1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Kampf gegen die Schwächen !

Dieses Thema im Forum "Log: Kraftsport & Krafttraining" wurde erstellt von No Easy Way, 5. März 2017.

  1. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Moin,
    ich heiße Dirk, bin Kieler, 1972 geboren und Kraftdreikämpfer seit 2015.

    Aber ich hole mal gaaanz weit in der Vergangenheit aus:
    Als Kind mochte ich nie Sport, war aber trotzdem immer irgendwo angemeldet.
    Fußball, Turnverein, Tischtennis, Basketball, Judo, Karate
    Nichts davon hielt länger als ein halbes Jahr.

    Dann aber nahmen mich Freunde zu einem Footballspiel mit. Ich hatte zwar nicht verstanden, warum jetzt gerade die eine oder die andere Mannschaft dieses oder jenes tat, aber ich fand es super.
    Tatsächlich waren auch schon ein paar meiner Freunde Footballspieler zu dieser Zeit.
    Das wollte ich auch !
    Also wenige Wochen später, November 1991, zum Einsteigertraining gegangen.
    Die ersten Einheiten waren ohne Ausrüstung, doch irgendwann kam der Zeitpunkt, an dem man sich entscheiden musste, denn das Training würde bald mit Equipment weitergehen.
    Meine Eltern waren total dagegen. Eine Ausrüstung in günstig kostete immer noch mindestens 600 D-Mark und sie wussten ja, wie ich bisher zum Sport stand.
    Ich konnte sie trotzdem überreden und mir eine Ausrüstung zulegen. Teilweise alte Sachen von anderen Spielern abgekauft. Im Nachhinein eine blöde Idee, aber dazu später mehr.
    Von 1991 bis 2000 blieb ich beim Football, spielte für die Kiel Baltic Hurricanes.
    Ich war nie sonderlich gut, nahezu Talentbefreit und zu klein, aber mit Herz und Eifer bei der Sache. Dadurch konnte ich mich stets in der ersten Mannschaft halten und einige Jahre in der ersten Bundesliga, heute GFL, um die deutsche Meisterschaft mitspielen.
    Aufgehört hatte ich dann wegen einigen blöden Geschehnissen in der Vereinsführung, die mir den Spaß an der Sache raubten. Da ich eh schon ständig irgendwo Schmerzen hatte, wegen dem Sport, war es dann an der Zeit, den Hut zu nehmen.
    Von 2000 bis 2005 machte ich dann kaum Sport. Erst 2006 fing es wieder an, als die ehemaligen Canes Spieler zu einem Wohltätigkeitsspiel gegen die aktuellen Canes Spieler eingeladen wurden. Das war ein großartiges Spiel. Wir alten Säcke hatten den jungen Burschen so richtig eingeheizt ... ich spielte danach nochmal eine Saison in der zweiten Mannschaft und wäre wohl noch länger da geblieben, jedoch kam mir dann mein neuer Job als Fitnesstrainer dazwischen.
    2007, zum 35. Geburtstag, entschloss ich mich dann, doch mal wieder meinen aus den Leim geratenen Körper etwas auf Vordermann zu bringen. Von 117 kg mit 28% Körperfett ging es auf 93 kg mit 14% Körperfett innerhalb eines Jahres.
    Zu der Zeit trainierte ich 9 mal die Woche. 1 Tag war frei, an vielen anderen Tagen morgens Kraft, Abends Ausdauer/Zirkeltraining. Das ging jedoch nur bis April 2008 gut. Da verknackste ich mir beim Training einen Brustwirbel, der sich etwas verkantet hat und mir die nächsten 2 Jahre intensivste Probleme bereitete.
    Verkantet ist er immer noch und weh tut es auch ab und zu noch, aber circa 50 Physiotermine, 20 Osteopathentermine und komplette Trainingsumstellung haben die Probleme minimiert.
    Es klappte sogar wieder so gut beim Sport, dass ich 2014 beschloss, nochmal einen Wettkampfsport ausüben zu wollen.

