1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Unschönes Trainingsergebnis Muskeln "wachsen nicht wie gewünscht"

Dieses Thema im Forum "Anfängertraining" wurde erstellt von MissFine, 6. Oktober 2017.

  1. MissFine

    MissFine New Member

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo an alle,

    Anfang Mai 2017 habe ich mit dem Krafttraining begonnen. Ich hatte mich zuvor hier im Forum angemeldet und vorgestellt, mir erste Tipps geholt und meinen ersten Trainingsplan recherchiert/nachgefragt. Ich trainiere zuhause, alleine.

    Ich bin damals hoch motiviert gestartet, anfangs mit „Trockenübungen“ mit der Langhantel ohne Gewichte. Das lief super, also kamen schnell 2,5 kg pro Seite an die Stange – und dann eine fiese Zerrung (Oberschenkel/Hüfte).

    Die hat mich bestimmt 6 Wochen außer Gefecht gesetzt …

    Nach meiner Regenerationszeit habe ich wieder von vorne begonnen und etwa die letzten zwei Monate nur mit der Stange ohne Gewichte trainiert, wobei die Stange alleine schon 5 kg wiegt. Letzte Woche kamen dann endlich wieder die 2,5 kg pro Seite dran.

    Ich trainiere i.d.R. 2x die Woche, wenn’s passt auch 3x

    Mit Langhantel je 3 Sätze a 5x mit Steigerung auf 8x, danach höheres Gewicht

    · Kreuzheben (seit die Gewichte dran sind)

    · Pendlay Row (seit die Gewichte dran sind)

    · Schulterdrücken

    · Kniebeugen

    · Bankdrücken

    Zusätzlich je 3 Sätze a 15 x

    · Liegestütze (Frauen – aktuell noch 1 Satz)

    · Crunches / Situps

    · Beinheben seitlich (innen und außen)

    Ich variiere hier mit den Übungen von Trainingstag zu Trainingstag; mein Training dauert zwischen 30 und 45 Minuten.

    Ernährung:

    Ich versuche nicht mehr als 1500 kal täglich (mittels Online-Rechner ermittelt) zu mir zu nehmen. Manchmal komme ich drunter, manchmal liege ich etwas drüber – ich arbeite auf jeden Fall noch daran. Ich esse mehr Gemüse, Salat, Fisch, mageres Fleisch …


    Jetzt mein Problem:

    Mein Gewicht hat sich von 54 kg auf 55 kg erhöht – ich nehme an das sind Muskeln :);). An sich wäre das auch kein Problem, allerdings habe ich den Eindruck, das ich massiger aussehe! Ich will aber nicht massiger werden, sondern weniger! Also schlanker.

    An den Armen sehe ich keine Veränderungen, dafür aber am Nacken (der Übergang von Hals zu Schultern) – Hilfe, das will ich nicht!

    Meine Oberschenkel über dem Knie an der Außenseite sehen jetzt schon aus wie die eines Fußballers, dafür tut sich an den hinteren Oberschenkeln, Po und Innenseiten der Schenkel gar nix bzw. habe ich das Gefühl, da wird alles immer breiter – auch das will ich nicht!

    Mein Bauch ist ok, der „entwickelt“ sich so wie erwartet/gewünscht.

    Mein Training hat ja eigentlich erst begonnen, aber das "bisschen", was ich an veränderungen feststelle oder mir einbilde gefällt mir gaaar nicht - wie sehe ich dann erst aus, wenn ich weiter trainiere?!

    Was mache ich denn falsch?

    Danke für eure Tipps
    Grüße
     
  2. Stefan13689

    Stefan13689 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    1.349
    Geschlecht:
    männlich
    Evtl. Wäre der Hauptfocus auf Ausdauer und oder Kraftausdauer für dich besser geeignet.
    Das du gerade am Anfang Veränderungen siehst ist normal wenn du mit Widerständen trainierst.
     
  3. MissFine

    MissFine New Member

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    weiblich
    Ok, danke für den Tipp. Hm, was bedeutet denn Kraftausdauer?
     
