1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

!!!!Bodyuilding!!!!

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding Training" wurde erstellt von Vali, 6. September 2005.

  1. Vali

    Vali Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5.235
    Welche bedeutung hat für euch Bodybuilding oder Kraftsport???
    Lebt ihr für den Sport?
    Wie wichtig ist euch der Sport?
    Warum habt ihr mit Bodybuildig angefangen?

    Dann mal los ;)

    Gruß

    Vali
     
  2. PoserPole

    PoserPole New Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    953
    1. Eine mittelmäßige Bedeutung, wenn man es in Maßen macht finde ich es echt in Ordnung aber bei der Profis siehts nicht mehr gut aus.

    2. Ne, aber macht mir viel Spaß Gewichte zu stemmen ;)

    3. Bisjetzt war er mir noch nie so wichtig, in der letzten Zeit wird er mir jedoch immer wichtiger.

    4. Mir persönlich geht es um mein Aussehen, einfach um selbst mit mir glücklich zu sein und natürlich auch um attraktiver auf das weibliche Geschlecht zu wirken 8)
     
  3. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    der sport ist mit das wichtigste für mich. ohne gehts mir nicht gut. ich hab aber in dieser hinsicht eh ne totale klatsche.
    ob ich den sport lebe? mmh... mal mehr mal weniger, ich denke auf jeden fall viel zu oft drüber nach.
    wieso ich trainiere? weil ich zu dünn bin/war
     
  4. zerotonine

    zerotonine New Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2005
    Beiträge:
    91
    dito :>
     
  5. seal

    seal New Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    655
    für mich ist dieser sport sehr wichtig geworden. angefangen hab ich weil ich zu dünn war und einfach mehr muskeln wollte. das ging dann so ein jahr. inzwischen ist diesem einen hauptgrund ein anderer stark zur konkurenz geworden. ohne das gewichtheben fühl ich mich nicht mehr wohl. ihr kennt das sicher, es ist wie eine art sucht. an tagen an denen ich nicht trainieren kann, merke ich, dass mir etwas fehlt.
    dazu kommt noch dass ich in den usa, wenn ich dann endlich mal wieder dort bin, wieder football spielen will. meine stärke ist zwar geschwindigkeit, aber trotzdem brauche ich auch genug kraft, um gut zu spielen. naja, und dann mach ich noch kondition. das ist für den 7km-stuttgart-lauf und später mal halbmarathons. dass ist mir auch sehr wichtig, weil man da richtige ziele haben kann und bei guter leistung auch auf die vorderen plätze kommt. dieser wettkampf fehlt mir beim bb ein bisschen. trotzdem macht es viel spaß, vor allem wenn man fortschritte macht. außerdem kann man sich seine trainingszeiten selber einteilen, was für sport nicht selbstverständlich ist.

    ob ich für den sport lebe? so würde ich das nicht sagen. ich denke, dass es noch andere, größere freuden im leben gibt, für diei ch eigentlich lebe. aber ich lebe eindeutig MIT dem sport. auch was ernährung nud so anbetrifft.

    seal.
     
  6. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.663
    Geschlecht:
    männlich

    dito nr. 2 ;D
     
  7. TripleX

    TripleX New Member

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    980
    ich schliess mich Master und forti an [hantel]
     
  8. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    endlich normale Leute! ;D
     
  9. TripleX

    TripleX New Member

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    980
    Seh ich auch so. Hätte Euch gerne als Freunde. Das wäre ein Spass. Meine Kumpels sind mittlerweile alle um die 30 und lassen schwer nach ...
     
  10. Kidd

    Kidd New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    662
    Seh es genauso wie meine kollegen :)

    Is nicht direkt eine üble sucht aber gehört einfach zu meinem leben dazu und ich will immer weiterkommen.

    Auch wenn ich derzeit verletzt bin oder in der vergangenheit war (Mod wird es wissen), ich weiß doch immer dass sobald es wieder geht damit wieder ANFANGEN werde.