    Den Kraftdreikampf !

    Inspiriert wurde ich durch Romano Rengel und Johannes Luckas auf Youtube, die damals tatsächlich noch gute Videos gemacht hatten. Im Januar 2015 machte ich meinen ersten Wettkampf, noch inoffiziell, in Berlin. Im Berlin Strength. Dort traf ich dann auch Johannes Luckas zum ersten mal.
    Es folgte ein aufregendes erstes Halbjahr 2015, in dem ich sehr viele Wettkämpfe bestritt und alles gewann.
    Aber ich übertrieb es mit dem Training. Viel zu hart, viel zu schwer, viel zu viel Brechstangenmethode. Obwohl ich selbst Fitnesstrainer bin, ist Kraftdreikampftraining eben doch nochmal was anderes, was ich halt auch erst lernen musste.
    Die Folge waren starke Schulterschmerzen. Mit denen kämpfe ich seitdem ununterbrochen. Allerdings war dieses neue harte Training nicht der Grund dafür, sondern nur das letzte I-Tüpfelchen, denn die Ursache dafür findet sich in dem schlechten Training, welches ich in meinen ersten Jahren als Kraftsportler in den 90ern gemacht habe.
    Trotz der Schmerzen wurde ich Ende 2015 deutscher Vizemeister im Bankdrücken.
    Die Saison 2016 ging dann aber den Bach runter. Nur 2 Wettkämpfe bestritten, in der Vorbereitung zur Deutschen Meisterschaft im Kraftdreikampf aber 10 Tage vor dem Wettkampf die Segel streichen müssen wegen extremer Schmerzen.
    Konnte keine Nacht mehr durchschlafen, nicht mal mehr ne Sporttasche ins Auto stellen.
    Von September 2016 bis Januar 2017 machte ich nur noch Rehasport und absolvierte tägliches Beweglichkeitstraining für die Schulter. Seit Februar 2017 bin ich wieder im Training, lasse es jetzt aber etwas ruhiger angehen und werde nicht, wie die Jahre davor, eine knüppelharte Vorbereitung zu jedem Wettkampf machen.
    Nur ein Highlight in diesem Jahr, auf das ich intensiv 10 Wochen vorher hintrainieren werde und das ist die DM 2017 im Kraftdreikampf und wenige Wochen später die DM im Bankdrücken.
    Alles andere locker aus dem Training raus und einfach schauen, was geht.

    Jetzt zu dem Thema vom Anfang: Ich sagte da, es wäre eine blöde Idee gewesen, gebrauchte Ausrüstung für das Football spielen zu kaufen. Der Grund dafür ist simpel: Die abgenutzte Ausrüstung hatte kaum noch Dämpfung. Jeder Hit ging direkt auf den Körper und hat da über die Jahre viel kaputt gemacht, was ich damals noch nicht spürte, dafür heute aber um so mehr ausbaden muss.
    Eine kleine Zusammenfassung meiner Verletzungen beim Football, alles nur Kleinigkeiten, aber in der Summe eben doch nicht so schön ;)

    Meniskusriss,
    Bänderdehnungen aller Bänder in den Knien
    Bänderriss im Sprunggelenk,
    Bänderdehnungen in den Sprunggelenken,
    gebrochener Daumen,
    Nierenquetschung,
    Gehirnerschütterung,
    Stauchung der Halswirbelsäule,
    Angerissene Bänder in der Schulter

    Die Langzeitschäden des Sports sind zudem eine Verschlissene Halswirbelsäule, Bandscheiben kaum noch vorhanden, die angeschlagene Brustwirbelsäule und eben die Schulter, mit der ich jetzt so das ein oder andere auszubaden habe. Aber ... es gibt eben keinen einfachen Weg ... No Easy Way ;)