  4. Stefan13689

    Stefan13689 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    1.349
    Geschlecht:
    männlich
    So viel ich weiß bedeutet das Training ab 25 wdh und pausen von 30 bis 60 Sekunden.
    Ich hab sowas immer mit 4x25 Trainiert.
    Aber es sei angemerkt das manche wohl auch damit Muskeln aufbauen können.
    Allerdings ist das Wachstumspotential wohl nicht so groß.
     
  5. prm

    prm Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2012
    Beiträge:
    32
    Informiere dich mal über Kettlebelltraining - aus meiner Sicht ein ideales Kraft-/Ausdauertraining für den gesamten Körper, je nach Übungen. Es ist dabei normalerweise nicht so, dass du Muskeln wie ein Bodybuilder aufbaust. Im Zusammenspiel mit einer guten Ernährung wirst du dabei aber insgesamt kräftiger, drahtiger, ohne dass zu große Muskelberge aufgebaut werden.
    Um von Anfang an die richtigen Techniken zu erlernen, ist zumindest ein Einsteigersminar bei einem guten Trainer zu empfehlen.
     
  6. Power Wheel

    Power Wheel Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2016
    Beiträge:
    3.400
    Sorry aber deine Wahrnehmung ist wohl etwas getrübt, das ist ein typisches Frauenproblem. Benötigt ein wenig Zeit bis du dich dran gewöhnt hast.
     
    de-fortis und Stefan13689 gefällt das.
  7. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.596
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja, nicht nachvollziehbare "Probleme" :eek: Trainiert sieht immer besser aus!
     
    Power Wheel gefällt das.
  8. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.035
    Geschlecht:
    männlich
    Finde ich auch [img17].
     
    Power Wheel und alen gefällt das.
  9. alen

    alen Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    977
    Geschlecht:
    männlich
    Ohne Sh.. trainiert sieht echt besser aus!
    Wäre ich ne Frau ich würde die ganze Zeit Squaten!=Po trainieren
    Die Fitnessmodels die (ohne Anabolika)trainieren sind zum anbeissen:p
     
    Power Wheel gefällt das.
  10. styropor

    styropor New Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    28
    Mir gefällt ein trainiertes Erscheinungsbild auch, aber ich denke mir, man muss sich ja auch selbst gefallen.
    Wenn du trainierst, wirst du auch massiger :D Wenn es dir zu schnell geht oder wirklich nicht gefällt, würde ich nicht ausschließlich Kraftraining machen, sondern auch was für die Kondition. Und wenn du dann feststellst, dass dir deine neuen Muskeln doch gefallen, kannst du ja wieder mehr Krafttraining machen?
     
  11. bedee

    bedee Team Ernährung Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    5.663
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Aussage von Mädels: "ich trainiere, HILFE ich werde zu massig!" habe ich schon viel zu oft gehört!

    Ich würde jetzt nicht auf einen Post vom Oktober antworten, wenn ich nicht gesehen hätte, dass MissFine immer wieder mal reinschaut und sich die Mühe einer Antwort meiner Meinung noch lohnt.

    Ich würde gerne aktuelle Informationen haben: wie hast du inzwischen trainiert? Wie hat sich das auf deinen Körper ausgewirkt?

    Dann muss ich leider sagen, dass ich auf dein Problem aus der Ferne auch keine Antwort habe. Ich weiß nämlich nicht, was massiger wird und ob überhaupt was "massiger" wird oder ob es sich um einen ganz normalen Vorgang (es bilden sich zum ersten Mal total unterentwickelte Muskeln aus) und /oder eine verquere Wahrnehmung handelt: Eine etwas übergewichtige Freundin von mir hat mit dem Training begonnen. Als Erstes hat sie fetsgestellt, dass ihre Waden dicker werden: Bääääääh, die Waden sind das einzig Schlanke an mir, jetzt werden auch die noch "dick" - sofort hat sie mit dem Training aufgehört. Glaub hier irgendwer, ihr Körper wäre dadurch irgendwie schöner oder attraktiver geworden? Die Waden wurden wieder "schlank", das ja.

