1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

Dieses Thema im Forum "Fitness-, Lowtech & Ausdauertraining" wurde erstellt von BillyBob, 1. September 2009.

  1. BillyBob

    BillyBob New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    79
    Würde mich tatsächlich mal interessieren.

    Ich denke jetzt mal an Michael Phelps + Co, also nicht an Hobby-Schwimmer.

    Liegt es an der Belastung?
    Liegt es einfach am zusätzlichen Krafttraining dass sie machen?
    Liegt es an den angesprochenen Muskelgruppen?

    Trainingsumfang sind ja sicherlich mehrere Stunden täglich im Wasser drin.

    Die Frage ist außerdem, was vergleicht man? Ich denke 400/800-M-Läufer sind wohl am ehesten mit 100/200-M-Schwimmern zu vergleichen ...

    Würde man wenn man täglich 5h schwimmt, was ich eher Richtung Ausdauer-Training legen würde, deartig Muskeln zulegen?

    Meine Fragestellung ist etwas konfus, ich hoffe ihr versteht was ich meine ...
     
  2. eXtrEmLeY

    eXtrEmLeY New Member

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    359
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    das mit dem Krafttraining denk ich ist eher 2. rangig das machen alle Profisportler nur unterschiedlich..
    Ich denke was viel entscheinder ist, ist der Widerstand von dem Wasser beim schwimmen um schnell zu schwimmen brauch man viel mehr Kraft wie beim laufen (wasserwiderstand) ich denke man könnte schwimmen eher mit Sprintern vergleichen (die sind ja gut durchtrainiert) oder wenn du laufen würdest und dein trainer hält dich mit einem Theraband fest, um als Läufer schnell zu sein muss man eig. "nur" leicht sein damit der Körper nicht so viel zum tragen hat beim schwimmen bringt einem ein leichtes Gewicht nicht so viel (finde ich) da kommt es mehr auf die Kraft in den Schultern/Rücken an.
    Aber den genauen Grund kann ich dir leider nicht sagen vllt. mal "googlen"
    hoffe hat ein wenig geholfen ;)
    Gruß

    edit:
    habe hier was interesanntes gefunden http://www.bodybuilding-forum.at/showthread.php?t=35161
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2009
  3. Bodycounter

    Bodycounter New Member

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    813
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Hast du dir schon mal Sprinter angesehen? Das sind teilweise richtige Muskelberge. Der Körper passt sich halt der Belastung an. Für eine Kurzstrecke benötigt der Körper einen hohen Muskelmassenanteil, für eine Langstrecke benötigt der Körper einen niedrigen Muskelmassenanteil.

    Du kannst es in etwa mit dem Krafttraining vergleichen, wer mit einer niedrigen Wiederholungszahl arbeitet, regt den Körper deutlich stärker an Muskelmasse aufzubauen, als mit einer hohen Wiederholungszahl. Beim Laufen und Schwimmen spielen darüber hinaus noch das Gewicht des Athleten eine wichtige Rolle. Ein Marathonläufer kann nunmal schlecht 90kg wiegen und ein Sprinter kann nunmal schlecht ohne entsprechende Muskulatur explosiv rennen.
     
  4. fabian_91

    fabian_91 Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    326
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    ich denke das kommt vom krafttraining und einigen illegalen "vitamin c" tabletten. vom sprinten allein bekommst du in der regel keine baumstämme.
     
  5. eXtrEmLeY

    eXtrEmLeY New Member

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    359
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Krafttraining machen alle Profisportler eben Sportarten spezifisch.. aber ich denke auch das es einen Großteil ausmacht wobei auch Sprinter viel Krafttraining machen (explosivkraft usw.)
    naja auf das "Vitamin C" kann man es nicht schieben ich würde sogar so weit gehen und sagen im Profisport findet man keinen ungedoped Sportler mehr..
     