    Nach so viel Text ... jetzt noch mehr Text:
    In diesem Log möchte ich mein Training dokumentieren, ab und zu aufgepeppt durch ein Video, damit ihr seht, was ich so mache. Zur Zeit trainiere ich mit meinem Kumpel Dennis zusammen. Ich bin so nebenbei sein Trainer und wir haben ihn schon ziemlich stark bekommen.
    Als kleine Einstimmung, was euch da so erwartet, zeige ich euch einfach mal ein kleines Video, ein Zusammenschnitt der letzten Trainingswoche, bevor es in den Deload ging :)

     
    cyclon, FeBert, Ysabet und 5 anderen gefällt das.
  2. Eisenfresser

    Eisenfresser Team BB Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    43.274
    Geschlecht:
    männlich
    Nochmal Willkommen im Forum[img24]

    Ich habe noch ein paar Fragen, die aus deinem Text nicht hervorgehen...wie groß bist du?, bei welchem Verband bzw. welchen Verbänden startest du?,bist du Mitglied in einem Verein?

    Auch würde mich interessieren wie du trainiert hast, also nach bzw. mit welchen Plänen?

    ...und noch ein paar Fragen: dein Partner beim "Ballspielen" ist das dein Sohn?

    Sind die Trainingsräumlichkeiten ein Verein?



    btw...ich habe dich mal abonniert :) (mein Kanal: Eisenfresse)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2017
  3. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    20.737
    Geschlecht:
    männlich
    Verletzungen habe wir hier all schon gehabt und bis auf einen haben die anderen es auch mit Reha wieder zurück geschafft.
    Manchmal könnte man gauben, wer Bankdrücken längerfristig macht, bekommt automatisch Schulterprobleme.
     
    Vali und Power Wheel gefällt das.
  4. tony

    tony Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2013
    Beiträge:
    4.161
    Geschlecht:
    männlich
    glaube eher so sicher wie das amen in der kirche
     
    Power Wheel gefällt das.
  5. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich

    Hoi, na dann beantworte ich doch mal die Fragen ;)
    Ich bin zur Zeit 1,78m, Tendenz schrumpfend :D
    Wiege derzeit zwischen 92,5 und 93,7 kg, war in der letzten Saison noch bei 103 kg.
    Wollte aber die Schulter ein wenig schonen und Masse vom Körper nehmen, darum der Plan, dieses Jahr in der -93kg Klasse zu starten.
    Ich bin im Preetzer TSV Mitglied, von da kam auch der Ausschnitt vom Kreuzheben und Ballspielen. Demzufolge starte ich auch nur für den Preetzer TSV bei BVDK Wettkämpfen.
    Mein Partner beim Ballspielen ist Silas, sehr talentiert, könnte mal ein echt starker KDK'ler werden, ist aber nicht mein Sohn ... könnte er vom Alter her aber sein, der ist erst 18 ;)

    Zur Frage nach den Trainingsplänen:
    Habe einiges getestet, aber meist schnell festgestellt, dass Intensivprogramme mir nicht gut tun (Sheiko, Smolov, ähnliche Programme mit massiv viel Bankdrücken in schwer pro Woche). Habe in der Anfangsphase 2015 normales 5x5 Training gemacht, bin dann irgendwann zu Wendler 5/3/1 gewechselt ... und trainiere jetzt nach einem eigenen Trainingsplan, der mir recht gut zu passen scheint.
    Den stelle ich nächste Woche aber nochmal ausführlich vor, wenn es wieder in die reguläre Trainingsphase geht.


    Dann zum Training heute:
    Diese Woche wird außerhalb meines normalen Plans trainiert, da ich am Samstag nach Berlin fahre, um an einem Powerlifting Workshop von Romano Rengel und Thomas Faber teilzunehmen. Tatsächlich treffe ich da auch auf Wolf Harwarth, einem excellenten Physiotherapeuten, dem ich Anfang des Jahres zu einem Sieg bei Powerlifting for Charity verholfen habe (bin sein Trainer seit September 2016) und der mir dafür die Schulter wieder heile macht.
    Der wird mich dann nochmal durchchecken und mich etwas quälen ... da freue ich mich fast noch mehr drauf :D
    Aber zurück zur Sache: Da am Samstag alle Übungen trainiert werden, werde ich die kommende Woche nicht normal trainieren.

