1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Trainingstag A: Technik eines Anfängers

Dieses Thema im Forum "Videoanalyse" wurde erstellt von Agallonofmilk, 27. September 2020.

Schlagworte:
  1. Agallonofmilk

    Agallonofmilk New Member

    Registriert seit:
    26. September 2020
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo liebes Forum
    Was haltet ihr von den drei Übungen. Ich kann selbst nicht so gut einschätzen wo meine Fehler liegen, aber möchte eine gute Technik beherrschen.

    Kniebeuge:



    Bandrücken:



    Rudern:

    https://youtu.be/RRr3KELqlEI

    Vielen dank schon im voraus.:D
     
    JoneZ gefällt das.
  2. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.403
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo und Willkommen im Forum!

    Ist leider etwas spät, aber ich sag trotzdem mal meine Meinung dazu:

    Die Kniebeuge sieht für mich schon sehr gut aus. Es scheint dir noch etwas an der Beweglichkeit zu fehlen, was zu einer kleinen Unsicherheit am tiefsten Punkt führt. Das sollte sich aber mit der Zeit von selbst geben. Also einfach dranbleiben, das passt so [img17]

    Beim Bankdrücken hast du ne komische Position oben im Lockout. Du hältst die Hantel zu weit Richtung Kopf. Versuche sie über deinen Schultern zu halten, sodass die Arme von der Seite gesehen senkrecht stehen. So kostet es dich auch am wenigsten Kraft. Beim Runtergehen und Drücken sind die Ellbogen zu dicht am Körper und du legst zu tief Richtung Bauch ab. Die Unterarme sollten immer von allen Seiten betrachtet senkrecht zum Boden stehen, sodass die Ellbogen direkt unter der Stange sind und du die beste Kraftübertragung hast. Die Brücke könnte ruhig noch etwas mehr sein, muss aber nicht. Wenn es die Beweglichkeit zulässt, versuch mal die Brust noch weiter nach oben zu drücken. Das könntest du wahrscheinlich auch forcieren, indem du die Füße näher zu dir stellst und mit den Beinen aktiv Spannung aufbaust, aber man sieht die Füße leider nicht richtig auf dem Video.

    Beim Rudern solltest du drauf achten, die Schultern vor Beginn der Zugbewegung nach hinten zusammenzuziehen und sie dort bis zum Ende der Wiederholung zu lassen. Ansonsten sieht das gut, aber auch schon recht schwer aus.

    Hoffe, das hilft :)
     
    Ysabet gefällt das.
  3. Agallonofmilk

    Agallonofmilk New Member

    Registriert seit:
    26. September 2020
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Danke!
    Sorry dass du das Video schon fast umsonst geschaut hast, weil ich hab mich jetzt nachdem ich 5 Wochen lang High Bar beugen geübt habe entschieden Low Bar zu beugen, einfach weil Mark Rippetoe der Meinung ist es sei besser als die High Bar Beuge. Ich habe aber trotzdem das Problem, dass mein unterer Rücken einrundet. In seinem Buch 'Starting Strenght' beschreibt er wie man die Rückenmuskeln anspannt damit das nicht passiert, doch ich verstehe es nicht. Könntest Du deshalb vielleicht sehen was ich noch besser machen kann? Knie nach aussen zu schieben habe ich versucht bis ich einen Dehungsschmerz bekam und ich nur mit Krampf runter gehen konnte.

     
  4. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.403
    Geschlecht:
    männlich
    Rückenmuskeln anspannen ist gut. Allerdings müssen auch die Bauchmuskeln angespannt werden, um den Rücken gerade zu halten. Sieht aber so aus, als würde das bei dir passen. Vasalva-Manöver nutzt du ja scheinbar auch schon.

    Meine Vermutung ist, dass es sich bei dir um ein Beweglichkeitsproblem handelt. Was machst du denn so an Dehnübungen? Gerade wenn du sagst, du verkrampfst, wenn du die Knie nach außen schiebst, könnten die Adduktoren zu unbeweglich sein. Könnten aber auch die Beinbeuger sein. Für die Adduktoren kann ich dir den Frog empfehlen. Kannst du auch dynamisch vor den Kniebeugen durchführen. Ansonsten einfach mal etwas Zeit in der tiefen Hocke verbringen und dabei auch schön die Knie nach außen drücken (ggf. Mit den Armen).
     
