1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

The retiree diary

Dieses Thema im Forum "Log: Bodybuilding" wurde erstellt von berby, 1. Januar 2018.

  1. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.089
    Geschlecht:
    männlich
    Also eine völlig normale Kniebeuge.
    Die unten beginnen nennt man doch Pin-Beugen ?
     
  2. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Pin-Beugen, den Namen höre ich jetzt zum erstenmal. [​IMG] Aber egal, das ist bestimmt das selbe. [​IMG]
    Wie bereits angedeutet, trainiere ich nach PITT mit einer etwas abgewandelten Version. [​IMG]
    Der positive Start einer Übung bietet im Vergleich zum negativen Start einer Übung, den Vorteil, das es kein übermäßigen abfälschen durch Schwung holen gibt und die Übung selbst dadurch anstrengender, ja wenn man so will, auch produktiver wird.
    [​IMG]
     
    ralle gefällt das.
  3. ralle

    ralle Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    3.193
    Geschlecht:
    männlich
    Klingt logisch! [img17]
     
  4. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.089
    Geschlecht:
    männlich
    Aber gibt es einen Unterschied zwischen der Beuge mit positiven Start (also von unten) und den normalen Beugen von oben, wenn ich sie mit Stop in der untersten Position durchführe ?
     
  5. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, natürlich da gibt es einen Unterschied, bei der Kniebeugevariante die Du beschreibst. Es ist ja deutlich fordernder in der Hocke zu pausieren, als eine normale Beuge. Aber der Start der Übung, bleibt trotzdem ein negativer Start.

    Auf K3K bezogen: Kniebeugen und Bankdrücken beginnen jeweils mit einem negativen Start, also Exzentrisch. Während das Kreuzheben mit einem positiven Start beginnt, also Konzentrisch.

    Auf Bodybuilding bezogen: Bankdrücken kann man sowohl in der Multipresse als auch im Rack mit positiven Start beginnen (also der Beginn der Übung bei einem Trainingssatz, immer mit der Hantel auf der Brust. Bei jeder Wiederholung).
    Bei Kreislauf intensiven Kniebeugen in einem Trainingssatz dagegen ist dies schon wegen der Atmung in der Hocke schwierig (also der Beginn der Übung bei einem Trainingssatz, immer in der Hocke und mit der Hantel auf der Schulter. Bei jeder Wiederholung).

    Ich habe heute frei, und werde beim heutigen Training „Beine-Rücken-Bizeps“ mal ein Video in diesem Zusammenhang machen.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2018
    pp1998 gefällt das.
  6. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Der PC hatte am Dienstagmittag die Zusammenarbeit mit mir verweigert, also musste ich Gewalt anwenden daher ab in die Werkstatt.
    [​IMG]
    Heute zurück läuft er wieder brav wie neu.
    [​IMG]

    Nachtrag vom 16.01.2018
    Beine-Rücken -Bizeps
    Körpergewicht: 80,1 kg
    Das Training:

    Eigentlich wollte ich für die Beine Frontbeugen in Multeipresse machen, aber das schwere Beintraining vom Sonntag hatte bei mir noch Spuren hinterlassen, deshalb gab es da nur die „leichte“ Variante des Beintrainings.
    [​IMG]
    - Hacksquats in der Multipresse, positiver Start, 120 kg, 20 Wdh
    - Low Row Maschine, positiver Start, 75 kg, 20 Wdh
    - Latziehen am Kabel, positiver Start, 80 kg, 16 Wdh
    - Curl in der Maschine, positiver Start, 35 kg, 19Wdh
    - LH Reserve Curl, positiver Start, 20 kg, 14 Wdh
    - Wadenheben sitzend in der Maschine, positiver Start, 35 kg, 15 Wdh
    Hausaufgaben

    Das Video für Dicker hole ich am Sonntag nach.
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2018
    Foxi83 gefällt das.
  7. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.089
    Geschlecht:
    männlich
    Ich sage trotzdem schon heute danke :045:.
     