    Heute auch nur abgespecktes Programm:

    Kniebeuge:
    5 x 4 x 140 kg
    1 x 2 x 150 kg
    War ohne Bandagen/Sleeves/Gürtel und mit flachen Schuhen.
    Ab nächste Woche, wenn es wieder auf 5er Reps geht, werde ich mit Gewichtheberschuhen und Neoprensleeves arbeiten.

    Vorgebeugtes Rudern:
    10 x je 40, 50, 60, 70 kg

    Beinbeuger mit Widerstandsband:
    3 x 10 Wdh

    Fertig.
    Vorher gibt es immer circa 15 MInuten Mobility und Warmup, hinterher circa 20 Minuten Beweglichkeitstraining.

    Am Mittwoch werde ich nochmal "schwer" Bankdrücken und leicht beugen ... Freitags wäre normalerweise Kreuzhebetag, den lasse ich aber mal ausfallen ... und schaue dann, was Samstag passiert ;)
     
    Stefan13689 gefällt das.
  6. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Yep, das stimmt.
    Müsste aber nicht so sein, wenn man gleichzeitig auch Training für die Schulterbeweglichkeit machen würde ... macht aber niemand, solang es nicht weh tut ... :D
    Ich denke mir immer ... hätte ich vor 20 Jahren das Wissen gehabt, dass ich heute habe, hätte ich mir vielleicht das ein oder andere Übel ersparen können ;)
     
  7. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    20.737
    Geschlecht:
    männlich
    Mit ihm und seinen älteren Bruder Jago habe ich mich gestern noch unterhalten, der ältere Bruder hat auch Talent und Kraft ohne Ende..........hoffentlich bleibt er dieses mal beständig dabei. Die arbeitsmäßigen Voraussetzungen hat er ja nun [img17].
     
  8. Eisenfresser

    Eisenfresser Team BB Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    43.274
    Geschlecht:
    männlich
    [img17]...same here[img96]


    Danke für deine ausführliche Antwort.[img27]

    Ist dein Physio aus Berlin?
     
  9. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    @Eisenfresser : ne, der ist aus Donau-Eschingen, aber der ist Geschäftsführer vom Five Rücken und Gelenkkonzept und als solcher tingelt er ständig durch ganz Deutschland :)
    Btw ... nettes Profilbild ... hab den Film hier stehen, aus dem das ist :D
     
  10. Eisenfresser

    Eisenfresser Team BB Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    43.274
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Lieblingsfilm mit Charles:008:...war/ist und bleibt mein körperliche Ideal im Alter![img27]
     
    Power Wheel gefällt das.
  11. Talut

    Talut Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. April 2010
    Beiträge:
    985
    Geschlecht:
    männlich
    Cooler Werdegang und kämpferische Grundeinstellung, sowas gefällt mir [img17][img17][img17]
     
    No Easy Way gefällt das.
  12. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Danke sehr :)
     
  13. Deadpool

    Deadpool New Member

    Registriert seit:
    20. August 2015
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    wieder am loggen. super, wenn alte internetbekannte weiter "online" sind :)
     
  14. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Hoi.
    War nie weg, hatte nur dieses Forum bisher noch nicht gefunden :)
    Aber schon schön, hier viele alte Bekannte wiederzufinden :)
     
  15. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    08.03.2017 - Daddeldutag 2
    ____________________________________________________________________________
    Heute war der zweite leicht abgewandelte Trainingstag, bevor es Samstag zum Workshop geht.
    Zuerst ein paar paused Squats, danach n büschen bankgedrücke und dann nur noch etwas rudern. Das war es schon.
    In Zahlen sah es so aus:

    Paused Squats:
    Ich gehe bei den paused Squats nicht auf Wiederholungszahl, sondern auf Zeit.
    Ein Satz sind immer 45 Sekunden. Im Schnitt lande ich dabei aber bei 9 - 10 Wiederholungen, also circa 5 Sekunden pro Wiederholung.
    (Man, kann ich toll rechnen :D)
    Heute:
    3 x 45 Sekunden mit 100 kg.
    Das war dann auch gleichzeitig meine bisherige Bestleistung bei dieser Übung ... mach ich aber auch erst seit 3 Wochen ;)

