1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Kultur: Malerei, Poesie, Musik und Philosophie

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von epic, 6. Juli 2009.

  1. epic

    epic New Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    532
    Gut, vielleicht mache ich nicht immer den Besten Eindruck. Aber es ist mein Wunsch und Wille (6:00), dass die vielen erhaltenswerten Produkte der Medien- und Denkkultur nicht einfach verschwinden. Ich finde zwar auch Bad Taste nett und höre manchmal Eminem aber die Welt bietet dann doch etwas mehr. Und ja, das ist etwas komisch hier und selbstreferentiell ironisch.

    Eventuell interessiert sich ja der eine oder andere für dieses oder jenes. Wenn ich Zeit und Lust habe, stelle ich hier Filme, Kunstwerke, Bücher, Musik und Ideen vor. In der Schule lernt man ja scheinbar nichts mehr. ;D

    Wäre natürlich super, wenn auch andere ihre liebsten Kulturprodukte mitteilen würden. So nach dem Motto "Alles was man wissen muss" und hier sind ja schon ein paar Leute, die sich auskennen. Ein paar Worte reichen bereits, man muss sich ja ohnehin selbst Gedanken machen.
     
  2. epic

    epic New Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    532
    AW: Kultur: Malerei, Poesie, Musik und Philosophie

    Bei mir ist zur Zeit Film-Phase, letztens war nochmal Chinatown an der Reihe.

    [​IMG]

    Wie ich finde, der beste "Neo-Noir" (und das nicht im heutigen, abgeschmackten Sinn) überhaupt. Viele behaupten auch, Chinatown sei Polanskis bester Film (ich finde The Ninth Gate war auch super, haha ha). Wie auch immer, ich bin kein Freund davon, den Plot zu verraten. Hier ist ein Trailer. Das Drehbuch hat 1974 den Oskar bekommen.

    Mal ein kleiner Eindruck vom Charakter des Films.
    ;D
    [​IMG]
    Das ist natürlich nicht wirklich der Charakter des Filmes, aber neben all den finsteren, mysteriösen und schockierenden Elementen tut etwas einfacher Humor doch nicht schlecht...

    Muss man gesehen haben, sehr guter Film.





    PS. Andere Sachen sind natürlich auch willkommen. B-Movies etc. - nur eine Funktion sollten sie haben.
     
  3. Rina

    Rina Guest

    AW: Kultur: Malerei, Poesie, Musik und Philosophie

    Ich liebe den Film " Die Brücken am Fluß" mit Meryl Streep und Clint Eastwood!

    http://www.youtube.com/watch?v=oRaqOwxhzPs

    Voller Wehmut, kurzer gelebter Liebe, Sehnsucht, Pflichtgefühl, schönen Landschaftsaufnahmen....

    Sehr schön, die Badewannenszene.....Clint bereits sehr alt, aber wunderbar trainiert,hmmm, sehr schön anzusehen.....

    http://www.youtube.com/watch?v=vqhbug2Db_Q

    O ich liebe diesen Film!!!

    Warum geht sie nicht mit ihm?? Der Liebe ihres Lebens??
    Was hätte ich getan?? Wäre ich leichthin mitgegangen??? Sagt sich so leicht, ja!!!

    Nicht leicht zu beantworten! Meryl spielt wieder kongenial!!!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juli 2009
  4. epic

    epic New Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    532
    AW: Kultur: Malerei, Poesie, Musik und Philosophie

    Ist notiert und wird die Woche angeschaut. :ssmile:

    Ich mache noch mit einem klassischen Film noir weiter: The Maltese Falcon

    [​IMG]

    A STORY AS EXPLOSIVE AS HIS BLAZING AUTOMATICS


    Noch ein paar Zitate (der Film ist ohnehin Pflicht):
    Die letzten Zeilen sind zum geflügelten Wort geworden:
    Damals (1941) konnte man noch Filme machen, Figuren zeichnen, Spannung aufbauen und alles andere, was 99,999% aller heutigen Filme schmerzlich vermissen lassen. Klassiker machen einfach mehr Spaß.
     
  5. ishina

    ishina Active Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    5.168
    AW: Kultur: Malerei, Poesie, Musik und Philosophie

    Hallo epic,

    wenn du nichts dagegen hast, poste ich in diesem Thread auch einmal. Ich bin kein Cineast und habe von alten Filmen und klassischer Musik (im Sinne von 'Klassiker quer durch alle Genres') wenig Ahnung, höre aber die Musik, die in den letzten 10-15 Jahren veröffentlicht wurde, sehr gerne und finde dort immer wieder Alben, die mir sehr gut gefallen und meiner Meinung nach zumindest im Genre wieder neue Maßstäbe zu setzen vermögen.

