1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

@ Reaper, lat mk und Wachstum

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding Training" wurde erstellt von Master_of_Disaster, 29. Dezember 2005.

  1. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    Auf deine Frage hin, wie dein lat wachsen könnte , kann ich natülrich keine direkte Antwort geben! weil jeder es selber herausfinden muss.
    ich kann dir aber aufschreiben, wie ich den weg zum Mk gefunden habe ( man liest sich das dämlich ;D)

    Früher sah mein rückenztraining immer so aus, dass ich latziehen oder klimmzüge als letztes durchführte, die ausführung war immer der langsameren art, vor allem die positive.
    außerdem habe ich den lat immer unter spannung gehalten, also die arme nicht ganz gestreckt.
    außerdem machte ich meist nur eine echte lat übung.

    ich schreibe dir mal ein paar varianten auf, die mir geholfen haben.

    1. explosive bewegungsausführung, vor allem die positive. die negative kann ruhig kontrolliert sein.

    2. den lat über den ganzen radius trainieren. also die arme austrecken . beim latziehen das gewicht also komplett herab lassen ( natürlich nicht bis das gewicht absetzt) das gilt allerdings nur bei breiten latzug varianten. enges lat ziehen z.b. sollte man ikmmer mit einer rest spannung machen, also hier die arme NICHT ganz "herablassen".

    Beim latziehen ZURÜCKLEHNEN! und die stange bis runter zur brust.
    mir bringt es nichts, einfach gerade da zu sitzen und dann das gewicht runter zun ziehen. ich lehne mich immer nach hinten.

    3. klimmzüge in engen untergriff, wegen der höheren
    vorspannung. Latziehen eher auch mit einem engen griff durchführen. wegen der abwechslung aber auch mal frontziehen breit machen.

    4. daumen umschließt nicht die stange beim lat-ziehen, sonst zieht man mehr mit dem bizeps. klimmzüge mit zughilfen.

    5. auch wenn es viele nicht gerne lesen werden:
    abfälschen. das gibt die möglichkeit mehr gewicht zu bewegen, vorallem ein LEICHTES schwung holen beim latziehen, zum nach hinten lehnen.

    6. latziehen als erste übung am rückentag.

    7. eine enge ruder variante zusätzlich zum lat ziehen. z.b. kabel rudern.

    8. gut aufwärmen mit 20-30 reps und 2 sätzen davon.

    9.schweres gewicht, 5-8 reps!




    mögliche einheiten:

    1. Klimmzüge 20kg zusatzgewicht 8 rep
    10 kilo zusatzgewicht 8 reps

    2. enges kabelrudern, zum bauch ziehen!
    2-4 schwere sätze mit steigendem gewicht letzter satz 5-8 reps mv

    3. bankziehen, chest supported rows o.ä.
    steigenedes gewicht, fallende reps. bis wieder 5-8 reps möglich sind.

    wers braucht kreuzheben.


    oder:

    Latziehen, enger untergriff pyarmide bis 5-8 reps gehen.

    kh rudern oder kabelrudern eher locker, pumpen, fürs muskelgefühl nicht unter 5 reps.

    usw.
     
  2. Reaper

    Reaper New Member

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    196
    Danke dir für die ausführliche Antwort :)
    Ehm aber enges Rudern ist für den lat besser als breites oder ?
    Und ich habe mal Klimmzüge mit in den Plan reingenommen und wenn ich meinen Arm nun schön strecke (nach oben) dann zieht der Lat auch schon :)
    Danke dir

    Mfg Reaper
     
  3. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    gern geschehen.
    ja enges rudern geht mehr auf den lat als breites.
     
Die Seite wird geladen...