1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Sind jetzt die Veganer an der Macht oder was.....

Dieses Thema im Forum "Ernährung im Sport" wurde erstellt von bedee, 6. Januar 2017.

  1. bedee

    bedee Team Ernährung Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    5.670
    Geschlecht:
    weiblich
    .... soll ich von der Idee halten in Zukunft Lebensmittel tierischen Ursprungs mit einem Mehrwertsteuersatz von nahezu 20 % zu besteuern anstatt wie bisher mit 7 %?

    Oder will die DGE auf diesem Weg eine cholesterinarme Ernährung für die deutsche Bevölkerung durchsetzen wenn die Vorteile sich schon nicht durch wissenschaftliche Studien belegen lassen?
    Der Grund: Schutz der Umwelt: und da kann ja keiner dagegen sein, das wäre ja politisch nun mal gar nicht korrekt!

    Auch klar, pflanzliche Produkte sollen dann billiger werden. Wers glaubt wird selig. Das hat ja beim Benzinpreis auch nie funktiniert: Rohölpreis oder Steuern hoch - Benzinpreis auch hoch. Rohölpreis runter (an Steuern runter kann ich mich grad nicht erinnern!) - Benzinpreis VIELLEICHT a bissle runter.....

    Meiner Ansicht nach können tierische Nahrungsmittel schon etwas teurer werden. Der Mehrpreis sollte aber der Nahrungsmittelerzeugung zugute kommen (= tierfreundlicher, gesetzliche Mindeststandards!) und nicht vom Staat mittels Steuer abgezwackt werden!

    Warum nicht gleich die Kalorien versteuern? DIe Leute sind eh alle zu fett? 1200 Kcals sind frei, für jede 100 Kcal mehr geht die Steuer sukzessive hoch?
    Ha, dann krieg ich fürs Grundbudget 600 l Cola Zero steuerfrei (anstatt etwas über 3 l Vollzucker-Cola!)

    So, genug abgekotzt. Jetzt geh ich meinen Burgunderbraten umdrehen, die Spätzle (mit 4 Eiern!) sind schon fertig....
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2017
  2. Magneto

    Magneto Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    2.417
    Geschlecht:
    männlich
    Pass bloß auf deinen Cholesterinspiegel auf!
     
    Foxi83 gefällt das.
  3. Aaroon

    Aaroon New Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    22
    Geschlecht:
    männlich
    :011::011::011:
     
  4. bedee

    bedee Team Ernährung Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    5.670
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja, hast recht, der ist eh zu hoch!!

    Den besten Cholesterinwert den ich je hatte, hatte ich nachdem ich 20 Eier/Woche gegessen habe. Zusätzlich zu anderen Cholesterinbomben.
    Ich ess ZU WENIG Eier!!!!
    :eek::eek::eek:
     
    Foxi83 und Power Wheel gefällt das.
  5. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    44.662
    Geschlecht:
    männlich
    nur mal Interessehalber, wie sah es zu diesem Zeitpunkt mit der Kohlenhydrataufnahme auf?
     
    Foxi83 und Power Wheel gefällt das.
  6. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.099
    Geschlecht:
    männlich
    Ich meine gehört zu haben, das Eierkonsum und Cholesterinspiegel nichts miteinander zu tun haben.
     
    Power Wheel gefällt das.
  7. Foxi83

    Foxi83 Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    7.736
    Geschlecht:
    männlich
    Jemand laut gedacht?
     
  8. matten

    matten Team Lowtech/Fitness. Der Mattenschlinger Admin

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    13.774
    ja das sehe ich genauso und das wäre auch relativ einfach durch eine restriktivere gesetzgebung machbar. da mit steigenden preisen auch die erlöse aus steuern höher ausfallen würden, wäre damit wahrscheinlich auch eine bessere kontrolle der einhaltung von gesetzlichen vorgaben durch den staat finanzierbar.

    letztlich wäre ich aber generell nicht so zart beseitet:

    • kaffe aus alukapseln ist schlecht für die umwelt und somit auch für die gesamtbevölkerung, ergo verbieten
    • plastikumverpackungen (blister) sind mistig, ergo verbieten
    • coffe to go plastikbecher sind mist, ergo mehrweg vorschreiben
    • plastiktüten: verbieten
    wozu gibt es einen staat und eine gesetzgebung, wenn man diese starke instrumentarium nicht nutzt? die industrie wird im falle solcher vorgaben mit sicherheit sehr schnell alternativen finden und somit würde auch technische innovation gefördert.

    natürlich darf man dann auch nicht handelsabkommen wie ttip oder ceta abschließen, welche einem gemeinwesen eine derartige herangehensweise verschließen oder zumindest stark erschweren...
     
    Power Wheel, Thor1984, Foxi83 und 2 anderen gefällt das.
  9. Foxi83

    Foxi83 Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    7.736
    Geschlecht:
    männlich
    CO2 Abgabe auf tierischen Produkten fände ich gut unter der Voraussetzung das diese auch im Transportwesen, auf Benzin und Heinzöl erhoben würde. Und natürlich als Lenkungsabgabe die dann in die Umstellung auf CO2 freundliche Alternativen subventioniert.
     
    Power Wheel gefällt das.
  10. Vali

    Vali Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5.235
    Höhere Preise für Fleisch welche in bessere Qualität -> besere Aufzucht -fütterung->Haltung->Schlachtung genutzt werden würde ich als Top! Erachten,..aber der Staat scheint dringend Geld zu brauchen ;)
     
    Volzotan gefällt das.
  11. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Jub, ist auch so = > http://www.muscle-corps.de/2519-cholesterin-fett.htm

    @matten: Plastiktüten werden doch soweit ich weiß nach und nach verbannt/verboten. Und Kaffee To-Go Becher aus Plastik? Habe ich noch nie gesehen, kenne nur Pappbecher. Gebe dir aber recht beim Rest, wobei das nur einige Punkte von verdammt vielen Möglichkeiten wären.

    Wenn es die Fleischquali verbessert gern, aber das wäre naiv anzunehmen.
     
    Power Wheel gefällt das.
  12. matten

    matten Team Lowtech/Fitness. Der Mattenschlinger Admin

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    13.774
    wird auch höchste zeit und ist leider auch nur ein tropfen auf den heißen stein, denn der größte anteil an verpackungsmüll entsteht nicht durch die tüten, sondern durch plastikumverpackungen von lebensmitteln und gebrauchtgegenständen.

    die ganze mülltrennerei, auf die man hierzulande so stolz ist, bringt wenig, denn deutschland ist zum wiederholten male europameister in der produktion von verpackungsmüll

    es geht hier um sage und schreibe 17,8 milliuonen tonnen

    der deckel ist aus plastik und die pappe des beschers ist mit plastik beschichtet.
     
    de-fortis, Volzotan und Ysabet gefällt das.
Die Seite wird geladen...