    Katinka gefällt das.
  8. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Eintrag vom 18.01.2018
    Brust-Schulter-Trizeps
    Körpergewicht: 79,5 kg
    Das Training:

    - Schrägbankdrücken zum Hals in der Multipresse, positiver Start, 65 kg, 14 Wdh
    - Butterfly Maschine normaler Griff, positiver Start, 50 kg, 10 Wdh
    - Schulterheben in der Multipresse, positiver Start, je 20 kg, 15 Wdh
    - Seitheben am Kabel liegend, positiver Start, 112 kg, 20 Wdh
    - Trizepsdrücken am Kabel, positiver Start, 70 kg, 8 Wdh, abgebrochen wegen Ellenbogen Propleme
    - Wadenheben vorgebeugt in der Maschine, positiver Start, 50 kg, 25 Wdh

    Keine Hausaufgaben
    [​IMG]
    Trainingsqualität: 3
     
    pp1998 und ralle gefällt das.
  9. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Eintrag vom 21.01.2018
    Beine
    Körpergewicht: 80 kg

    Das Training:
    Wieder ein brutaler Trainingstag.
    Samstag und Sonntag je 12 Std. Nachtschicht, dazwischen ein Training für die Trommelstöcker und ein volles Studio Das bedeutet Stress!
    [​IMG]
    - Frontbeugen in im Rack, positiver Start, 60 kg, 10 Wdh, Video:
    - Beugen im Rack mit negativen Start und diesmal sogar K3K IPF Beugetiefe, schwere 100 kg, aber 20 Wdh
    - Beinpresse 45°, positiver Start, 175 kg, 20 Wdh
    - Wadenheben und Hausaufgaben mußten aus zeitlichen Gründen wegfallen.
    [​IMG]
    Trainingsqualität: 4
    [​IMG]
     
  10. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.089
    Geschlecht:
    männlich
    Nichts für ungut, aber für mich sind das eher goodmornings als Frontbeugen [img96].
    Aber stimmt, 12 h Schichten sind brutal !
     
  11. ralle

    ralle Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    3.193
    Geschlecht:
    männlich
    Die Aufwärtsbewegung ist eindeutig ne Beuge. Oder müsste das Strecke heissen...:D
     
  12. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    ?? Häääh !!
    [​IMG]
    Das ich im allgemeinen eine schlechte Beugetechnik habe, das weiß ich doch. Grins
    [​IMG]
    Doch was hat diese Feststellung mit Deiner Frage bezüglich PITT Trainings mit positiven Start beim Beugen zu tun?
    [​IMG]
    Es ist doch völlig egal, ob es sich dabei um eine olympische Kniebeuge, einer klassischen Kniebeuge, oder um eine technisch unsaubere Beuge handelt.
    [​IMG]
    Da liegt wahrscheinlich ein Missverständnis vor. Noch einmal, etwas ausführlicher, nur zur Information.
    [​IMG]
    - Ausgangsposition ist die Hocke mit Hantel (egal wie tief)
    - 1. Wdh, aus der Hocke kommen und in den Stand kommen, anschließend wieder zurück in die Hocke und 2 bis 3 Sekunden in der Hocke bleiben. Dann erfolgt die 2. Wdh.
    - 2. Wdh, aus der Hocke kommen und in den Stand kommen, anschließend wieder zurück in die Hocke und 2 bis 3 Sekunden in der Hocke bleiben. Dann erfolgt die 3. Wdh.
    - 3. Wdh, aus der Hocke kommen und in den Stand kommen, anschließend wieder zurück in die Hocke und 2 bis 3 Sekunden in der Hocke bleiben. Dann erfolgt die 4. Wdh.
    usw, usw, usw.
    Das Ziel liegt bei etwa 20 Wdh und mehr.
    Das jeweilige Gewicht für den Trainingssatz entspricht einer Leistung von ca. 8-12Wdh.
    [​IMG]
    Ausgangspunkt Deiner Frage war doch, wenn ich es richtig verstanden habe, was es mit einem positiven Start beim Beugen mit PITT auf sich hat (da ich selber nur mit negativen Start beim Beugen arbeite).

    Den Unterschied habe ich versucht mit dem Video bildlich darzustellen. Das ist eigentlich alles.
    [​IMG]
     
  13. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.089
    Geschlecht:
    männlich
    Erst einmal danke für deine ausführliche Antwort !
    Was Du unter positven Beuge verstehst ist ja jetzt klar, PITT interessiert mich nicht. Genau wie mich jedes andere Trainingssystem nicht interessiert, vielleicht von Korte 3 x 3 mal abgesehen ;).

    Was ich aber noch nicht geklärt habe, ist diese Beuge mit positiven Start nun deutlich besser als eine pausierte normale Beuge ?
     