    Bankdrücken:
    Ich versuche hier noch den Mittelweg zwischen Kraftzuwachs und Schulter nicht weiter kaputt machen zu finden.
    Diese und letzte Woche habe ich mir dabei 40 Wiederholungen mit Gewicht X vorgenommen, mit dem Ziel, das in so wenig wie möglich
    Sätzen zu schaffen. Ab nächste Woche werde ich aber das Volumen weiter reduzieren und auf klassisches 5x5 wechseln.
    Habe heute nämlich festgestellt, dass die ersten Sätze recht schmerzfrei waren, die letzten dann aber ordentlich gezwackt haben.
    Letzte Woche waren es 115 kg und: 6, 6, 5, 4, 4, 4, 4, 4, 3 Wdh und damit genau 40 Wdh in 9 Sätzen
    Diese Woche dann auch 115 kg: 7, 6, 5, 5, 4, 4, 4, 4, 4 Wdh und damit dann 43 Wdh in 9 Sätzen

    Nächste Woche Sonntag werde ich mit 117,5 kg ins 5x5 Training gehen und dann wohl von Woche zu Woche um 2,5 kg steigern.
    Sind noch circa 6 Wochen bis Norddeutsche Meisterschaften im Bankdrücken. Mal sehen, wo ich bis dahin stehe.
    Werde auf jeden Fall keine schwereren Woche für die NDM einbauen, die wird aus dem Training gemacht.
    Nur einmal ne Woche vorher ungefähr Startversuch festlegen ;)

    Bankziehen:
    Ganz unspektakulär 5 x 10 x 40 kg auf ner 15° Bank

    Ich mach mir die nächsten Tage noch ein paar Gedanken, wie denn nun schlussendlich mein Trainingsplan für die nächsten drei Wochen aussehen wird.
    Bis Mittwoch hab ich Zeit, dann beginnt der neue 3-Wochen Zyklus ;)
     
  16. Eisenfresser

    Eisenfresser Team BB Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    43.274
    Geschlecht:
    männlich
    Pausensquats fand ich damals immer fies.:rolleyes: Schönes Training, dat mit den 40 Wdh. habe ich auch schon mal gemacht, hatte das damals von dem Matt Kroc abgeschaut:)
    (als ich früher mal HST gemacht habe, angepasstes HST, habe ich dieses Vorgehen bei allen Übungen so gemacht, dass kam sehr lässig, eine nette Off-Season-Spielerei)
     
  17. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hab das mit den 40 Wdh von meinem Trainingspartner, mit dem ich ende der 90er, anfang 2000er zusammen trainiert hatte.
    Er nannte das "Basic Fourty" und da hieß es: 5 Sätze, um 40 Wdh zu machen.
    Das hatte ich jetzt wieder rausgekramt und für mich etwas abgewandelt. Ist mir im Augenblick aber zu viel ... darum der Schritt auf 5x5 nächste Woche :)
     
  18. Eisenfresser

    Eisenfresser Team BB Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    43.274
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, um seine Schulter zu schonen, meiner Meinung, nicht unbedingt der optimalste Weg;), ich habe zumindest bei diesem Vorgehen ganz schön gefordert, vor allem bei Beugen und Heben haut das rein[img10]
     
  19. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.255
    Geschlecht:
    männlich
    Ein kleines Videohäppchen:
    Meine ersten Gehversuche als Gewichtheber, freundlicherweise aus dem Material von Dennis gesichert :)

     
    MondayMassacre gefällt das.
  20. Eisenfresser

    Eisenfresser Team BB Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    43.274
    Geschlecht:
    männlich
    Wie sehen denn deine Schulterprobleme genau aus? Was ist dein Schulterproblem?
     
Die Seite wird geladen...