1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Kniebeugen: Standbreite

Dieses Thema im Forum "Kraftsport & Krafttraining" wurde erstellt von Pompejus, 17. Dezember 2012.

  1. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    Servus,

    kleine Frage, wenn man eng steht, soll man dann eigentlich seine Knie, die ganze positive, wie negative nach außen drücken?
     
  2. Gast

    Gast Guest

    AW: Kniebeugen: Standbreite

    im grunde gilt das für jede standbreite: nach außen drücken oder wenigstens darauf achten, daß die knie bleiben wo sie sein sollen und nicht nach innen wandern.
     
  3. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Weil ich hab irgendwie das Problem, dass ich wenn ich eng stehe, die Knie nicht wirklich nach außen drücken kann, also ich kann es irgendwie nicht spüren, ob ich sie nun wirklich nach außen gedrückt hab.

    Sobald ich sehr breit stehe, ist das wiederum kein Problem.
     
  4. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.339
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    nach außen drücken heißt nicht, dass man o-beine machen soll.
    hast du denn tatsächlich ein problem mit nach innen wandernden knien oder nur ein "gefühlsproblem"? ; )
    spiegel oder videos können dir helfen, das rauszufinden.
     
  5. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Gefühlsproblem.
     
  6. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.339
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    hast du schonmal mit nem gummiband um die knie gebeugt? das gibt dir mehr feedback.
     
  7. cyclon

    cyclon Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    3.204
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Regelmässig Videos machen und sie im PC auswerten.
     
  8. Marty McFly

    Marty McFly Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    9.404
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Ja, genau. Und wenn du wirklich objektives Feedback möchtest, lad es hier hoch. Dann schauen wir gern danach.
     
  9. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.139
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Auch im engen Stand sollten die Fußspitzen nach außen zeigen, vielleicht liegt es daran ?
     
  10. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite




    Hier, hab aber (leider?) Frontkniebeugen gewählt und bewusst geschaut, dass ich meine Knie immer nach außen rotiere.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. August 2014
  11. Marty McFly

    Marty McFly Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. August 2007
    Beiträge:
    9.404
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Passt. Wenn du immer so beugst und hebst seh ich aktuell definitiv keine wirklichen Ansatzpunkte zur Umstellung der Technik.
     
  12. Mr.Wayne

    Mr.Wayne Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.044
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Sehe es wie Marty, es sieht echt gut aus! :) Wenn du von "Gefühlsproblemen" sprichst, sowas hatte ich demletzt erst, dann stehst du wahrscheinlich einen ticken zu breit. Aber wirklich nur ein oder 2 cm. Habe das gleiche Gefühl gehabt, mich minimal enger gestellt und gemerkt, jetzt passts.
     
  13. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Okay, anderes Problem, ich runde im untersten Punkt der Beuge den Rücken, war heute mit einem Freund trainieren und er hat zu erst zu einer Standumstellung geraten, jedenfalls, ich will das ausbessern - Video kommt.
    Ich weiß, aber ich gerate auch in die Vorlage, ob vielleicht die Vorlage das Problem ist.


    Beuge: ca. etwas weiter als schulterweit, erhöht da Fersenkeil - breche zuerst den Rücken und hab eine Vorlage.


    [video=youtube_share;etvL5AcjYeg]http://youtu.be/etvL5AcjYeg[/video]
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2013
  14. Gast

    Gast Guest

    AW: Kniebeugen: Standbreite

    der clip läuft in d nicht! (gema-arschlöcher)
     
  15. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Moment, Ton ist gleich weg.

    edit: ist weg/in bearbeitung laut statusmeldung
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2013
  16. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Geht es jetzt in D.?
     
  17. Gast

    Gast Guest

    AW: Kniebeugen: Standbreite

    läuft!
     
  18. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Jetzt zu meiner Frage, um ohne Vorlage zu beugen, wäre es hilfreich, wenn ich die Knie zuerst breche, weil laut meinem Trainingspartner, der gefilmt hat, komme ich zuerst mit dem Hintern runter.
     
  19. Pompejus

    Pompejus Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    962
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Erkennt da noch jemand etwas, dass ich noch verbessern, umstellen kann? [img28]

    work78orlater - YouTube




    Hab selbst auch von von dem Gwh gesagt bekommen, ich kann noch die Hüfte bewusst nach außen drücken, rotieren, um sicherer runter zukommen... also was ich jetzt noch umstellen werde.
     
  20. deed

    deed Active Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2013
    Beiträge:
    240
    AW: Kniebeugen: Standbreite

    Ich würde sagen, du gehst sehr weit runter mit dem Poppes und federst leicht beim nach Oben gehen. Es wird zwar immer gesagt, dass tiefe Kniebeuge für die Knie nicht schlimm sind, ich mache sie allerdings schon immer bis 90° und hatte noch nie Probleme.

    Von diesem Standpunkt aus, würde ich dir empfehlen, nur bis 90° runter zu gehen und darauf zu achten, nicht in den Knie zu federn wenn die wieder hoch gehst.
     
Die Seite wird geladen...