  14. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.540
    Geschlecht:
    weiblich
    Du meinst jetzt die Pin Squats im Vergleich zu normalen pausierten Beugen? Ich würde jetzt mal laienhaft behaupten, dass die pausierten Beugen etwas einfacher sind und weniger Kraft von unten weg generiert werden muss.
    Also die Effekte sind schon ähnlich bei beiden Varianten und irgendwo ist es auch Haarspalterei, weil die Unterschiede sicher nur minimal sind. Aber wenn man einfach absenkt und hält und wieder aufsteht, ist das doch alleine deshalb leichter, weil du die Spannung im exzentrischen Teil der Bewegung ja bereits aufbaust und dann nur halten und wieder gegenarbeiten musst. Ich würde behaupten, mit dieser Vorspannung kommt man mit etwas geringerem Kraftaufwand unten raus, als wenn man die Spannung unten komplett neu aufbauen muss und ausschließlich den konzentrischen Teil der Bewegung ausführt. Ist das nicht der Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus, den man quasi zum Kraft sparen nutzt, wenn man möglichst schnell wieder aufsteht?
    Ist es nicht so, dass man bei der pausierten Beuge tatsächlich dann 3 Sekunden pausieren muss, um diesen Reflex bzw. Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus komplett auszuschalten? [img28]
    Im Umkehrschluss verlangt einem dann natürlich die Variante mit den Pins quasi von 0 auf 100 den größten Krafteinsatz ab.
    Darüber hinaus hast du natürlich noch den Vorteil, dass mit verschiedenen Höhen gearbeitet werden kann mit den Pins und die Höhe dann fix ist.

    Und PS, Dicker: klar sind es Beugen und keine Good Mornings. :rolleyes:
    Der Start ist halt nur etwas hoch. Aber ich finde auch, ein fast 70jähriger muss sich nicht rechtfertigen, dass er seine Beugen nicht ass to the grass ausführt. :eek:
    Aber selbst wenn er wirklich so good mornings gemacht hätte, allein schon die Hantel in dieser Haltung und das hinzukriegen wäre eine Wahnsinns Leistung. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2018
    bedee, pp1998 und ralle gefällt das.
  15. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Dicker
    Das kommt auf den Blickwinkel an.

    Bei PITT geht es in erster Linie „nur“ um Muskelwachstum, nicht um Kraftzuwachs um jeden Preis.
    Insofern wäre diese Art der Beuge bei GH, PL und STM, wohl eher nicht die erste Wahl.
    Man kann es sehen wie man will, denn auch BBler können durch die Übernahme einer Übung / eines Systems Nutzen aus dem Training eines GH, PL oder STM ziehen und natürlich auch umgekehrt.
    [​IMG]

    Volzotan
    Gut beschrieben diesen Vergleich.
    [​IMG]
    Danke für Deine Zeilen, ich gebe mir Mühe nicht zu schnell zu altern.

    [​IMG]
    Aber auf das Bodybuilding bezogen trotzdem eine Bemerkung von mir.
    Kniebeugen jeder Art sind im Bodybuilding nicht zwinged notwendig, genauso wenig wie eine besonders Tiefe ass to the grass Beuge.
    [​IMG]

    Eintrag vom 23.01.2018
    Beine-Rücken-Bizeps

    Körpergewicht:80,2 kg

    Ich habe heute noch schwere Schultern und Beine, außerdem schmerzen die Kniegelenke noch vom Training am Sonntag. Deshalb habe ich für den einen Satz Beintraining mit der S.S.Bar heute Hacksquats in der Multipresse für meine Quadrizeps gemacht.

    - Hacksquats mit Haken in der MP, positiver Start, 130 kg, 20 Wdh Video:
    - Vorgebeugtes rudern mit der der H.T.Bar, positiver Start, 62 kg, 20 Wdh
    - Rudern am Kabel mit Haken und neutralen Griff, positiver Start, 80 kg, 16 Wdh
    - Latziehen am Kabel mit Haken und neutralen Griff, positiver Start, 80 kg, 14 Wdh
    - Curl am Kabel, positiver Start, 40 kg, 20 Wdh
    - Wadenheben in der Maschine sitzend: positiver Start, 35 kg, 17 Wdh

    Video: Heute kam wieder der Bodybuilder in mir durch.


