• Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Indoor Cycling

seal

New Member
Registriert
19. Juni 2005
Beiträge
655
Hallo,
gestern hat mich mein Trainer angesprochen. Das Studio sucht noch jemand der beim Indor-Cycling-Marathon mitmacht. Ich hab mich gleich mal angemeldet, allerdings unter dem Vorbehalt, dass ich mich vielleicht auch wieder abmelde.

Der Marathon is Ende Januar in der Schleyerhallt in Stuttgart. Prallel zum Hofbräu-6-Tage-Rennen, das auch da stattfindet.

Hab ja noch nie gecycelt. Hab gehört, dass einem dannach richtig die Beine Brennen. Aber was bringt Cylceln so alles?

Nächstes Jahr mächte ich anfangen eine sehr gute Kondition aufzubauen, da im Frühling der 7-KM-Lauf stattfindet. Is es gut, wenn ich eimal die woch eine stunde cylce und einen anderen tag jogge? oder soltle ich lieber joggen? ist cycling besser als andere sachen für die kondition?

würde mich über alle mögliche nratschläge, tipps, hinweise und erfahrungen freuen.

vielen dank, seal.
 

icedieler

Active Member
Registriert
20. März 2005
Beiträge
1.432
hm. in einer bestimmten sache wirst du nur besser, wenn du sie auch aktiv betreibst. mag sein, dass du beim laufen länger durchhälst wenn du nebenbei noch radelst, aber flotter wirst du dadurch nicht.

allerdings kanns auch gar nichts bringen. ich zum beispiel kann dir stundenlang mit dem seil was vorhüpfen ohne ausser puste zu gelagen (~ 130 durchschläge/min .. aldo schon mit speed :) ), allerings bekomm ich beim joggen arge probleme mit der puste..
 

Vali

Well-Known Member
Registriert
26. März 2005
Beiträge
5.347
Joggen und Fahrradfahrn ist was ganz anderes. Guck dir mal Marathon läufe an zwischenzeitig Laufen auch mal die Rad "Profis" mit, allerdings unter vernerliefen. Wenn du einen 7 km Lauf starten willst dann LAuf und Lauf. Fahrradfahrn zwischendurch wirkt sich sicherlich nicht negativ auf deine Kondition aus aber es ist eine ganz andere "Kondition" von nöten. ICh Schwimme ja schon seit Jahren in der VEreinleistungsgruppe jetzt kam eine Freundin von mir neu dazu die Leichtathletik betreibt 10km Lauf. Und die ist nicht grad langsam sag ich euch!!! Naja sie dachte auch anfangs Sute Kondition hab ich auch da werd ich das hier auch packen. Naja ich habs ihr verklickert sie wollt nicht hören, anch einer STunde kam sie dann an und musste wohl oder übel mir recht geben. Es ist schon ein unterschied in welchem Milieu du Kondition besitzt.

DU willst 7km Laufen.

Lauf ein oder zweimal die Woche 8-10km. 1mal die Woche Fahrradfahrn schadet auch nicht vorallem ist es mal was anderes. Und lauf mal alle 2 Wochen nur 1-2 km richtig richtig schnell.

DIe 8-0km läufst du aus dem Grudne da du am TAg des Wettkampfes sicherlich ziemlich nervös sein wirst! Du wirst auch Automatisch schneller LAufen als gewohnt(die anderen Läufer werden dich sozusagen dann mitziehen)! Wénn du jetzt immer nur 7km gelaufen wärst hättest du "zuwenig" Kraftreserven für den WEttkampf! Deshalb immer auf eine Längere Distanz sich vorbereiten!

Viel Glück

Gruß

Vali
 
Oben