• Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Lockdown

FeBert

Well-Known Member
Registriert
8. Dezember 2013
Beiträge
3.156
Herzlich Willkommen hier !!
 

No Easy Way

Well-Known Member
Registriert
4. März 2017
Beiträge
1.450
Zum Thema fehlende Stabilität bei den Five Geräten:
Tatsächlich wird die Rumpfstabilität da ganz extrem mittrainiert.
Niemand bekommt einen Kniestand hin, wenn er keinen trainierten Core hat ;)
 

Power Wheel

Well-Known Member
Registriert
17. Februar 2016
Beiträge
3.665
Da ich grad was anderes gesucht habe bin ich aber auf etwas getroffen das zu dem Thema hier passt warum ich nicht zwingend Stabitraining mache.
Folgendes ist meine Meinung dazu,bin ja auch ein wenig in der Materie.
Sehr interessante Ausführungen die ich auch so teilen würde. Nur es wird ein wenig das Kind mit dem Bade ausgeschüttet.
Es stimmt das eine rein isometrische Position kaum was für athletische Stabilität bringt. Der Rumpf hat ja die Aufgabe als quasi Transferbahnhof die kraftvollen und zielgerichteten Bewegungen der Extremitäten zu ermöglichen. Er bildet ein muskuläres Widerlager zu den Bewegungen der Arme und Beine ( das würde ja richtigerweise auch im Video erwähnt ) .
Dieses Widerlager ist nur durch quasi isometrische Aktion möglich, logisch ! Aber auch logisch das dies im Umkehrschluß nicht bedeutet der Rumpf wäre komplett steif dabei. Sondern, bei einer gut trainierten und getimten Rumpfmuskulatur wird nur so viel Spannung erzeugt wie nötig und sowenigwie möglich.
Bei deinem Beispiel mit den Beugen und Heben ist allerdings ein Denkfehler, denn die Spannung bei diesen Übungen ist nur auf der hinteren Kette ( beim Rumpf der Rückentrecker ) und die vordere Kette bekommt im Vergleich viel zu wenig Reiz ab.
main-qimg-bdfe5efd82a1e194fa7489696299dab3


Wie im Video erwähnt würde ich auch immer zu dynamischen Rumpfstabiübungen tendieren, was aber nicht heißen soll das man nun Crunches oder dergleichen machen sollte. Crunches können durch die repitive Wirbelsäulenflexion erhebliche Bandscheibenschäden erzeugen ( Staurt McGill ).
Empfehlenswert um auch die vordere Rumpfkette trainingswirksam zu belasten in einer quasi isometrischen Weise sind alle Krabbel oder sog Lokomotionsübungen :
Bear crawls, Lizard crawls, Schubkarre, Powerwheel crawls, etc. .

Auch gut ( obwohl ohne Lokomotion ) sind auch Liegestützvariante mit Gewicht, an Ringen, mit zusätzlichen Bein und Armbewegungen, etc .
 
Zuletzt bearbeitet:

Dennis 'Reaper' Heckmann

Well-Known Member
Registriert
6. März 2017
Beiträge
576
Bei deinem Beispiel mit den Beugen und Heben ist allerdings ein Denkfehler, denn die Spannung bei diesen Übungen ist nur auf der hinteren Kette ( beim Rumpf der Rückentrecker ) und die vordere Kette bekommt im Vergleich viel zu wenig Reiz ab.

Videos hab ich mir noch nicht angeguckt, aber zu dem Speziellen Teil habe ich halt für mich Frontkniebeugen und Overheadsquats drin (letztere wegen bandscheibenproblematik im Nackenbereich) sowie Paralleterudern, wodurch ich auch mal nen Kater im Bauch bekomme, also muss die Belastung ja doch stark genug vorhanden sein, ansonsten kann ich nur Empfehlen diese übungen mal mit nem Kater zu machen dann merkt man auf jedenfall wie viel mehr der Bauch (nicht unbedingt nur Rectus Abdominis sondern auch oder grade die beiden Schrägen Bauchmuskellagen) bei den beiden Varianten benötigt wird.

Davon ab wird ja Oft gesagt man müsse den Core stark haben, wenn dieser aber wie im Schaubild gezeigt ehh kaum Belastet wird warum ihn dann "Übermäßig" Trainieren?

