1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

ein sehr interessantes Interview

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding Training" wurde erstellt von Nathans, 7. Dezember 2005.

  1. Nathans

    Nathans New Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    1.856
    die ein oder anderen kennen es vllt. schon von ironsport:

    Profibodybuilding unzensiert
    Geschrieben/Gepostet am 17. Juni 2002 von köterplage

    Der heutige Stand des Wettkampfbodybuildings

    (Quelle: "Ironman", Februar 1997)

    von Steve Holman

    Warnung: Dies ist ein äußerst kontroverses Interview. Um ehrlich zu sein, hätten wir uns beinahe dafür entschieden, es nicht abzudrucken. Jedenfalls waren wir der Ansicht, da "Ironman" schon immer ein freies Forum war, dass keine Mühen scheute, Ihnen die ganze Wahrheit zu berichten, dass es unsere Verantwortung sowohl dem Sport, als auch Ihnen, dem Leser gegenüber sei, diesem Sportler zu gestatten, seine Meinung kundzutun.
    Es erfordert viel Selbstbewusstsein von diesem Mann sich zu melden und das ganze so zu erzählen. Wir behandeln ihn anonym, um seinen Status als professionellen Bodybuilder zu schützen. Wir haben [zensiert] anstelle von Namen eingesetzt, um damit zum Schutz seiner Identität beizutragen dies gilt genauso für Medikamentennamen, damit medikamentenmissbrauchende Bodybuilder keine unabsichtliche Hilfestellung für ihre Einnahmeschemen bekommen. Bitte behalten Sie im Hinterkopf, dass wir diesem Mann nichts bezahlt haben, da wir der Ansicht sind, dass Geld die gewünschten Informationen höchstens verfälscht.
    Immer wenn Leuten eine hohe Summe gezahlt wird, haben sie das Gefühl, also ob sie dem Interviewer etwas für sein Geld bieten müssten, was zu Übertreibungen führen kann. Während Sie das hier lesen, denken Sie bitte daran, dass der Athlet auf uns zu kam, weil er, genauso wie wir, das Bodybuilding liebt und es florierend sehen will und es nicht einen drogenbedingten Tod sterben sehen lassen will. Schnallen Sie sich an, denn diese Dosis Realität wird Ihnen die Augen öffnen wie kein anderes zuvor veröffentlichtes Interview.

    IM: Du willst etwas loswerden? Dir hört jetzt die ganze Bodybuildingwelt zu. Worüber möchtest Du reden?
    BB: Nun, ich möchte über die Dinge reden, über die niemand wirklich reden will. Ich will jeden wissen lassen, wie es wirklich ist.

    IM: Wie es mit den Drogen aussieht?
    BB: Verdammt richtig!

    IM: Ihr müsst zuviel davon nehmen, richtig?
    BB: Viel zu viele!

    IM: Von welcher Summe reden wir?
    BB: Nun, Wachstumshormone alleine kosten dich schon 30.000 US$ im Jahr.

    IM: Oh, mein Gott!
    BB: Steroide sind kein großes Problem. Ich benutze Unmengen, die bekommst Du billig. Meistens musst du Leute bezahlen, damit sie Dir sagen, wie Du sie zu benutzen hast, das Wachstumshormon und das ganze IGF-1...

    IM: Und alleine der Gedanke, dass Du das alles einfahren musst, das hinterlässt doch auch sicherlich Spuren auf mentaler Ebene?
    BB: OK, mich kümmert es nicht so, weil ich dicke Arme, eine dicke Brust, dicke Beine und einen breiten Rücken liebe. Doch wenn es zu dem Punkt kommt, an dem ich zu mir selbst sage, dass ich breit und massig genug bin...
    IM: ...dann sagen sie dir, dass Du noch breiter und massiger werden musst, richtig?
    BB: Klar, ich habe keine Wahl. Ich werde breiter. Nächstes Jahr siehst Du mich 24 US-Pfund schwerer. Weißt Du, es ist diese Kopfsache, dass du einfach breiter werden und deine Form opfern musst. Ich mag nicht wie mein Rücken aussieht. Ich muss mich offensichtlich verbessern. Aber solche Sachen kommen mit der Zeit. Einen Körper in Form bringen ist schön, aber sie wollen Monster.

    IM: Denkst Du, dass es jemals aufhören wird? Ich meine, wenn die Leute immer breiter werden, wie wird sich das auf den Sport auswirken?
    BB: Hm, der Sport ist schon längst...
    IM: ...außer Kontrolle geraten?
    BB: Sicher. Es ist ein Untergrundsport. Es ist eine Art Kult, der so breite freakige Massemonster sehen will. Es interessiert sie überhaupt nicht. Sie sagen einfach, dass was immer es kosten mag, sie es sehen wollen. Doch ich denke, dass viele Leute etwas sehen wollen, was auch irgendwie erreichbar ist.

    IM: Denkst Du, die Masse der Wettkämpfer hat die Menschen dazu angehalten, einfach darüber hinwegzusehen? So nach dem Motto: Sie müssen halt tun, was sie tun müssen, um so auszusehen. Es interessiert uns nicht. Wenn sie sterben, dann sterben sie halt. Wir wollen sie nur breiter und besser sehen.
    BB: Das ist richtig. Sie wollen, dass wir das alles tun. Und die Kampfrichter wollen alles "etwas breiter" und massiger. Weißt Du, wir müssen alles tun, was wir tun müssen, damit wir unseren Lebensunterhalt bestreiten und unsere Träume leben können. Da gibt es so Leute wie (zensiert, ein Schreiber einer Bodybuildingkolumne für ein anderes Magazin), die sagen, dass uns niemand "macht". Ich denke, dass es teils wirklich so ist, aber viele von uns haben halt diesen Traum, der bestgebauteste zu sein...

    IM: Absolut. Es ist aber auch eine Sache der Darstellung. Es ist schön auf der Bühne zu stehen. Was denkst Du, ist die Lösung hierfür? Denkst Du es gibt an diesem Punkt überhaupt eine?
    BB: Hm, schwer zu sagen... Wie willst Du die Leute ab dem Zeitpunkt, an dem sie die Massemonster gesehen haben, mit weniger massigen Körpern abspeisen? Man kann bei einigen Leuten fast die Lungen sehen, wenn sie eine Latpose von hinten machen. Du hast einfach weniger zu akzeptieren. Wo wir schon mal bei dem Thema sind, lass mich Dir jetzt mal klar sagen, dass Du schon eine Menge Informationen in Deinen Händen hältst.

    IM: Ich verstehe. Deine Identität ist streng vertraulich, das verspreche ich Dir! Lass uns einfach sagen Du bist ein Topprofi. Das ist alles.
    BB: Alles klar. OK. Frag weiter.

    IM: Denkst Du, dass es ein Teil der Lösung wäre, wenn die Kampfrichter ästhetischere Körper besser bewerten würden?
    BB: Das wäre der einzige Weg den Sport in eine positive Richtung zu lenken. So wie zu Bob Paris-Zeiten.

    IM: Richtig, wenn Bob Paris zurückkäme... Ich denke, dass das Problem einfach darin liegt, dass den meisten Zuschauern einfach das Auge für so eine Art Körper fehlt und sie deshalb Masse als Kriterium für den Sieg ansehen.
    BB: Ich denke, dass es ein echter, kompletter Athlet, wie z.B. Lee Labrade eine ganz andere Aura ausstrahlt als jemand, der einfach nur groteske Masse vorzuweisen hat.

    IM: Um wieder auf das Thema " Drogen " zurückzukommen: Musst Du das ganze Jahr über auf Stoff bleiben?
    BB: Ja, ich bin die ganzen Jahre nicht einmal runter gegangen.

    IM: Wie oft injizierst Du Dir etwas? Drei-, viermal die Woche?
    BB: Jeden Tag.

    IM: Jeden Tag musst Du Dir was spritzen?
    BB: Ja, jeden Tag. Lass mich auf meinen Stack zu sprechen kommen. (Anmerkung des Interviewers: Er rattert eine Liste an indizierbaren und oralen Medikamenten herunter, dass mir die Kinnlade herunterfällt)