  6. BillyBob

    BillyBob New Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    79
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Mehrere Stunden Schwimmen würde ich nicht gerade als niedrige Wiederholungszahl einordnen...sind bestimmt ein paar 1000 Wiederholungen und daher nicht so ganz mit Kraftraining vergleichbar
     
  7. fabian_91

    fabian_91 Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    326
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    " naja auf das "Vitamin C" kann man es nicht schieben ich würde sogar so weit gehen und sagen im Profisport findet man keinen ungedoped Sportler mehr.."

    dass du keinen ungedopten findest, heisst ja nicht, dass die mittelchen ihren teil beitragen.^^

    vielleicht haben sie ja auch eine one in a million genetik, ich will auch niemanden schlecht reden, das ist nicht meine absicht.

    aber die sprinter machen schon schwere kniebeugen und schweres bankdrücken , klimmzüge bestimmt auch, haben eine top definition, deshalb sehen sie so aus.
    nicht weil sie ein paar sprints pro woche machen.

    bei den schwimmern kommt das meiner meinung auch vom krafttraining, ich kann mir nicht vorstellen, dass ein schwimmer, der nie einen kraftraum betritt ein dem entsprechendes aussehen hat, kann ich mir einfach nicht vorstellen^^
     
  8. sportsfreund

    sportsfreund Moderator / Der Laktator / Team Fitness- und Kraft Moderator

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    5.697
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Sicher gibts ungedopte Profisportler.... in Sportarten wie Laufen, Schwimmen, Radfahren findet man leider eher mehr gedopte.

    Und Schwimmer machen viel Krafttraining, Langstreckenläufer so gut wie gar keins. Weiters ist Schwimmen mehr ein Kraftausdauer-Sport als Langstreckenlauf.
     
  9. FITNESSHASE

    FITNESSHASE New Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    1.461
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Schwimmen ist meiner Meinung nach die Köingsdiziplin, man Trainiert eig. jeden Muskel, Schwimmen ist der ultimative Kraftsport, (so seh ich das)

    Biste schon ma 2000m am Stück geschwommen ? (& haste danach dein Körper angeschaut wie das pumpt? HERLICH !!!!!! :ssmile: )
     
  10. McBain

    McBain Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    2.751
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Würde sagen, Schwimmen geht wohl ehr in die Richtung Ausdauer / Kraftausdauer. Außer evt. man schwimmt in Quecksilber, da dürfte der Widerstand auch recht hoch sein. ;)

    Das breite Kreuz findet man aber auch (fast) nur bei den Prof-Schwimmern, die auch Kraftsport betreiben müssen. Bei Freizeitschwimmer die nur 2-5 x die Woche ihre Bahnen ziehen, sieht es da schon ganz anders aus.
     
  11. eXtrEmLeY

    eXtrEmLeY New Member

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    359
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Also das mit dem Quecksilber würde ich nicht ausprobieren ist so weit ich das noch aus Chemie weiß giftig?^^

    denke auch das wir sagen können es liegt am Krafttraining, da Schwimmer nun mal starke Schultern/Rücken zum schwimmen brauchen werden sie vorallem die trainieren und wie McBain schon gesagt hat ich hab auch noch keinen DLRG'ler oder hobbyschwimmer mit so breitem Kreuz gesehen ;D
     
  12. matten

    matten Team Lowtech/Fitness. Der Mattenschlinger Admin

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    13.774
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    es wundert mich ein wenig, daß niemand auf die naheliegende idee kommt, daß es sowohl am krafttraining als auch am schwimmen liegt. ;)

    ich denke die kombination ist nicht ohne.
     
    Ysabet gefällt das.
  13. FITNESSHASE

    FITNESSHASE New Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2009
    Beiträge:
    1.461
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Eben, ich sagte schon, versuchts mal, schwimmt 2000m am Stück und schaut euch dann mal im Spiegel an, der ganze Oberkörper pumpt ! :)

    Schwimmen ist (finde ich) einfach eine Hammer Kraftsport übung !
     
  14. fabian_91

    fabian_91 Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    326
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    bis zu einem wissen grad baut man mit schwimmen schon muskeln auf, aber das krafttraining setzt dem ganzen nochmals ein drauf, vil kann man das so sagen?^^
     
  15. matten

    matten Team Lowtech/Fitness. Der Mattenschlinger Admin

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    13.774
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    ja, kann man wohl so sagen, wobei ich aber davon ausgehe, daß der effekt schon ein andersartiger ist als er bei eine reinen summierung der effekte von krafttraining und schwimmen wäre.

    ist halt immer so, wenn man unterschiedliche reize beim körperlichen training setzt. ob das nun schwimmen und krafttraining, boxen und krafttraining, radfahren und krafttraining, fußball und krafttraining oder sonst etwas ist, ist dann wurscht. es gibt glaube ich keine sportart, die auf leistungsniveau betrieben wird und die nicht mit unterstützendem krafttraining und gegebenenfalls ausdauertraining verbunden ist. halt ein crosstrainingsansatz.