    Eine andere Freundin hat das Problem, dass sie gerne einen anderen Körperbau hätte als der, mit dem sie ausgestattet ist. Sie hätte gerne eine Modelfigur: groß, schmale Hüften, dünn. Nun ist sie aber eine der wenigen Frauen, die von der Genetik her auch mal Muskeln ansetzen. Hätten ihre Eltern sie in jungen Jahren regelmäßig zum Training gefahren, wäre aus ihr eine Eisschnellläuferin geworden von der man gehört hätte (dann hätte sie auch ihre "dicken Oberschenkel" akzeptiert, sagt sie!). Sie ist typisch Schnellkraftsportler (Fast-Twitch Muskelfasern) und es ist extrem spannend, wenn ich ihre Trainingsergebnisse mit meinen (Langsamzuckende Muskelfasern, eher ausdauermäßig unterwegs) vergleiche. Aber wir können unsere Körper halt nicht tauschen, auch wenn wir beide das gerne hätten.
    Inzwischen habe ich sie zum Krafttraining gebracht und das Ergebnis ist der absolute Wahnsinn für eine Frau von 60! Sie hat zwar immer noch Anwandlungen (iiih, meine Oberschenkel sind schon wieder einen cm dicker geworden! Das geht gar nicht, mach das weg!!) aber das "nach dem Training komm ich nicht mehr in meine Hosen!" hat sie verstanden: das ist der Pump und der geht auch wieder weg.

    Also, MissFine, was genau ist dein Problem?
    Ich fände es halt echt schade, wenn du entweder wie meine erste Freundin nicht lange genug trainierst damit das Training wirken kannst sondern schon beim ersten Eindruck, dass da was dicker wird, das Training entweder in die Ecke schmeißt oder rein auf Ausdauer/Hungerhaken trainierst. Oder wie meine andere Freundin den eigenen Körper nicht akzeptierst und lieber aussehen möchtest, wie die Mädels in den Magazinen (die übrigens nur einen ganz bestimmten Frauentyp abbilden!).

    Jeder auf natürlichem Wege trainierte und muskulöse Frauenkörper ist schön!
     
    MissFine und JoneZ gefällt das.
  12. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    44.657
    Geschlecht:
    männlich
    [img96][img17]
     
    MissFine gefällt das.
  13. MissFine

    MissFine New Member

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo an alle,

    vielen Dank für eure Beiträge und Meinungen :)

    ich hatte anfangs 3x pro Woche Krafttraining gemacht (Grundübungen) und bin in der Tat schockiert gewesen, wie schnell Muskeln wachsen und wie das bei mir ausgesehen hat. (Eigene Wahrnehmung). Seither trainiere ich 1x pro Woche mit Gewichten und 2x pro Woche Ausdauer, probiere mich auch am HIIT Training.

    Aktuell wiege ich 52,5 kg bei 160 cm - ich würde sagen dies ist Idealgewicht. Und ich bin mit meiner Figur absolut zufrieden! Ich bin schlank aber nicht verhungert :) Mit 1x Krafttraining pro Woche dauert es jetzt zwar länger, Po und Schenkel zu festigen, aber ich fühle mich dennoch sehr wohl dabei.

    Und jetzt kommt es mir auch so vor, als würden die Proportionen stimmen. Also habe ich aktuell kein Problem, muss bzw. will aber das Krafttraining eigentlich wieder steigern. Ich habe ja gesehen, dass ich damit schneller bessere Erfolge erzielen kann was Körperstraffung angeht ...

    Aber das Wichtigste: Ich habe nicht das handtuch geschmissen, bin nur langsamer geworden ;-)
     
    aufziehvogel gefällt das.
  14. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.035
    Geschlecht:
    männlich
    Die eigene Zufriedenheit ist das wichtigste !
     
    MissFine gefällt das.