    IM: Und das alles jetzt nur in der Off-Season?
    BB: Sicher. Ich benutze dazu auch noch gerne (zensiert), dass das Östrogen blockiert und die Testosteronwerte anhebt. Darüber hinaus benutze ich noch viermal am Tag (zensiert) in der Off-Season, damit ich mehr Kalorien zu mir nehmen kann. Zudem benutze ich noch eine halbe Tablette (zensiert), welches synergistisch mit dem Wachstumshormon agiert. Sechs Wochen vor einer Show benutze ich (zensiert), damit meine Gyno verschwindet. Ich musste meine Brustdrüsen vor ein paar Jahren entfernen lassen, aber ab und zu habe ich immer noch Problem damit. Außerdem benutze ich noch (zensiert), um etwas Wasser loszuwerden. Und regelmäßig wechsele ich von den starken Androgenen Sachen auf die milderen anabolen über, so wie z.B. (zwei Medikamente), 300mg jeden zweiten Tag. Von dem (zensiert) nehme ich jeden Tag 200mg. Das hilft dir beim cutten und erhöht deine Vaskulität. Ich nehme etwas (zensiert) um härter zu werden. Meine Insulin- und meine Wachstumshormoneinnahme halte ich konstant.

    IM: Ui, ne ganz schöne Liste...
    BB: Ach, da gibt es noch viel mehr... Z.B. (zensiert) was meine inneren Organe unterstützt und (zensiert), um meine Eigenproduktion anzukurbeln und um sicherzustellen, dass ich keine gute Masse verliere. Außerdem noch Antiöstrogen und einige andere Sachen, die mir helfen, die ganzen Nebeneffekte unter Kontrolle zu halten.

    IM: Hast Du jemals irgendwelche gesundheitlichen Beschwerden gehabt, die Du mit Deinem Konsum in Verbindung bringst?
    BB: Ich habe viel Blut im Urin, wenn Wettkampfzeit ist...

    IM: In der Off-Season-Zeit fühlst Du Dich aber OK, trotz der Massen an Medikamenten, die Du zu Dir nimmst?
    BB: Schon. In letzter Zeit lasse ich alle zwei Monate meine Blutwerte bestimmen.

    IM: Wie sieht es mit Deinen Cholesterinwerten, Deinem Blutdruck und all den Sachen aus? Alles im grünen Bereich?
    BB: Nein, alles ist zu hoch. Mein Blutdruck ist ziemlich hoch. Der muss überwacht werden, gerade wenn ich noch Stimulanzien dazu nehme.

    IM: Das alles hört sich für mich so an, als würdest Du andauernd irgendwas einwerfen oder spritzen...
    BB: Wenn man weiterkommen will, hat man halt keine andere Chance. Du willst Dich in diesem Sport halt behaupten und davon leben. Deshalb musst Du auch einiges opfern...

    IM: Rennwagen werden immer schneller und es gibt immer mehr Unfälle, aber trotzdem fahren die Fahrer weiter, richtig? Was denkst Du kostet Dich Dein ganzer Medikamenten- und Drogenkonsum im Jahr?
    BB: Um die 60.000 US$, doch nächstes Jahr wird’s mehr. Gerade im letzten Jahr musste ich noch (zensiert) dazunehmen. Zurzeit ist es das Nummer-1-"Wettkampfsupplement". Alle Jungs, die wie Unkraut wachsen, nehmen es. Vor zwei Jahren... Ich möchte nichts von (zensiert) nehmen, er ist ein netter Kerl, ein Familienvater, aber vom Körperbau her war er flach wie ein Pfannkuchen. Jetzt ist er breiter, etwa 20 bis 30 US Pfund schwerer. Es kommt alles von (zensiert). (Zensiert) benutzt viel von dem Zeug. Natürlich benutzen wir alle es viel.

    IM: Seid Ihr eigentlich untereinander alle befreundet und redet Ihr über all das, was Ihr so nehmt?
    BB: Nein, nur mit Freunden rede ich darüber. Ich werde im Studio immer gefragt was ich nehme und ich sage dann immer, dass ich (ein bekanntes Eiweißkonzentrat) nehme. Ja, wir reden miteinander.

    IM: Denkst Du nicht, dass Du Geheimnisse für Dich behalten musst und einen gewissen Abstand wahren solltest?
    BB: Es gibt keine Geheimnisse! Es gibt da einen Typen, ich will seinen Namen nicht sagen, er ist einer der Topprofis, welcher den anderen Profis mit ihrem (zensiert) aushilft- weil wir einfach nicht wissen, wie es anzuwenden ist. Wir haben keine Ahnung von dem Zeug und er hilft uns.

    IM: Ich kann mich noch an all die "Oldtimers" erinnern, die sagten, dass es keine Kameradschaft in diesem Sport mehr gibt...
    BB: Doch, sicherlich gibt’s die. Aber das einzige über das wir reden ist...
    IM: ... Training und Stoff?
    BB: Wir reden nicht übers Training, weil wir alle...
    IM: ...gleich trainieren?
    BB: Ja, tun wir. Wir trainieren nicht wirklich hart. Die meisten Typen sind halb am pennen, wenn sie trainieren.

    IM: Daher kommt der meiste Erfolg vom Stoff? Die Topprofis haben echt keine Ahnung, wie sie ohne das Zeug auskommen sollten? Denkst Du, dass die Top Ten der Profibodybuilder so ziemlich alle das gleich nehmen?
    BB: Klar, alle nehmen das gleiche. Nur ob Du gewinnst, hängt meiner Meinung nach nur von Deinen natürlichen Östrogen- und Testosteronleveln und Deinen Rezeptoren ab. Solche Dinge halt. Weißt Du, es ist einen Sache der Genetik. Die Leute nehmen das Zeug einfach unterschiedlich auf. Fünf Milligramm werden sich bei mir sicherlich anders auswirken als bei Dir.

    IM: Ich habe Dich das schon mal gefragt und Du hast geantwortet, dass es halt Teil des Spiels sei, aber hast Du keine Angst vor Spätfolgen?
    BB: Doch, sicher. Ich denke nicht, dass ich in der Lage bin später mal Kinder zu bekommen. Mein Doc sagte mir, dass die Anzahl meiner Spermien dafür nicht reichen würde und meine Schilddrüse ist auch kaputt.

    IM: Denkst Du, dass der Sport die ganze Drogensache indirekt fördert?
    BB: Sicherlich. Doch dann hast Du auf der anderen Seite wieder die Leute, die sagen, dass uns niemand "macht". Doch es geht hierbei um unseren Kindheitstraum. Es ist etwas, was wir wirklich tun möchten und um ehrlich zu sein, die meisten von uns haben nichtmal einen anständigen Beruf, den sie andernfalls ausüben könnten.

    IM: Denkst Du der Drogentest beim Mr. Olympia war ein Schritt in die richtige Richtung?
    BB: Es war sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung für unseren Sport aber evtl. ein Schritt in die falsche Richtung für uns Teilnehmer, da vier positiv getestet wurden. Aber wir können die Tests umgehen. Wenn sie das nächste Mal auf Diuretika testen, dann benutzen wir halt Plasmaexpander. Ist ziemlich einfach. Es gibt immer irgendwelche exotischen Sachen. Schon wenn man ein Molekül an der siebzehnten Position verändert, kann es nicht mehr erkannt werden. (Zensiert) kann immer noch nicht erkannt werden.

    IM: Das ist das interessanteste Interview was ich je geführt habe und zugleich auch das, was mir am meisten die Augen geöffnet hat. Ich begrüße Deine Offenheit mir gegenüber.
    BB: Kein Problem. Kann gut dran liegen, weil ich gerade auf wenig Kohlenhydrate bin.

    IM: Und weil Dich die ganze Sache ankotzt?
    BB: Klar. Weißt Du, die Sache mit den Diuretika ist ziemlich schwierig. Ich werde da wieder mit den intravenösen Schläuchen am Monitor hängen. So ist halt die Situation. Du nimmst eine Person und steckst sie in einem Labor in ein freakiges wissenschaftliches Experiment. Dann schubst Du ihn auf die Bühne und holst ihn wieder runter, um ihn wieder mit Blut zu füllen. Ist das ein Sport? Fakt ist, dass Dein Magazin für Naturalathleten das ist, was ich empfehle. Professionelles Bodybuilding dreht sich ausschließlich um Drogen. Natürlich gibt’s den Drogenmissbrauch aber auch in anderen Sportarten, wie. z.B. im Boxen, im Basketball, im Base- und im Football.