    da gibt es mannigfaltige wechselwirkungen und gegenseitige beeinflussungen, die sich sowohl negativ als auch positiv auswirken können, adaptionsprozesse die sich gegenseitig verstärken oder behindern uswusf. dabei das richtige maß von allen anteilen des trainings zu finden ist dann halt die kunst an der sache.
    auf hobby-, freizeit- oder breitenssportniveau kann man jedoch auch davon ausgehen, daß ein vielfältiges training immer einem einfältigen training überlegen ist, insbesondere, wenn es um eine leistungs- und fitnessstandsverbesserung auf möglichst breiter ebene als ziel aufweist.
     
  16. klappergestell

    klappergestell Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2007
    Beiträge:
    668
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Na wa braucht man/frau zum schwimmen primär???

    Rücken, Schulter, Brustmuskulatur. Zur Stabi den Rumpf und zur Beschleunigung die Beine. Was folgt ist wohl ein komplette Beanspruchunng des Muskelapparats. Das Krafttraining ist ein netter Nebeneffekt des Training um als Gegengewicht für die Ausdauergeschichte Maxkraft und Schnellkraft zu trainieren. Hauptsächlich werden Kachlen im Becken gezählt und somit doch das Schwimmen eher als Ausdauersport zu sehen ist.
    Sprint im Wasser ist nie zu vergleichen zum Sprint auf der Bahn. Für einen Tartanjünger wäre dies schon Ausdauer *g*.
    28" auf 50m Freitstil sind in der Relation zu einem Sprinter auf 100m ca. 15".
    Schwimmen ist die Kombi aus übertragender Schnellkraft im Wasser und Ausdauer. Das ist letzendlich was das einem l ein i macht. Das Tüpfelchen.
    Es ist ganz einfach die gegebene Konstitution die einem in bestimmten Sportarten vorankommen lässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2009
  17. drauflos

    drauflos New Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    25
    Schwimmen in Hg ?????

    ...ich will nichts zu breiten Kreuzen oder dicken Beinen bemerken, aber etwas zum Quecksilber muss ich loswerden - ist ja ein interessanter Fall:
    Hg hat eine Dichte von 13,53 g/cm^3,
    nehmen wir mal an, Hg sei nicht giftig und man steigt in ein Hg-Bad, dann kann man darin nicht schwimmen, weil der menschliche Körper nur ganz geringfügig darin eintaucht und defacto auf der Oberfläche liegt. Man könnte sich wahrscheinlich recht schnell darin/darauf vorwärtsbewegen.
    Wollte man schwimmen, wie in Wasser, so müsste sich der potentielle Schwimmer mit Gewichten behängen. Z.B. Platin-, Iridium, Gold oder Osmium-Gewichte. Die gehen nämlich in Hg unter wie ein Stück Eisen oder Blei in Wasser. Eisen und Blei schwimmen ja im Hg wie leichtes Holz in Wasser.
    Hat man sich mit Gewichten beschwert und taucht bis zum Hals wie ein Schwimmer im Hg ein, dann würde einen der Druckgradient über die Eintauchtiefe des Körpers töten. Man könnte nämlich nicht mehr atmen; bzw., wenn man es versucht, würde das Herzkreislaufsystem nach wenigen Atemzügen tötlich geschädigt sein.
    Analog einem Schwimmer in 10 m Wassertiefe und der dann per 10 m langem Schnorchel die Luft der Wasseroberfläche mit dem dortigen Druck versucht in seinem Umgebungsdruckgebiet von 1 bar Überdruck zu atmen. Bei diesem Druckgradient führt bereits das Freigeben der Luftröhre zum Tode. Letzteres würde bereits bei nur 1 Meter Wassertiefe zu irreparablen Herzschäden führen....
    Gruß Drauflos
     
    Ysabet gefällt das.
  18. sportsfreund

    sportsfreund Moderator / Der Laktator / Team Fitness- und Kraft Moderator

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    5.697
    AW: Warum haben Schwimmer ein breites Kreuz, Läufer aber keine dicken Beine?

    Ich find 15seks auf 100m zu laufen ist WESENTLICH einfacher als 28seks auf 50m zu schwimmen. Andere Meinungen?
     
Die Seite wird geladen...