• Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Eure Laufzeiten und -strecken

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
Ui das ist lange her. Frankfurt ein weiteres mal, zwei mal Zürich, 1 mal Kopenhagen, 2 mal Jungfrau... Danach wurde die Marathonkarriere beendet :D

Das sind dann beachtliche 7 an der Zahl? Oder was meinst du mit Jungfrau?
Habe meine auch beendet. Aber leider im Leistungshoch 1986/1987 keinen mehr bestritten. Aber 2013 immerhin noch eine 1:28 im Halbmarathon rausgequetscht. ;)
 

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
Meine Laufzeiten:

1982: DDR-Meisterschaften 4. Platz
......... Marathon Junioren
1983: Marathon: 2:41
1985: Rennsteiglauf 38. bei über 5.000 Startern aus vollem Training
1987: 10.000m: 33:10
......... DDR-Meisterschaften 10. Platz
........ Studenten
Eine Stunde später:
.......... 5.000m: ca. 16:25
4x Bezirksmeister in verschiedenen
Bezirken in verschiedenen Altersklassen von 5.000m bis Marathon
Wegen langwieriger Fussverletzung
Laufkarriere beendet.

Ein Vierteljahrhundert später
2013: Halbmarathon: 1:28 h
3.000m: 12er Zeit
5.000m: 20er Zeit
10 km: 41er Zeit

Jetzt wieder ein paar Hundert km
pro Woche mit einem Rad unterwegs.

2002 beim letzten Radrennen der Saison in der Lizenz C-Klasse bis eine Runde vor Schluss geführt.
Eine Woche später bei meinen fast 10. DM des BVDK im BD mit ca. 72 kg KG eq. 145 kg erreicht.

Jeder hat so seine Hobbys. :)

Für die, die sich wundern:
Ja, habe tatsächlich mehrere Jahre in verschiedenen Jahrzehnten Kraftsportwettkämpfe und Ausdauerwettkämpfe parallel betrieben.


Dass ich auch schon beim Triathlon gestartet bin, versteht sich fast von selbst. ;)

Aber die Eisenliebe besteht seit
dem 1. Januar 1984. :cool:
 

aufziehvogel

Team Kraftsport & Sportartspezifisch
Admin
Moderator
Registriert
12. September 2008
Beiträge
3.849
Respekt, offensichtlich ist Talent für beides vorhanden - und auch Leidenschaft.:)
 

styropor

Member
Registriert
13. Dezember 2015
Beiträge
37
10km sind auch meine Strecke. Im Frühling bin ich etwas langsamer, im Sommer und vor allem Herbst geht es dann richtig gut. Im Winter komme ich kaum zum Laufen, weil ich da am liebsten Outdoor unterwegs bin und, wenn überhaupt, nur selten mal auf's Laufband steige.
 

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
10km sind auch meine Strecke. Im Frühling bin ich etwas langsamer, im Sommer und vor allem Herbst geht es dann richtig gut. Im Winter komme ich kaum zum Laufen, weil ich da am liebsten Outdoor unterwegs bin und, wenn überhaupt, nur selten mal auf's Laufband steige.

Wie laufen doch alle gern outdoor.
Was meintest du genau?
Du machst Wintersport?

Im Frühjahr langsamer ist eigentlich normal,
weil man ja im Winter mehr Grundlagenausdauer schrubbt
und diese versucht im Sommer zum großen Teil zu erhalten.
 

Vali

Well-Known Member
Registriert
26. März 2005
Beiträge
5.344
Heute wieder meine Sonntags strecke abgelaufen.. 6Km-->35:26

Bin Jahre lang gar nicht mehr gelaufen und nun Corona bedingt wieder angefangen,..inzwischen sogar mit Freude dabei ;)
In der Woche laufe ich meistens 4Km zwischen 20-22 Min ich versuche auch immer mal etwas abwechslung einzubauen. SO Laufe ich mich macnhmal 5 Min warm und dann jede volle Min 1 Minute schnell laufen gefolgt auf 1 Minute langsam gehen oder traben. Gestern das erste mal 1km sprints gemacht 3x1 (best Leistung war dabei 4:47).

Mein Ziel ist derzeit vor allem mehr Geschwindigkeit auf der 4Km Strecke...da wäre es schön deutlich unter 20 Min zu liegen.
 

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
So wieder ein Wettkampf mit offizieller Zeitmessung

Halbmarathon (21.5km, 279 Höhenmeter) in 1:37:58 [finger]

War seither schon 2 mal Laufen und mir tut immernoch alles weh ::)

LG
Foxi

super starke Leistung mit Höhenmeter. [img30][img30][img30]
Und beschissen hamse dich auch.
Ein HM ist gewöhnlich nur 21,1 km = 400 m zuviel gelaufen.
Klar das deswegen alles schmerzt. ;)


Och sehe gerade, schon 15 Jahre alt der Beitrag. [img16]
 

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
Heute wieder meine Sonntags strecke abgelaufen.. 6Km-->35:26

Bin Jahre lang gar nicht mehr gelaufen und nun Corona bedingt wieder angefangen,..inzwischen sogar mit Freude dabei ;)
In der Woche laufe ich meistens 4Km zwischen 20-22 Min ich versuche auch immer mal etwas abwechslung einzubauen. SO Laufe ich mich macnhmal 5 Min warm und dann jede volle Min 1 Minute schnell laufen gefolgt auf 1 Minute langsam gehen oder traben. Gestern das erste mal 1km sprints gemacht 3x1 (best Leistung war dabei 4:47).

Mein Ziel ist derzeit vor allem mehr Geschwindigkeit auf der 4Km Strecke...da wäre es schön deutlich unter 20 Min zu liegen.
Grundlage ist eine entsprechende Grundlagenausdauer.
Zumindest sollte die Laufpyramide halbwegs stimmen.
 

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
@
Danke. Es geht mir schon wieder besser :p
Mir nach dem 12. Juni 1983 auch schon wieder. :p
Da musste ich abends sogar in die Regenerationswanne bei Mami steigen.
Ostbadewanne mit Badezusatz ;D
Und ich hatte es bei meinen 2:41 im ganzen Marathon
auch viel leichter als du: Es war flach in Leipzig beim KMU-Marathon.
Nur 2x Kacken zwischendurch im Wald war im wahrsten Sinne des Wortes Scheisse.
Der Junioren-Bezirksrekord alltime aller Sportler einschließlich
also der Sportler der Sportclubs stand bei 2:40.
Der war damit futsch.
Ich war zwar ab 1987 wesentlich schneller unterwegs,
aber bin danach nie mehr Marathon gelaufen. Ich Faulpelz.
Aber selbst trotz Schei.... hätte ich den BR holen müssen ....
.... wenn ich nicht über 20 km in einer 1:11er Zeit angelaufen wäre.
Habe aber viel Erfahrung dabei gesammelt.
Besonders wo und wie man das Toilettenpapier unterwegs am besten verstaut. [img17]
 

Vali

Well-Known Member
Registriert
26. März 2005
Beiträge
5.344
Grundlage ist eine entsprechende Grundlagenausdauer.
Zumindest sollte die Laufpyramide halbwegs stimmen.
Laufpyramide?!
Hast du mal Infos dazu ?! :)

Bin was das Laufen angeht ja,...totaler anfänger,...
 

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
Zuletzt bearbeitet:

ederzei

Well-Known Member
Registriert
6. Januar 2019
Beiträge
2.782
Für mich persönlich die zwei besten Wettkampf-Methoden gewesen:

1. Kreisel auf der Bahn mit ca. einem Dutzend Läufer
....alle laufen hintereinander, der letzte schert aus, läuft sehr schnell nach ganz vorn,
reiht sich als erster ein ohne vom bisher ersten auf die Hacken getreten zu bekommen,
sobald dieser die Führung übernommen hat, ist der nächste von ganz hinten dran
Variationen möglich durch zB Anzahl der Läufer, Lauftempo, Abstand der Läufer .....

sehr effektiv für zB 5.000m Bahn-Läufe

2. lange Läufe im GA1 Bereich mit Endbeschleunigung:
....man läuft viele Wochen in meist drei Blöcken zu je 4 Wochen stufenmässig sich steigernd
lange Strecken im GA1 Bereich mit einer sich auch im Tempo und Länge steigernden Endbeschleunigung,

sehr effektiv für zB Vorbereitung eines Halbmarathons
Konkret steigerte ich ca. 2013 vor dem HM in 1:28 auf ca. 30 km genütlich Laufen im 5:00er Schnitt pro km am Anfang
(bei einem Puls im GA1-Bereich)
inklusive einer Endbeschleunigung von 6 km im angestrebten HM-Schnitt, also ca. 4:10 pro km
dann auf den letzten Kilometern, wobei der Puls nicht über die Laktatgrenze steigen sollte


Voraussetzungen für beide Methoden:
entsprechendes Laufniveau und Laufziele,
dazu persönliche Erfahrung und/oder einen Lauf-Trainer
 
Oben