    Ich beginne in recht naher Vergangenheit, ich gehe zurück bis ins Jahr 2005. Das Genre an Musik, das ich meist höre, ist progressiver Rock oder Metal, ein Genre, in dem Rock- bzw. Metal-Musik mit experiementiellen Elementen und/oder langen Soli ausgeschmückt wird und wird meist durch lange Tracklängen jenseits der 10 Minuten auf mindestens einem Track des Albums charakterisiert.

    Seit 1992 (Dream Theater veröffentlichen Images and Words) läuft fast das gesamte Genre dem Leitalbum des Traumtheaters nach. Es gibt immer wieder Bands, die neue Sub-Stile kreieren (Symphony X als Urheber des Prog-Metals mit orchestralen Elementen, Pain of Salvation mit einem sehr eigenen, emotionalen Stil), aber sie bleiben in der Unterzahl.

    Aus dem bislang musikalisch recht unbedarften Land Polen kommt 2005 dann ein Export, der für Furore im Genre sorgt. Extrem gefühlvolle Gitarrenarbeit wird mit sphärischen Keyboards ergänzt, Vocals in der Bandbreite von zärtlichem Hauch bis aggressivem Shout decken die Geschmäcker der meisten Hörer ab. Insgesamt scheint das Paket durch und durch neu und frisch zu sein und kommt bei den meisten Freunden des Genres sehr gut an.

    Die Rede ist vom 2005er-Output der polnischen Band Riverside, Second Life Syndrome. Auf diesem Album sehe ich für mich alles vereint, was großartige Musik ausmacht - und bekomme immer noch Gänsehaut vom Titeltrack, der sich über seine 15 Minuten hinaus wundervoll entwickelt.

    Hier ein kleiner Eindruck der Musik, leider nur live, vom Band kommt das Lied besser an: Riverside - Second Life Syndrome (live)

    Liebe Grüße
    Simon
     
  6. Ishyros

    Ishyros New Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    136
    AW: Kultur: Malerei, Poesie, Musik und Philosophie

    Ich bin ein großer Kunsttfreund: Klassische & zeitgenössische Musik, Dichtung (besonders Hölderlin, Baudelaire, Novalis, Goethe), Literatur und Malerei haben mich immer begleitet und inspiriert. Ein großer Cineast bin ich allerdings nicht, ich ziehe das Lesen im Normalfall vor.

    Vielleicht gehe ich an diesem Punkt auch einmal näher auf meinen Musikgeschmack ein. Besonders angetan haben es mir zumeist Bands aus dem Dark Ambient, (Black/Dark) Metal, Progressive Metal und dem Neofolk.
    Besondere Lieblingskünstler wären, um nur ein paar zu nennen...

    Agalloch

    Erhebender, extrem vielseitiger und tiefgründiger Mix aus Black Metal, Neofolk und Progressive Metal, sehr melodiös, dabei äußerst filigran und ausgedehnt. Auch das Textgut und die Alben als Gesamtwerke sind großartige Kunst.

    Raison d'être

    Hervorragender, tiefemotionaler Dark Ambient angereichert mit gregorianischen Chorälen und fantastischen Samplelandschaften. Sehr unkonventionell, und extrem tiefgründig/psychologisch.

    Ach, es gibt so viel mehr. Erwähnenswert ist vielleicht auch, dass ich als Musikkritiker für diverse Magazine tätig war (und immernoch bin, jetzt jedoch mehr im Untergrund). So war ich eine ganze Weile bei metal1.info tätig, bis ich das Feld wechselte.

    Auch erwähnenswert ist wohl, dass ich selber Musik schreibe und aufnehme. Aber das ist wieder eine andere Geschichte.


    Grüße


    Ishyros
     
  7. epic

    epic New Member

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    532
    AW: Kultur: Malerei, Poesie, Musik und Philosophie

    Naja, wenn ihr hier diesen Weg einschlagen wollt:

    Intro

    Quotes (sind alle peachy)

    Okay, hard drinkers, let's drink hard.

    Exzellenter Soundtrack.

    Kennt aber ja jeder.