    IM: Wie lang denkst Du, hältst Du das ganze noch durch? Ich meine jetzt auf dieser Ebene!?
    BB: Hm, ich bin jetzt schon so lange dran... Ich sag Dir hier und jetzt, dass wenn jemand als nächstes stirbt, es mit Sicherheit (zensiert) sein wird. Er ist zu alt, um mit dem heutigen Standart mithalten zu können. Seiner Leber geht’s glaube ich nicht so gut. Es gibt da einen speziellen Blick, den Du mit so was kriegst. Ich kann es sehen. (Zensiert) ist sehr krank. Ich weiß, was er für den Sport tun will und er kann sicherlich viele großartige Dinge tun, aber er ist am sterben und jeder Wettkampf den er verliert, ist ein weiterer Schlag für ihn. Er bringt sich selbst um, weil er den Sport besser machen will. Entweder wird er den Wettkampf gewinnen oder wird sterben...

    IM: Also spielt er tatsächlich russisches Roulette?
    BB: Klar. Er war der erste der (zensiert) benutzte. Ich bevorzuge seinen Look von damals. Er war nicht allzu massig, aber sehr ästhetisch, er wusste wirklich zu gefallen. Jemand den ein Kind sieht und sagt "Hey, genauso möchte ich mal aussehen!" Er sollte sich jetzt wirklich um Details kümmern, aber anstatt dessen wird er immer massiger. Sein Bauch wird immer aufgeblähter, sein Kopf wird größer, einfach alles wächst.

    IM: Es ist ein beängstigender Look. Klar, der Körper wird massiger, aber alle inneren Organe wachsen auch mit, blähen sich förmlich auf.
    BB: Sie sollten einen Wettkampf für den dicksten Wachstumshormonbauch einführen...

    IM: Möchtest Du sonst noch etwas ablassen?
    BB: Sicher. Weißt Du, ich habe mir schon lange den Kopf über all das zerbrochen, auf dem ich gerade drauf bin. Aber sie sprechen einfach nicht über das Ausmaß des Drogenmissbrauchs. Aber es geht nicht nur um die Steroide. Wir müssen Speed und so Zeug benutzen. Wir müssen jede Menge Diuretika benutzen. Dinge, die nicht gut oder gesund sind. Viele benutzen Kokain. Nicht, weil sie es mögen, sondern weil es sie hart macht, es lässt dich weniger essen. Bei Medikamenten und Drogen gibt es immer den bestimmungsgemäßen Gebrauch und auf der anderen Seite den Missbrauch. Aber auf unserem Level werden wir einfach überrollt. Sie pumpen uns voll mit Drogen... Oder wir tun das selbst, damit wir aussehen wie Freaks, damit wir ja auf einer Bühne stehen können, denn das ist ja unser Job. Wir bekommen aber kaum etwas raus. Der Typ, der unsere Bilder verwendet, der durch uns seine Supplements verkauft, der sahnt groß ab. Und sie geben uns nichts davon ab. Wenn sie uns als Werbefigur nicht hätten, dann würden sie nichts von ihrem Zeug verkaufen.

    IM: Und ihr müsst Euer Leben dafür riskieren, damit Ihr ein paar Dollar macht und vielleicht eine Show gewinnt...
    BB: Und ich sage Dir eins: Einige der Jungs, wie z.B. (zensiert), sind männliche Prostituierte!
    IM: Meinst Du?
    BB: Ich weiß es! Deshalb können sie sich den ganzen Stoff leisten. Soviel steht fest. Natürlich gibt es viele schwule Leute die auf einen zukommen und sagen, sie würden einem soundsoviel Dollar geben, damit man mit ihnen Sex hat. Das ist genauso, als würde ein Typ auf Cindy Crawford zugehen und gleiches sagen. Doch für uns ist ein Weg, mal eben 10.000 US Dollar im Monat zu machen. Es hilft uns, unsere Rechnungen zu bezahlen und manchmal geben sie uns hinterher auch Stoff als Belohnung.

    IM: Wenn man mal intensiv darüber nachdenkt, so viele Möglichkeiten habt Ihr echt nicht, an Kohle zu kommen...
    BB: Die Verträge bringen kaum Kohle. Gerade fürs Essen, die Drogen, fürs Leben. Du musst Deine...
    IM: ... Integrität opfern?
    BB: Klar! Deine Integrität, Deinen Stolz. Es ist alles ein Opfern. Die Drogen, die Prostitution. Die Jungs wollen das nicht. Sie müssen in den Spiegel schauen. Sie wissen, dass sie das opfern, was sie zu Männern macht. Und dann dieser ganze Scheiß mit Kohlenhydratladen und Natrium...
    IM: So, Du denkst dann also, dass sie gar nicht mit Natrium laden und alles nur an den Drogen liegt?
    BB: In der Vorwettkampfzeit siehst Du immer ab und zu einen Typen bei McDonalds sitzen oder wie er eine Pizza verdrückt. Du kannst es einfach... Aber natürlich nur in Massen.

