1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Schnelles Frühstück

Dieses Thema im Forum "Rezepte" wurde erstellt von milfred, 7. Juli 2015.

  1. milfred

    milfred Active Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    224
    Hi,
    was esst ihr so unter der Woche wenn's schnell gehen soll?

    Tau mir meistens am Vorabend gefrorenes Obst auf, schneid dann noch was Frisches wie Apfel oder Weintrauben rein. Dazu hauptsächlich Haferflocken, etwas Müsli ohne Zusätze, Leinsamen und Bierhefe. Vermischt mit etwas Magerquark und Milch geht das fix und schmeckt gut.
     
    PowerWheel gefällt das.
  2. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    46.187
    Geschlecht:
    männlich
    Ich esse grundsätzlich gar nichts, trinke nur Kaffee und esse meine erste Mahlzeit erst frühesten am späten Vormittag oder gegen Mittag...wenn ich mal etwas früher "frühstücke" dann trinke ich ganz gerne einen frischgepressten Gemüsesaft:)
     
    Foxi83 und PowerWheel gefällt das.
  3. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    18.905
    Geschlecht:
    männlich
    Grobe Haferflocken, Magermilch 1,5 % kurz in die Mikrowelle und dann eine kleine Banane reingeschnippelt. Dazu einen Pott Kaffee mit Magermilch.
    Dauert zusammen keine 3 Minuten, der Verzehr dann ähnlich schnell :D.
     
    PowerWheel gefällt das.
  4. Gast

    Gast Guest

    täglich um 5:20 uhr

    3 spiegeleier und
    ein paar tomaten
     
    Foxi83, DanHan und Thor1984 gefällt das.
  5. bedee

    bedee Team Ernährung Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    5.661
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein Frühstück an Arbeitstagen in der letzten Zeit:

    - gekochtes Ei mit Senf und ein paar Macadamias
    - halbe Dose Thunfisch mit ein paar Tomaten
    - 1/3 Steak oder Hackfleischküchle mit gebratenem Gemüse vom Vorabend
    - Paar Scheiben Ochsenbrust mit Meerrettich bestrichen und in Salatblätter gewickelt
    - Schweinefilet (Rest) mit Tomaten, Stück Avocado und ein paar Kirschen
    - Krebsfleisch mit Avocado und Paprikastreifen (langt meistens für 2x)
    - Räucherlachs oder Stremellachs mit gek. Ei und Nüssen/Kernen

    Man sieht, dass ich erstens nicht zur Haferflockenfraktion gehöre und außerdem morgens wenig Hunger habe. Coach hat mir aber ein Frühstück verordnet, Butterkaffee alleine wäre nicht genug.
     
    Foxi83, Eisenfresser und de-fortis gefällt das.
  6. milfred

    milfred Active Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    224
    Klingt interessant! Bin zwar eher nicht so der Fleischfan morgens aber kann man gerne mal ausprobieren
     
  7. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.709
    Geschlecht:
    männlich
    Bei mir jeden Morgen außer Sonntags:

    * 100g Haferflocken kernig
    * 20g Mandeln
    * 20-25g Chia-Samen
    * 1 Banane in Scheiben geschnitten
    * laktosefreise Milch
     
    milfred gefällt das.
  8. The Wicker Man

    The Wicker Man Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.996
    Ordentliche Portion für ein Frühstück, Respekt!

    Ich bin auch nicht so der Frühstück-Fan, besonders wenn ich nicht viel Zeit habe. Entweder gar nix oder nur ein Shake oder 1-2 Gläser Milch oder 2-3 am Vortag gekochte Eier mit ordentlich Salz mit etwas Obst.
     
    PowerWheel gefällt das.
  9. Matze316

    Matze316 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.301
    150 g Haferflocken, 350 ml Sojamilch & ein Obst (Banane oder Himbeeren meistens)

    Im Sommer meistens kalt, im Herbst dann als Porridge
     
    PowerWheel gefällt das.
  10. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.709
    Geschlecht:
    männlich
    Ja das stimmt, aber hält 2-3h vor und macht gut satt...
     