    Für mich gehört es ganz einfach zu nem guten lebensgefühl dazu. psychisch wie auch physisch.

    bin froh dass es hier soviel "normale leute" gibt ;D

    Kidd
     
  11. Gast10

    Gast10 Guest

    Hey, ich bin 33, soll das jetzt heissen, bei mir ist alles vorbei?

    Zur Frage: ich habe immer trainiert weil ich muskulöser aussehen wollte. Wenig Motivation, wenig Effekt. Dann kamen einige böse Diagnosen am Rücken. Auf einmal hat mich das Thema interessiert. Habe viel gelernt und bin jetzt sehr motiviert und mit Begeisterung dabei. Auf einmal sieht man auch Effekt, obwohl es mir darauf mittlerweile erst in zweiter Linie nach der Gesundheit ankommt. Ich muss zugeben, dass ich regelmäßig und sinnvoll erst sein knapp einem Jahr selbst trainiere, aber in diesem Jahr ist mehr passiert als die 5 Jahre Studiomitgliedschaft davor.

    Leben ohne Sport? Nein. Für nichts in der Welt! Ohne 2-3x pro Woche Studio, nebenbei ein paar Ausdauereinheiten, Inliner, ab und zu Aerobic, und natürlich Matratzensport machts einfach keinen Spaß! ;-)
     
  12. Guidchen

    Guidchen New Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    269
    hehe [smiley=biggrin.gif]

    bei mir schauts ähnlich aus wie bei one2one

    ich habe schon immer recht viel Sport betrieben.
    Sehr viel geschwommen seit frühester Kindheit,
    dann in den Fußballverein aktiv bis 15
    dann beruflich durch BGS
    so planlos Krafttraining gemacht, auch mal im Studio angemeldet gewesen, aber ziemlich ohne Ahnung und ohne Plan
    dazu kam dann MTB
    nach mißglücktem Sprung Kniescheibe gebrochen/1 Jahr Zwangspause- danach nicht mehr richtig reingefunden.
    Länger als 2 Jahre fast gar nix mehr gemacht.
    Im Januar 2004 aufgehört zu rauchen
    im Januar 2005 konnte ich mich nicht mehr sehen-ziemlich zugenommen, zwischendurch noch 2 x Bandscheibenvorfall gehabt
    Entschlossen - so gehts nicht mehr weiter
    Diät - Fahrradfahren-Laufen
    schön abgenommen
    Krafttraining wieder begonnen, aber nun mit dem Thema beschäftigt, streng nach Plan, Ernährung angepaßt

    in dem vergangenen halben Jahr mehr erreicht, als jemals zuvor ....

    Betreibe den Sport aus Freude zur Körperformung und als Notwendigkeit zur Gesunderhaltung.

    Gruß

    Guido :)
     
  13. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    @ kidd
    zum glück hatte ich solche dinger wie du nie, das schlimmste war ein muskelfaserriss und der hat mich nur 3 wochen vom studio vergehalten, naja mehr oder weniger, paar übungen gingen ja ;D
    aber du bist echt vom pech verfolgt, wüsste gar nicht was ich mache sollte in einer so langen pause [frag]

    @ XxX
    dann tritt ihnen in de *piep* kann ja nicht sein.
    naja ein kumpel von mir lässt auch momentan nach.
    er kommt dann 2 stunden vor dem training mit so sprüchen wie " es hat sich was anderes ergeben" an :mad:
    naja hab jetztz wieder nen neuen trainpartner ;D
     
  14. Kidd

    Kidd New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    662
    @mod: jo hast recht zur zeit is einfach der wurm drin. erst längere zeit wegen arbeit im ausland usw....jetzt das und na ja in 3 wochen siehts dann anders aus dann schwör ich auf den memory effekt:)!

    an alle: super einstellung :) besonders an guidchen hattest ja ziemlich viele rückschläge und dass du das jetzt so diszipliniert durchziehst is noch viel besser!

    grüße

    Kidd