    IM: Aber Du bist ein ziemlicher Supplementbenutzer?
    BB: Ich benutze eigentlich keine Supplements... Keine Vitamine, gar nichts!
    IM: Du denkst nicht, dass Dich Vitamine in gewisser Art und Weise vor den ganzen Nebenwirkungen Deines Stoffkonsums schützen könnten?
    BB: Doch, klar... Aber...
    IM: ...Du hast das Geld dort hineinzustecken, wo es am effektivsten ist: in die Drogen?
    BB: Genau. Ich würde gerne einen 1 Million-Preis für eine Bodybuildingshow sehen. Das wäre etwas, was dem Sport helfen würde. Wenn es einen gewissen Geldbetrag gäbe, dann wäre es etwas, was die Leute sehen wollten. Doch unglücklicherweise wollen die Leute Freaks sehen. Richtig dicke Tiere. Es ist wie Du gesagt hast, es gibt kein Zurück mehr... Ich denke mal, man muss es sich selbst zerstören lassen und sehen was passiert...

    IM: Du willst aber keinen von Euch sterben sehen?
    BB: Wir werden. Ich garantiere es Dir! Wir werden eine Menge Jungs in den nächsten Jahren sterben sehen...

    IM: Ich hoffe, dass der Drogentest ein Schritt in die richtige Richtung ist und vielleicht gewinnen ja in Zukunft die ästhetischeren Körper. Wenn die Kampfrichter mehr zum Bob Paris-Look tendieren würde, das wäre sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung.
    BB: Wird das jemals geschehen??

    IM: Wie lange planst Du noch so weiterzumachen?
    BB: Bis ich mein Ziel erreicht habe. Oder bis es mich umbringt.

    IM: Hast Du jemals unter Depressionen oder Roidrage gelitten?
    BB: Klar, ich habe viele Leute zusammengeschlagen. Es lief total aus der Bahn. Ich schäme mich dafür.

    IM: Mit all dem Zeug in Deinem System- da muss sich doch auf mentaler Ebene etwas bei Dir verändert haben!?
    BB: Neben dem angesprochenen bemerkt man einestages irgendwo einen Knoten an sich und man hat Angst, weil man nicht weiß, was mit einem abgeht...

    IM: Wirst Du regelmäßig vom Doktor gecheckt?
    BB: Ich bekomme meine Blutuntersuchungen und mein Doc kümmert sich darum. Das ist alles fremd für mich. Ich frage ihn einfach nur wielange ich noch zu leben habe und was ich falsch gemacht habe...

    IM: Aber er macht keine weiteren Untersuchungen mit Dir? Also nur die Blutuntersuchungen?
    BB: Nein, er kontrolliert meine Schilddrüse und die Anzahl meiner Spermien. Natürlich werde ich niemals in der Lage sein, Kinder zu bekommen...

    IM: Wahrscheinlich wird sich das alles wieder normalisieren sobald Du...
    BB: Nein, ich habe bleibende Schäden!

    IM: Das ist wirklich traurig.
    BB: Ich denke, es geschah letztes Jahr. Als ich mit dem Stoff weiter rauf ging. Da habe ich meine Schilddrüse beschädigt. Und wenn ich jetzt das (zensiert) weglasse, dann werde ich fett. Ich werde für immer auf dieses Zeug angewiesen sein. Wenn ich es absetze, dann gibt es einen Rebound. Keiner der Jungs setzt ab. Sie nehmen es einfach immer weiter. Diese Leute tun was sie müssen. Siehst du nicht, dass sie uns ausbeuten? Sie verkaufen uns. Sie pumpen uns auf, stellen uns auf die Bühne, werfen uns wieder runter und kassieren die Kohle. Und wir stehen wieder da und sind dem Tode nah. Dadurch machen sie ihre Kohle. Indem sie uns verkaufen. Indem sie unsere Seelen verkaufen. Und wir bekommen fast gar nichts dafür. Und selbst wenn du dich mit dem ganzen Zeug voll pumpst, die Garantie auf den Gewinn hast du damit noch lange nicht. Man muss immer weiter machen. Und die Leute, die die Kohle machen, sagen, dass wir immer weiter machen sollen... Immer weiter... Und wir können zusehen, wie ihre Portemonnaies immer dicker und schwerer werden. Es interessiert die gar nicht...

