1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Schwer und falsch.

Dieses Thema im Forum "Log: Bodybuilding" wurde erstellt von Snow, 18. September 2018.

  1. Snow

    Snow Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2018
    Beiträge:
    501
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bouldere eher, also ohne Seil.
    Seilklettern war ich etwa 4 mal dieses Jahr, und beim letzten Mal zum ersten Mal Vorstieg gemacht. Aber eine 5er Tour in der Halle ist nicht mal gute Erwärmung... Ab 7 wird es normalerweise spannend.

    Eine Boulderhalle hat normalerweise schwierigkeitsgrade in Farben. Es sind 6 bis 7 Farben, meistens 6.
    Die 5. Farbe ist dann in etwa 6c+ bis 7c+ nach der bleau Skala.
    Und 6. Farbe ist alles ab 8a.
    Wobei die Schwierigkeiten in den hallen meistens leichter sind, als die draußen.

    Meine Touren, die ich packe, sind etwa 6b auf der bleauskala, aber die 7er habe ich noch nicht gepackt.

    https://static.bergzeit.de/out/pict...8_04_tabelle-schwierigkeitsgrade-klettern.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2020
    Foxi83 und ederzei gefällt das.
  2. ederzei

    ederzei Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    2.698
    Geschlecht:
    männlich

    Danke, muß erstmal umdenken auf bouldern. ;)

    Toprope habe ich damals nur noch max. zur Erwärmung geklettert. Da fehlte dann der Kick/Nervenkitzel/Adrenalin.
    Vorstieg 8er angeklettert, 7+ bis hoch bei Kraftrouten, 7- bei Technikrouten.

    Bin wahnsinnig gespannt auf spätere Fotos/Videos. :)

    PS: Ich erwärme mich bei jeder Erwärmung. Habe ja genügend Körperfett. :005:
    Aber ich weiß, wie du es meinst. :003:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2020
    Snow gefällt das.
  3. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.775
    Da gibt's ja immer ein Spektrum in jedem Grad. Einige 5er bei uns kann ich sogar noch ohne direktes Training flashen, andere sind völlig außer Reichweite. Wie meinst du da dein Ziel? "Die Mehrzahl schaffen können (mit/ohne projektieren)"?

    Die einfachsten Leistungsprünge krieg ich übrigens mit 2-3kg abnehmen. :)
     
  4. ederzei

    ederzei Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    2.698
    Geschlecht:
    männlich
    Aber nicht im KDK :005:
     
  5. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.775
    Außer es bringt dich in eine andere Gewichtsklasse :p
     
    ederzei gefällt das.
  6. Snow

    Snow Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2018
    Beiträge:
    501
    Geschlecht:
    männlich
    Naja das ultimative Ziel ist natürlich, eine Halle zu betreten und so gut wie alles zu flashen. Das ist aber ziemlich weit weg - das schaffen nur die Wenigsten, auch von den sehr ambitionierten Sportlern. Wenn ich jetzt in eine unbekannte Halle betrete, und diese 6 Schwierigkeiten hat, sind die ersten 3 Schwierigkeiten leicht, von der 4. Schwierigkeit etwa 50-90% machbar, und von der 5. Schwierigkeit vielleicht 2-5 Touren. Unsere Halle ist sehr schwer geschraubt, dort hatte ich noch nie eine Route in der 5. Schwierigkeit gepackt (meistens projektiere ich aber nicht, um möglichst viele verschiedene Routen zu klettern).
    Also ist das mit der 5. Schwierigkeit ein Zwischenziel. Daneben lerne ich noch etwas klettern, also vielleicht ein mal im Monat etwas Vorstieg üben und an den Fels oder in eine Halle gehen.
    Jetzt gibt es 3 Aspekte, um dieses Ziel zu erreichen:
    - Beweglichkeit
    - Technik und Routenlesen
    - Kraft

    In Beweglichkeit werde ich nie extrem gut - aber ich dehne mich täglich und akzeptiere die Ergebnisse. Mit dem Impingement in der Hüfte schauen wir dann noch.