Ich für mich sehe zu Oft zu viel Hüftbeuger Überstrapazierung von vielen die den "kern" Trainieren wollen um Stärker zu werden wohingegend ich finde das mit genug Variation im Training dieser für Kraftdreikampf ausreichend belastung hat, und ich dann "nur" noch den Stress der Verkürzung nehmen indem ich eben die Hüftbeuger Brustmuskulatur etc wieder "Frei" mache
 

Dicker

Well-Known Member
Registriert
7. Mai 2012
Beiträge
18.905

kappa

Well-Known Member
Registriert
21. Oktober 2010
Beiträge
1.151
Interessantes Programm das Virzi, aber doch sehr heftig. Wieviel Pausen zwischen den Sätzen?
Rest accessory work?
Werd hier mitlesen, das Alter ist ja auch nicht so weit auseinander
 

Dicker

Well-Known Member
Registriert
7. Mai 2012
Beiträge
18.905

Power Wheel

Well-Known Member
Registriert
17. Februar 2016
Beiträge
3.665

Power Wheel

Well-Known Member
Registriert
17. Februar 2016
Beiträge
3.665
Davon ab wird ja Oft gesagt man müsse den Core stark haben, wenn dieser aber wie im Schaubild gezeigt ehh kaum Belastet wird warum ihn dann "Übermäßig" Trainieren?
Core ist halt so ein Begriff den ich eigentlich nicht mag, denn er stellt einen Sammelbegriff für geraden, schrägen, Quere Bauchmuskeln, Rückenstrecker, tiefe Rückenstrecker, Gesäßmuskulatur, sogar den Latissimus da.
Viel zu undifferenziert für meinen Geschmack, man sieht es ja am Beispiel Big 3. Da denkt man landläufig das es ausreichend Rumpfaktivität ist, aber selbst ein einfacher Liegestütz hat mehr Bauchmuskelaktivität.
Und wie vom Dr im Video gefordert, bei gleichzeitiger Aktivität der Extremitäten.
 

Power Wheel

Well-Known Member
Registriert
17. Februar 2016
Beiträge
3.665
Ich für mich sehe zu Oft zu viel Hüftbeuger Überstrapazierung von vielen die den "kern" Trainieren wollen um Stärker zu werden wohingegend ich finde das mit genug Variation im Training dieser für Kraftdreikampf ausreichend belastung hat, und ich dann "nur" noch den Stress der Verkürzung nehmen indem ich eben die Hüftbeuger Brustmuskulatur etc wieder "Frei" mache
Hüftbeugerverkürzungen kommen ja wohl eher vom ausgiebigen Sitzen in unserer Kultur, als vom Rumpftraining. Wobei Verkürzungs Bauchtraining ( Ansatz und Ursprung näher sich an: Crunches, Beinheben, etc ) sicher nicht förderlich ist .
 

ralle

Well-Known Member
Registriert
22. August 2017
Beiträge
3.546
Interessantes Programm das Virzi, aber doch sehr heftig. Wieviel Pausen zwischen den Sätzen?
Pausen mach ich immer nach Gefühl, hängt von der Tagesform ab.
Rest accessory work?
? Während den Pausen halte ich die Gräten still, ist sowieso schwer genug.
Werd hier mitlesen, das Alter ist ja auch nicht so weit auseinander
Herzlich willkommen natürlich, ich hoffe es ist interessant.
 

Eisenfresser

Anstandswauwau
Moderator
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
46.689
Zum Thema gezieltes/isoliertes Bauchmuskeltraining möchte ich @Power Wheel noch anfügen, ich hatte noch NIE von schweren Grundübungen Muskelkater in der Bauchmuskulatur, vom gezielten/isolierten Bauchmuskeltraining allerdings schon. Ich weiß natürlich das Muskelkater kein absoluter Indikator ist, aber er ist (für mich) ein Indikator. Für mich gehört jedenfalls das Training der Bauchmuskeln dazu, auch das AbWheel;)...allerdings kann ich mich noch erinnern, dass ich früher in meiner KDK-Zeit auch nur sporadisch mal Bauch trainierte.

Allerdings bin ich auch ein Fan vom Stretchen, vor allem bei mir Beinbeuger, Hüftbeuger und unterer Rückenbereich, für mich die wichtigsten Bereiche.
 

Eisenfresser

Anstandswauwau
Moderator
Registriert
29. Januar 2009
Beiträge
46.689
Ich werd mein Bauchtraining auch so beibehalten, ich habe einfach ein gutes Gefühl dabei.
geht mir genau so und da ich sehr viel sitze, macht es für mich Sinn auch die Bauchmuskeln gezielt zu trainieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben