1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Richtige Ausführung

Dieses Thema im Forum "Anfängertraining" wurde erstellt von danielsuter, 4. Juli 2018.

  1. danielsuter

    danielsuter New Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2018
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen
    Wenn ich am Reisen bin oder im Ausland arbeite trainiere ich jeweils in Fitnesszentren, um nicht zu unfit zu werden. Meistens wird man dann nicht von einem Trainer instruiert oder hat noch eine Sprachbarriere, deshalb wende ich mein evtl. veraltetes Wissen von früher an.

    Ich hatte gelernt, dass man zuerst die grossen Muskelgruppen trainiert und danach die kleinen. Laut Web hat das immer noch Gültigkeit. Nun aber zur Ausführung etc.

    Ich mache 8-12 Wiederholungen an 3 Sätzen und steigere das Gewicht, wenn mir dieses gelingt. Dazwischen mache ich 45 Sekunden Pause. Im Web redet man jetzt schon von 1-2 Minuten Pause, was ist hier sinnvoll?
    Laut meinem letzten Instruktur sind die Anzahl Wiederholungen egal aber der Muskel muss zwischen 30-60 Sekunden Belastung „erhalten“. Wenn man das Gewicht stemmt, z.B. 1 Sekunde, beim zurücklassen 2 Sekunden. In den meisten Zentren sehe ich nun aber, dass fast ausnahmslos alle explosive Bewegungen in beide Richtungen durchführen. Ist das sinnvoll bzw. wozu und steigt dadurch nicht die Verletzungsgefahr an?

    Bereits vielen Dank im vorraus für eure Antworten. Im Web finde ich dazu sehr unterschiedliche Meinungen welche aber selten mit Begründungen untermauert werden.
     
  2. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.385
    Geschlecht:
    männlich
    Pausenlänge hängt von deinen Zielen ab. Für Muskelwachstum und/oder Kraftausdauerverbesserung sind kurze Pausen super. Für Maximalkrafttraining brauchst du lange Pausen.
    Explosiv in beide Richtungen ist immer schlecht. Die Meinung mit: Muskel brauch 30-60 Sekunden Belastungsphase trifft zu ... was zu 10 Wiederholungen Minimum führt, wenn man denn 1 Sekunde positiv und 2 Sekunden negativ einhalten würde ;)
    Untermauern werde ich meine Aussagen jetzt aber auch nicht :D
     
  3. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    863
    Geschlecht:
    männlich
    Doch, kannst Du.
    [​IMG]
    Ich habe sogar irgendwo von TUT 60 bis 90 Sekunden gelsen, bei einer Kadenz von 4-2-4
    [​IMG]
     
  4. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Ich mag ja solche Themen.

    Im Prinzip ist die TuT ein Werkzeug von vielen - lange Spannung = viel mech. Schaden und evtl. hohe Übersäuerung dadurch chem. gesehen Schaden am Muskel = Wachstum. Ebenso clever gesetzte hohe Lasten die zwar aufgrund einer gewissen Höhe keine lange TuT provozieren, dafür aber eine Hohe Spannung = starke Mechanotransduktion also eben Muskelkater. Füge ich noch Dehnung in der Belastung dazu (z.B. Dips, Fliegende, Latzug/Klimmzug mit schönem Stretch) habe ich etliche Werkzeuge im Kasten. Wie heißt es doch so schön: habe ich nur einen Hammer im Werkzeugkasten (in dem Fall z.B. 8-12 Wdh) wird jedes Ziel/Problem nur zum Nagel.

    Je länger du trainierst daniel, desto variablere Reize und auch höhere Belastungen sind nötig (siehe Trainingsschere @Zatsiorsky). Als Beginner (Jahr 1-2) passts mit dem üblichen Training im GK/2er 8-12 Wdh und Konzentration auf Grundübungen + paar Isos.

    Habe ich hier nochmal zusammegefasst, ist zwar schon 6 Jahre alt, da stehe ich aber nach wie vor dahinter:

    https://www.muscle-corps.de/1605-get-big-9-lektionen.htm

    den Teil mit der PWN kannst du überlesen, da habe ich mittlerweile eine etwas differenziertere/objektive Meinung.
     
    Power Wheel gefällt das.
  5. No Easy Way

    No Easy Way Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. März 2017
    Beiträge:
    1.385
    Geschlecht:
    männlich
    Wo ich das hier grad nochmal sehe: habe mir da ein Buch zugelegt, in dem die verschiedenen Faktoren der intensität perfekt erläutert werden und gleich dazu auch ein leicht durchführbarer test aufgezeigt wird, welche trainingsmethode höchstwahrscheinlich am besten für den jeweiligen athleten funktionieren wird (neben etlichen tests zur kontrolle der muskelbeweglichkeit und feststellen von defiziten genau dieser ;))
    Black Book of Training Secrets

    falls das als werbung gilt, den beitrag einfach löschen ;)
    bin nur grad recht begeistert von dem buch
     
    JoneZ gefällt das.
  6. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.341
    Geschlecht:
    männlich
    Interessant. Landet direkt auf meinem Wunschzettel ;)
     
  7. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.341
    Geschlecht:
    männlich
    Wie ist denn deine aktuelle Meinung zur PWN, würde mich interessieren?
     
  8. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Passt, besitze das Buch selbst und kann es ebenfalls nur empfehlen. Thib ist eh einer der besten Coaches in meinen Augen.

    Sofern man sich nach dem Training an gwisse Spielregeln hält, macht die PWN im Hobbybereich nicht viel aus. Ob Banane, Maltodextrin oder Mahlzeit ist imho wurscht. Bei mir gibts ab und zu ein Whey-Shake und ne Stunde später eine recht proteinreiche Mahlzeit mit komplexeren Carbs. Kann man alles streng wissenschaftlich berurteilen, muss man aber nicht. Tagesbilanz entscheidet, sofern man nicht komplett nüchtern ins Bett steigt.
     
    No Easy Way und JoneZ gefällt das.
  9. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.341
    Geschlecht:
    männlich
    So sehe ich das auch [img17] Nur nicht alles unnötig verkomplizieren, sonst bleibt die Motivation irgendwann auf der Strecke...
     
    de-fortis gefällt das.
Die Seite wird geladen...