    Tja. Nicht nur die Licht Verhältnisse im Studio und meine Hautfarbe lassen zu wünschen übrig, sondern auch die fehlende Muskelmasse und Muskelhärte.
    Aber was will man man machen, der Zahn der Zeit nagt auch bei mir unaufhaltsam.
    [​IMG]
     
  16. ralle

    ralle Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    3.193
    Geschlecht:
    männlich
    Quatsch Berby, meine Frau hat gerade gesagt, man sieht das Alter nur an den Haaren. Ich stimme zu![img17]
     
  17. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.089
    Geschlecht:
    männlich
    Sagt man Männern mit grauen Haaren nicht nach, sie wären die interessantesten ?
     
  18. ralle

    ralle Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    3.193
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hoffe es, bin selbst schon ganz schön grau...:(
     
  19. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Nette Zeilen Jungs.
    [​IMG]
    Na ja, solange noch welche auf dem Kopf sind. Die werden allerdings bei mir nun doch auch deutlich weniger, dafür wachsen diese Scheißdinger an anderen, unmöglichen Stellen wie Unkraut.
    [​IMG]


    Ernährung heute / Schlemmertag
    [​IMG]
    1- Butter Kerrygold-11g; Rolffes Rinderaftschinken -11g; Schnittkäse Castello Höhlenkäse Classic-18g;Schnittkäse „Butterkäse“ v. Kerrydold -38g;
    2- Milch, 3,5% Fett-300g; Protein 85, -38g;
    3- Reis Basmati gekocht-Reis Basmati gekochtg; Rotwein-560g; Tomaten – Ketchup light Kaufland-104g;Thunfisch -195g;
    4- Riegel / Weider Coconut Crisp 60%-45g; Walnüsse Alesto Kaufland-22g;
    5- Fischbrötchen Lachs-188g; Fischbrötchen Matjeshering-128g;Bier -500g;

    Meine Fresse, das haut vielleicht die Nährwerte des Tages so richtig nach oben. [​IMG] Und eine Mahlzeit steht noch aus.
    Zum Glück ist das bei mir nicht die Regel. [​IMG]

    Kcal = 3484
    E = 214
    K = 305
    F = 89
    [​IMG]
     
    bedee gefällt das.
  20. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Eintrag vom 25.01.2018
    Brust-Schulter-Trizeps
    Körpergewicht:80,4 kg

    Seit gestern meckert der untere Rücken, die Gelenke Unten wie Oben, aber vor allem der linke Arm.
    Heute musste ich dadurch das ganze Training umstellen.
    Beim geplanten Bankdrücken hatte ich schon beim Halten mit normalen Griff mit der leeren Stange Schmerzen im linken Unterarm. Beim Griff mit dem Daumen auf der Stange hatte ich keine Schmerzen beim Halten mit der leeren Stange. Auch bei einer leichten Erhöhung des Gewichtes mit jeweils 10 kg rechts und links auf der Hantel und 6 Wdh, brachten keine Schmerzen im Unterarm.
    Also Zack, 60 kg auf die Hantel, beim Halten der Hantel hatte ich schon wieder leichte Schmerzen, noch 2 Wdh gemacht in der Hoffnung, das…..
    Tja, nichts da.
    Neben den Schmerzen im Unterarm, kamen nun auch plötzlich Schmerzen in den Ellenbogen und Schultergelenken dazu.
    Also abhaken und zur zweiten Brustübung übergehen.
    - Schrägbankdrücken im Rack. Erwärmung kein Problem, positiver Start, 60 kg, 14 Wdh (aus Angst vor möglichen Schmerzen, alles mit vorgezogenen Ellenbogen)
    - Butterfly Maschine mit normalen Griff, positiver Start, 13 Wdh
    - Seitheben wegen leichten Schulterschmerzen bei der Erwärmung ausgefallen, ebenso Schulterdrücken, dafür Schulterheben in der Multipresse, positiver Start, 112,5 kg, 15 Wdh
    - Trizeps am Kabel wegen leichter Schmerzen ebenfalls ausgefallen
    - Wadenheben vorgebeugt in der Maschine, positiver Start, 50 kg, 25 Wdh
    Wegen den vielen experimentieren und den ausgiebigen Erwärmen habe ich aus zeitlichen Gründen meine Hausaufgaben weggelassen.
    [​IMG]
    Trainingsqualität: ich gebe mir trotz der Probleme heute eine 3-
    [​IMG]
    Fazit:
    Ich muss ja kein Bankdrücken mehr machen, da gehe ich halt in Zukunft halt an die Maschinen.
    [​IMG]