• Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

EinfacheSupination

New Member
Registriert
15. Januar 2021
Beiträge
1
Hi liebe Community,

Ich mache seit 2 Jahren leidenschaftlich Kraftsport. Nun habe ich ein mehr oder weniger großes Problem. Unzwar plage ich mich seit längerer Zeit mit einer Sehnenentzündung am Trizepsansatz herum. Es hat im März angefangen. Es hat beim Kurzhantelbankdrücken immer etwas geschmerzt im Ellenbogen, aber ich habe weitertrainiert. Die Schmerzen wurden immer schlimmer und letztendlich habe ich das Training erstmal pausiert. Als die Gyms wieder geöffnet haben habe ich normal weitertrainiert und der Schmerz im Ellenbogen war nur leicht zu spüren. Mit der Zeit wurde dieser aber immer stärker und manifestierte sich. Als erste Maßnahme habe ich meinen Push Day erstmal umstrukturiert und nur Übungen ohne Ellenbogenflexion ausgeführt. Da es trotzdem schmerzte habe ich den Push Day komplett rausgelassen und nur noch Pull Day trainiert. Mit der Zeit fing es an sogar bei Zugbewegungen zu schmerzen und so musste ich komplett mit dem Oberkörpertraining aufhören. Ich trainiere den Trizeps seit März, Push seit Juli und Pull seit August nicht mehr. Außerdem habe ich viele Stunden bei drei verschiedenen Physiotherapeuten, einem Osteopathen und einem Orthopäden verbracht. Zudem habe ich nach den Anweisungen dieser gehandelt und es mit Dehnen, Wärme, Entzündungssalben, sehr leichtem Training (Auf die Bewegung fokussiert und sehr wenig Gewicht), Magnesium und Omega 3 und sehr viel Geduld probiert. Und am Ende, nach all den Maßnahmen ist die Entzündung wenn überhaupt nur minimal besser geworden. Ich bin echt verzweifelt. Das Training ist für mich nicht nur ein Mittel zum Zweck sonder eine Leidenschaft. Habt ihr irgendwelche Tipps die helfen könnten oder vielleicht sogar Erfahrungsberichte von ähnlichen Situationen?

Vielen Dank schonmal im vorraus
 

SaschaB

Well-Known Member
Registriert
2. Dezember 2020
Beiträge
537
Hi,
Ich hatte mal ein Ähnliches Problem im Handgelenk. Bis mir ein Physio gesagt hat ich soll mir CBD Öl 10% kaufen.
Das hab och gemacht und war begeistert.
Auch heute noch wenn mich schmerzen plagen wegen meinem Bandscheibenvorfall greife ich zu CBD.
Keine Angst in einem Drogen Test wird es nicht angezeigt. Dies hab ich bei einem befreundeten Polizist selber ausprobiert.
Ich kanns nur empfehlen.
Grüsse

Screenshot_20210115-194736_Google.jpg
 
Oben