1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

Dieses Thema im Forum "Log: Sportartspezifisches & allg. Fitnesstraining" wurde erstellt von Fissel, 17. Juli 2008.

  1. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Ich hab das Glück inzwischen gut mit einem befreundet zu sein :)
    Wir tauschen dann einfach KnowHow. Ich mach ihn Berufsfit und geh mit ihm durch seinen 5-Jahres-Plan und er bringt mir dafür die Ernährung auf Linie.

    Wobei wir gestern nochmal abschwächen mussten, weil ich das Training gestern wegen Magenproblemen nicht so durchziehen konnte, wie ich wollte.

    Eigentlich sieht die Ernährung jetzt so aus:

    Frühstück:
    Vollkornbrot mit Gemüsepastete + 1/2 Paprika oder Stück Gurke
    oder + 1 Banane & 1/2 Apfel oder 1 Kiwi
    + ggf. 1 Ei

    Zwischenmahlzeit:
    1 Banane od. 1 Apfel od. 1 Kiwi od. 1/2 Paprika üd. Stück Gurke

    Mittag:
    im Grunde normal, 2 mal wöchentlich Fisch nach Möglichkeit, sonst Pute od. auch mal rotes Fleisch, durchaus auch Nudelgerichte

    Zwischenmahlzeit:
    eig. Gemüse od. Obst, mussten wir aber aktuell umstellen wegen Übersäuerung. Daher aktuell was sich grade so finden lässt. Käse + Trauben, Salat, etc.

    Abendessen: wenn Mittags warm, dann abends eher noch ein Vollkornbrot oder sonst was Kleines



    Alles in Allem nicht wild, Wasserkonsum ist rauf auf ~ 2 Liter am Tag plus Saftschorle, die wir wieder streichen mussten weil übersäuernd, Tomatensaft zwischendurch auch mal gerne, generell Nahrungsmittel mit geringerer Energiedichte, kein sinnloser Zucker, kein sinnloses Fett

    Aber ich bin nicht auf Diät. Immerhin bin ich wieder im Muskelaufbau.



    Training gestern:

    10Min. Warmup Crosser
    2 S 12R Klimmzüge -54kg
    2 S 12 R Dips - 54kg
    1 S 15 R Seitheben je 6kg
    2 S 10 R Ausfallschritte + 12kg
    1 S 15 R Kniebeugen + 12kg
    (man kann zusehn wie es eiert...)
    2 S 10 R Beinheben

    5 Min. Cooldown Crosser

    Fissel Futsch.


    Aber wir haben´s ja jetzt neu eingestellt, also dürfte das wieder laufen.
     
  2. Gast

    Gast Guest

  3. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Ich bin ja keine weibliche Bodybuilderin die ihre Eiweißversorgung sicherstellen muss ;)

    Insofern finde ich es nicht so tragisch.

    Und "unsinniges" Fett meint schon "unsinniges" Fett.
    Nicht "kein" Fett.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    jeder trainierende sollte die proteinversorgung sicher stellen...
    sonst ist der gesetzte trainingsreitz wertlos, der körper regeneriert schlechter und man tritt auf der stelle.
    im schlimmsten fall geht's richtung übertraining oder verletzung durch überlastung (bedingt durch die fehlende regenerationsmöglichkeit).
     
  5. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Wo liegt das Problem?

    Vollkornbrot enthält Eiweiß. Die Gemüsepasteten via Bierhefe und Co. ebenfalls. Zum Mittag hin gibts via Pute oder rotem Fleisch explizit nochmal Eiweiß satt. Training ist abends.

    Meinem Körper geht´s ja am Arsch vorbei, wann er sein Eiweiß bekommt.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    kein problem, nur tipps.;)
     
  7. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    44.758
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    ...gut geschrieben, sehe ich ähnlich...ich mag keine Dogmen...meine bisherige Erfahrung hat mir gezeigt, Es gibt NICHTS was es nicht gibt!!!


    ...ich persönlich trainiere z.B. grundsätzlich auf nüchternen Magen, so auch heute,
    09.30 Uhr aufgestanden, 2 Kaffee, dann gegen 12.00 Uhr zum Sport, lief bombastig...