    Matze316 gefällt das.
  11. The Wicker Man

    The Wicker Man Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.996
    Ich finde eh Haferflocken stopfen brutal. Ich finde es leichter 1 kg Fleisch zu essen als 150 g Haferflocken :D
     
    PowerWheel, Thor1984 und Foxi83 gefällt das.
  12. muskelbaron

    muskelbaron New Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2020
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Esse morgens meistens auch nichts. Mache eigentlich Intervallfasten und trinke nur Kaffee und Wasser nach dem Aufstehen, weil ich sowieso fast nie Hunger habe. Aber ich bin da nicht so streng mit dem Einhalten der Zeiten beim Fasten. Wenn ich merke, dass ich nach dem Kaffee tatsächlich doch Hunger bekomme, esse ich natürlich was. Sinn hinter dem Intervallfasten ist ja nicht das Hungern, sondern die Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels und der Konzentration über den Tag, ohne dass zwischendurch plötzliche Tiefs kommen und man alle 1-2 Stunden was snacken muss. Wenn es morgens also doch mal was zu essen gibt und es zudem schnell gehen muss, koche ich mir ein paar Eier. In der Zwischenzeit kann ich dann ein paar Gemüsesticks vorbereiten. Simpel, aber schmeckt mir trotzdem.
     
  13. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    972
    Geschlecht:
    männlich
    Nur mal so am Rande.
    Natürlich ist es jedem selbst überlassen, ob er ein Frühstück einnimmt, wie er es einnimmt und was das Frühstück beinhaltet.
    Das ist klar!
    Klar ist aber auch, das beim Thema Frühstück die Ansichten weit auseinander gehen. Mit Studien zu diesem Thema befasst sich kaum jemand, man geht meistens nur nach Gefühl oder nach Ratschlägen welche von irgendwo herkommen.

    Studien wie die von Garaulet, Lindgren, Bandin und Hibi sprechen klar von einem erhöhten Risiko für Adipositas, Hyperglykämie, Fettstoffwechselstörungen, metabolisches Syndrom, nicht alkoholische Fettleber und Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, wenn ein großer Teil der Tageskalorien in den Abendstunden konsumiert wird.
    Aus einer Studie von Kobayashi und Kollegen an 8 Probanden einmal mit und einmal ohne Frühstück erfährt man, dass es mit dem Auslassen des Frühstücks zu einem insgesamt erhöhten Blutzuckerspiegel kommt (vielleicht noch ein Whey Protein zum Kaffee am Morgen dazu, dann steigt der Insulin Index noch schneller) . Astbury und Kollegen bestätigen dieses Ergebnis mitunter an gesunden Probanden.

    Klar ist aber auch, das es gegenteilige Studien gibt die ein Frühstück ablehnen, auch wenn die Beweislage dafür meist recht dünn ist.

    Aber wie schon oben erwähnt, es ist jeden seine eigene Sache.
    :)
     
    ederzei und Ysabet gefällt das.
  14. Ysabet

    Ysabet Well-Known Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.258
    Mit Studien kann man halt leider fast keinen hinterm Ofenrohr hervorlocken und dabei gibt es viele gute rund um Ernährung und/oder Sport.
     
    ederzei gefällt das.
  15. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    972
    Geschlecht:
    männlich
    @ Ysabet

    Ja das stimmt, aber leider ist das alles auch meistens sehr kompliziert und aufwendig.
    Von Englisch auf Deutsch übersetzen, Erklärung für fremde Begriffe suchen, die verschiedenen fremden Begriffe zu einander ordnen usw. usw., das ist schon sehr heftig. Vor allem wenn man dann nach einer längeren Zeit endlich ein Resultat gefunden hat welches dann noch ganz im Gegensatz zur allgemeinen Meinung steht (Werbung, Medien, Erfahrungen).

    [​IMG]
     
    ederzei gefällt das.
Die Seite wird geladen...