    Technik und Routenlesen - da hilft so eine Kletterwand zuhause ungemein, aber man muss auch verschiedene Übungen planen und Techniken gezielt üben. Bin gespannt, wie gut ich das umsetzen kann. Routen schrauben hilft auch sehr viel beim Routen lesen.

    Kraft - Hier nehme ich einfach 3 Benchmarks - es gibt 5 Stufen, und so weiß ich, wo ich hinterher hänge:
    - Klimmzug auf Maximalkraft (60/70/80/100/120% des BW) -> ca Stufe 2.
    - Auf einer 20-mm-Leiste Hängen auf Maximalkraft (5 Sekunden) (60/70/80/100/120% des BW) -> hier sind das vielleicht 20-30% des BW extra. also Stufe -4.
    - Front Lever (3/5/10/20/30) -> ca. Stufe 2.

    In meinem Fall fehlt die maximale Griffkraft. In ein paar Monaten sehe probiere ich aber, wie sich diese entwickelt hat, und ob ich groß was ändern muss.
     
    ederzei, Volzotan und aufziehvogel gefällt das.
  7. Snow

    Snow Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2018
    Beiträge:
    501
    Geschlecht:
    männlich
    Mal ne Frage zu den Dips.

    Ich habe zwei Barren, die sind jedoch nicht so hoch, wie ich die gerne hätte. Soll heißen - Bei den Dips setzt das Gewicht auf.
    Meine Gewichte sehen so aus: https://www.insportline.de/15038/in...pk7OMVQ0127V8YWA6mVJdXrI4j3Y90e0aAk_UEALw_wcB (10kg) und ich lasse die Kette durch alle 3 Löcher laufen.
    Trotzdem ist die Scheibe etwas unter dem Knie, und ich bräuchte sie etwas über dem Knie.
    Ich habe einen Dip-Gürtel, aber auch einen Klettergürtel und eine Bandschlinge - bis jetzt jedoch keine Methode gefunden, die Gewichte höher zu platzieren.

    Falls jemand eine Idee hat (außer die Dip-Barren höher zu stellen) - raus damit :)
    Heute stehen Dips an, vielleicht laufe ich auch mit einer Gewichtsscheibe kurz zum Klettershop und experimentiere dort mit verschiedenen Bandschlingen.
     
  8. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.500
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hab das Problem auch und fast die gleichen Scheiben. Wobei meine Stühle hoch genug sind, dass es passt, wenn ich die Kette durch alle 3 Löcher fädele. Ansonsten würde mir noch einfallen, den Karabiner an einem anderen Kettenglied zu befestigen, um die effektive Kettenlänge zu verringern, falls das geht (habs selbst noch nicht probiert).
     
  9. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.775
    Vielleicht bringts was, die Scheiben vorne auf die Oberschenkel zu drehen. Das ermöglicht eine etwas kürzere Kette, weil es nicht mehr im Schritt anstößt.
    Wenn du die Kette von dem Loch aus durch einen Griff zurückführst, könnte das nochmal mehr Höhe bringen.
     
  10. Snow

    Snow Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2018
    Beiträge:
    501
    Geschlecht:
    männlich
    Ich mach mal demnächst Videos - dann sehe ich mal, wie tief ich wirklich gehe... :D

    Heute schraube ich noch etwas an meinem Woody! :)
     
    JoneZ gefällt das.
  11. Snow

    Snow Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2018
    Beiträge:
    501
    Geschlecht:
    männlich
    Foxi83, doschi und JoneZ gefällt das.
  12. ederzei

    ederzei Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2019
    Beiträge:
    2.698
    Geschlecht:
    männlich
    Als ich früher noch Kraft hatte, ;)
    habe ich einfach einfach eine Kurzhantelstange in die Gravity Boots eingehangen.
    Links und rechts dann die Scheiben auf die KH-Stange, dass auch @tony seinen Spaß gehabt hätte.

    Aber die Füße wären dann trotzdem unter dem Knie. :rolleyes:
     
    Dany75 und Snow gefällt das.
Die Seite wird geladen...