    ...selbst wenn ich erst 15.00 Uhr trainiere, versuche ich vorher gar nix zu essen, klappt gut...





    Gruß Eisi
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2011
  8. Gast

    Gast Guest

    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    ...und bist austrainiert mit waschbrettbauch??:stongue:
     
  9. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    44.758
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    ...ach, ist das das Ziel von Jedem??:smad:

    ...ich habe ja nun schon einige male runterdiätet und da bin ich genauso vorgegangen, nur halt mit einer deutlichen Reduzierung der Gesamt-Kalorien...

    Ich bin Fissels Meinung, es ist scheißegal wann ein Körper seine Nährstoffe bekommt, entscheidend ist die Gesamt-Kalorienmenge
    und selbst die spielt eher über mehrere Tage eine Rolle (Stichwort: kalorienpendeln),
    das wir deutlich weniger Eiweiß brauchen als uns die Industrie weißmachen will, dürfte doch mittlerweile klar sein...

    ...das ist meine Meinung zu diesem Thema im Hobby-Natural-Bereich, Leute die zwar Leistung bringen, aber auch leben wollen...



    ...entschuldige Fissel für das Off-Topic...ich melde mich jetzt wieder ab...:ssmile:
     
  10. Gast

    Gast Guest

    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    @ eisi

    pn!
     
  11. Wursti

    Wursti Guest

    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    "Anaboles Fenster"?

    Bin da Taurus' Meinung. Erstens hat der Körper bei verschiedenen Umständen, verschiedene Verarbeitungskapazitäten für Essen und co.
    Zweitens Sieht dieser Ernährungsplan stark nach dem üblichen LowFat Western Diet Krams aus. Wenn man der Paleoprämisse folgt (welcher man folgen sollte, wenn man kein Kreationist ist), ist die Meinung dazu klar.
     
  12. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    44.758
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    ...ich steh auch darauf, nach dem Training dem Körper Nährstoffe zu geben, Stichwort: Post-Workout-Drink und später Meal...das hat auch Hand und Fuß...

    ABER oftmals lohnt sich mal ein Blick über den Tellerrand, nicht alles was dogmatisiert wird muss auch zwingend richtig sein...

    Ich habe natürlich keine Ahnung, bin ja nur ein bescheuerter Kraftsportler,
    ABER ich kenne viele, athletisch, mit Waschbrettbauch, die sich völlig anders ernähren als normal üblich...





    Gruß Eisi
     
  13. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Ach quatsch.

    Der Ernährungsplan sieht allem voran schlicht weniger unnötigen Zucker und unnötiges Fett im Sinne von McDonalds und Co. vor, mehr Vollkorn, mehr Gemüse und Obst, ganz klar auch Fleisch und Fisch.

    Ich bin ne Frau und aktuell übergewichtig.
    Mir da was von überdurchschnittlich eiweisreicher Ernährung zu erzählen halte ich für am Ziel vorbei.

    Der Ernährungsplan wurde der Ernährung angepasst wie ich sie von Haus aus eh handhabe. Weizenmehl durch Vollkornmehl ersetzt und Obst und Gemüse eingebaut, teils leichte Carb-Reduktion hab ich auf eigene Faust gemacht, die kam nicht vom EB. Mehr war´s im Grunde nicht. Gut, plus Fisch.

    Ich hab übrigens keinerlei Interesse daran, Masse im Sinne von Masse aufzubauen. Muskulatur reicht mir, danke.


    Zum Wesentlichen:

    Geiles Training

    2S 10R Klimms -47/-54
    2S 10R Dips -47/-54
    2S 10R Seitheben

    2S 10R Ausfallschritte + 12
    2S 10R Kniebeugen 55kg (ich unterstütz den Aufbau auf Maxkraft jetzt mit der Maschine. Ist ein Experiment, war sehr cool, bin auf den Effekt gespannt)

    2S 10 R Oberkörperheben
    2S 10R je seite seitliches Oberkörperheben
    2S 8R Beinheben


    + Warmup und cooldown natürlich


    Und zur beruhigung:

    Nach dem Training gabs vollkorntoast mit mett <- Eiweiß ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2011
  14. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Japp, das is cool, das behalten wir erst mal so:

    10Min. warmup Crosser

    2 S 10R Ausfallschritte +10
    2 S 12R Beinpresse 55kg
    2 S 15R Wadenheben +10

    2 S 12R Klimms -47/54
    2 S 10R Dips -47/54
    2 S 10R Rudern je 6kg
    2 S 12R Seitheben je 5kg

    2 S 10R Hyperextensions
    2 S 10R je seitliche Hyperextensions (irgendwer weiß garantiert wie der Mist heißt, gibts bestimmt ne eigne Bezeichnung für - ich net)
    2 S 6R tiefe Crunches
    2 S 10 R Beinheben

    5 Min. cooldown Crosser
     
  15. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    50 Min. Crosser mit Spikes
     
  16. kecks

    kecks Active Member

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    3.189
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Ich würde das Vollkornbrot rausnehmen, wenn du wirklich abnehmen willst und vor allem die Nudeln konsequent knicken. Vor allem abends... Nach dem Kraftprogramm abends nichts zu essen, nur Wasser, vor allem keinen Zucker (auch keinen Süßstoff) in welcher Form auch immer (HGH-Level). Fettverlust ohne Muskelmasseverlust fast garantiert, auch bei Frauen. Mengenmäßig soviel du magst. Möglichst keine verarbeiteten Produkte (keine Wurst, Würstchen, keine fertigen Gemüseprodukte usw., statt dessen selber kochen).

    (oder noch anders: Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Öle, Nüsse, Beeren, Eier, Milchprodukte, Wasser. Und sonst nix. Gesund ist es sowieso, Protein ohne Ende. Eat real.)
     
  17. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Logisch ginge es mit low carb high fat schneller. Aber ich hab mich bewusst dagegen entschieden. Es passt nicht zu meiner Zielsetzung und zu meinem Lebensstil. Danke für den Tip :)
     
  18. Wursti

    Wursti Guest

    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Inwiefern gegen deine Zielsetzung?
     
  19. kecks

    kecks Active Member

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    3.189
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Das ist nicht lowcarb highfat, sondern einfach eine Ernährung ohne verarbeitete Lebensmittel ;). Zufälligerweise ist es auch "lowcarb" (und der Grund, wieso lowcarb-Diäten überhaupt funktionieren). Es geht hier mehr um Lebensmittelqualität als um irgendwas anderes :).

    Aber freilich musst du letztendlich selbst wissen, was du wie anstellen willst. Deiner Zielsetzung, falls die wirklich Fettverlust ohne Muskelmasseverlust bzw. eventuell sogar mit Muskelmassegewinn ist, und vor allem ein gesünderes Leben und eine grundlegende Ernährungsumstellung für immer, entspricht das Konzept eigentlichs schon. Für "nur mal schnell Diät" passt es eher nicht. Es gibt viele Seiten, die so eine "Paleo Challenge" begleiten. Das sind oft recht radikale Leute, die auch keine Milchprodukte einbauen wollen, aber als Anregung für Rezepte etc. ist es nicht verkehrt. :)
     
  20. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    AW: Fissematenten - (ein) Fissellogbuch

    Zur Erklärung:

    Ich habe mir, auch und grade zusammen mit meinem Ernährungswissenschaftler, eine Menge Gedanken darum gemacht, wie ich´s angehe und was konkret ich erreichen möchte.

    Dabei kamen folgende Punkte auf:

    1. Kraftsport ist nicht das Zentrum meiner Freizeit und wird es nie sein. 2-3 mal wöchentliches Training ist max. möglich und gewollt.

    2. meine Zielsetzung in Sachen Optik beinhaltet eine gewisse Fettmasse, mein optisches Ziel ist also nicht das der meisten hier, denke ich ;)

    3. dauerhafte Ernährungsumstellung


    Ob ich vorübergehend bzw. zum schnellstmöglichen Fettab- und Muskelaufbau genau diese beschriebene Ernährung fahre war auch Diskussionsthema. Ich hab mich dagegen entschieden und nehme damit in Kauf, dass es länger dauert. Mein Ziel ist auch keine perfekte oder Körpersubstanzoptimierte Ernährung sondern eine Gute, sinnvolle aber noch "normal-gesunde" wenn man so möchte. Ich hoffe man kann halbwegs verstehn, was ich meine.