  5. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.723
    Hey, also den Grund fürs Einrunden kann ich in dem Video in der Perspektive nicht sehen. Eventuell versuchst du zu sehr, das Zurücksetzen des Hinterns zu erzwingen. Was mir auffällt, deine Füße sind sehr weit ausgestellt. Die sollten in die gleiche Richtung wie deine Knie zeigen. Glaube nicht, dass deine Beine sich so breit öffnen wie deine Füße.

    Zu der Empfehlung von Rip solltest du wissen, dass er mit dieser Meinung in der Trainingswelt allein dasteht. Er ist ein Dogmatiker. In der Realität sind beide Varianten gut, in der Wirkung sehr ähnlich bis identisch.
    Die kleinen Unterschiede kann man nur aus der individuellen Zielsetzung/Anatomie uä. bewerten. Bei diesen kleinen Unterschieden ist es tendenziell so, dass für die Mehrzahl der Leute die Vorteile bei Highbar überwiegen (ausgenommen Kniebeugenwettkämpfe).
    Zum Beispiel Highbar hat Full Rom im Kniegelenk, ist ein Vorteil; jedoch alles unter parallel trainiert bereits sehr gut die Oberschenkel.
    Lowbar fühlst du mehr den unteren Rücken, die reale Belastung ist bei beiden jedoch bei Messungen identisch.
    Highbar ist klar die anatomisch günstigere Position für die Schulter und macht keine Schmerzen, jedoch kriegen die meisten auch Lowbar noch gut hin.
    usw.
     
    JoneZ gefällt das.
  6. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.403
    Geschlecht:
    männlich
    Den Gedanken hatte ich auch. Besser versuchen, sich "zwischen die Beine zu setzen". Aber man sieht es auf dem Video durch die Safeties leider wirklich sehr schlecht.

    Rip mag etwas engstirnig sein in seinen Ansichten und ich bin nicht in allen Dingen seiner Meinung, aber seine generelle Denkweise und Starting Strength als Anfängerprogramm find ich schon gut. Es gibt halt in der Fitnesswelt wie in allen anderen Bereichen auch viele unterschiedliche Ansichten.

    Ich mag Low Bar auch lieber als High Bar, weil sich die Ablageposition für mich einfach stabiler anfühlt. Ich krieg so mehr Spannung in den oberen Rücken. Ein weiteres Argument für Low Bar ist, dass man mehr Gewicht bewegen kann, was imo nicht unerheblich ist, denn mehr Gewicht ist mehr mechanische Spannung ist größerer Reiz ist mehr Muskelaufbau (mal unabhängig von einzelnen Muskeln, auf den ganzen Körper bezogen). Aber da der Unterschied alles in in allem wirklich nicht so groß ist, ist es am Ende wahrscheinlich Geschmackssache wie bei Konventionellem vs. Sumoheben auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2020
    aufziehvogel gefällt das.
  7. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.723
    Also, zu dem Argument "mehr Gewicht" gibt es eine Erklärung von Greg Nuckols, die ich gut finde.
    https://www.strongerbyscience.com/its-time-to-end-this-nonsense-high-bar-vs-low-bar-squatting/

    Kurzfassung: es geht mehr Gewicht, weil der "Hebel" kleiner ist (Hantel liegt näher an Hüfte und mehr Vorbeuge). Jedoch das "Drehmoment", also die Kraft, die auf die Muskeln wirkt, ist identisch.

    Oder andersrum ausgedrückt. Die Muskeln leisten bei beiden Varianten das gleiche. Kein Unterschied in mechanischer Spannung. Lowbar brauche ich wegen des besseren Hebels nur etwas mehr Gewicht, um das gleiche Drehmoment (Spannung) zu erzeugen.
     
    Volzotan und JoneZ gefällt das.
  8. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.403
    Geschlecht:
    männlich
    Danke, wieder was gelernt [img17]
    Bleibt nur der Effekt fürs Ego :D
     
    aufziehvogel gefällt das.
  9. Agallonofmilk

    Agallonofmilk New Member

    Registriert seit:
    26. September 2020
    Beiträge:
    4
    Geschlecht:
    männlich
    Ok danke für die Tipps! Ich werde noch einmal ein Video posten wo man meine Kniebeuge deutlicher sieht. Bis dahin danke für die wichtigen Tipps!:)
     
    JoneZ gefällt das.
Die Seite wird geladen...