    IM: Aber Du hast auch gesagt, dass Dir Dein Look in der Damenwelt Vorteile verschafft...
    BB: Klar, dass gibt dem ganzen etwas Wert zurück, aber ich hatte noch nie Probleme mit den Schlampen... Ich hatte immer genug. Doch jetzt wo ich massiger bin, habe ich halt noch mehr... Aber Du bekommst auch die negativen Seiten zu spüren- die Anmachen von den Schwulen zum Beispiel... Ich möchte all den Jungs sagen, die ihren Körper auf einer anderen Stufe sehen wollen, dass Gewichttraining und durchdachte Ernährung ihnen dabei hilft. Was euch groß erscheint, mag für einen Pro vielleicht klein erscheinen, aber wie ich anfangs schon erwähnte wird auch ein Lee Labrada den meisten Leuten breit und massig vorkommen. Deshalb werdet ihr eure Ziele erreichen, ihr werdet breiter, ihr habt mehr Erfolg bei den Frauen... Ok , vielleicht werden ihr so niemals den Olympia gewinnen, aber ihr habt trotzdem etwas erschaffen, auf das ihr stolz sein könnt! Und das ohne die Drogen. Wettkampfbodybuilding ist ab einem gewissen Level ausschließlich Chemie. Es ist eine Art chemischer Krieg. Andreas Münzer hatte etwas, was wir niemals hatten. Ihr habt gesehen, was der Stoff aus ihm gemacht hat. Er ist daran gestorben. Wir müssen mit gefälschtem Stoff und den Dealern fertig werden. Alle Jungs die sagen, dass sie hingefallen sind und sich den Arm gebrochen haben, lügen! Das war der Dealer, der ihnen den Arm gebrochen hat, weil sie die Rechnung für ihren Stoff nicht bezahlt haben.

    IM: Holst Du Deinen Stoff auch aus Mexiko?
    BB: Klar. Das meiste bekommen wir auf den Europatouren. (BB wechselt erneut das Thema) Man braucht keine Drogentests. Nur ein Lee Labrada braucht so was. Nimm das und es ist gut.
    IM: Also wieder zu der ästhetischeren Form übergehen?
    BB: Ja. Das ist einer der größten Schritte, den sie machen müssen.

    IM: Mal kurze Zwischenfrage- Gibt es da nicht etwas, das man direkt in den Muskel spritzen kann um ihn größer zu machen?
    BB: Klar, (zensiert). Ich benutze das für meine Bizepsspitzen. (Zensiert) benutzt es überall, 80 bis 100 Injektionen. Ich sag Dir, es schmerzt höllisch. Und es ist unberechenbar. Vielleicht hält es gute fünf Tage und dann am Tage der Show sieht es dann scheiße aus, dann hast Du diese komisch aussehenden, klobigen Bizeps ohne Form. Dieser Sport ist eine einzige Hurerei. Du musst eine Hure sein, um Deine Rechnungen bezahlen zu können. Du musst eine Hure sein, um zu gewinnen. Darum dreht sich alles. Totale Ausbeutung. Ich würde mir wünschen, dass die Athleten mehr Kohle verdienen. All diese Magazine schreiben davon, wie viel Michael Jordan und Mike Tyson verdienen. Sie schreiben niemals über unser Einkommen, weil es erbärmlich ist. Was soll ich machen? Bilder von mir verkaufen?

    IM: Verkaufen viele Jungs Stoff nebenbei?
    BB: Klar, habe ich selbst getan. Aber heutzutage ist das alles etwas schwieriger...

    IM: Also, was dann? Gibt’s da irgendwas, was Dich wirklich ankotzt?
    BB: Mich kotzt es einfach nur an, dass wir soviel Stoff nehmen müssen. Ich war glücklicher mit meinem Aussehen vom letzten Jahr. Sie wollen uns in der 270 US Pfund Klasse.

    IM: Denkst Du nicht, dass die Magazine da eine gewisse Mitschuld tragen?
    BB: Klar, sie schreiben nix über die Stoffsachen und den damit zusammenhängenden Druck. Sie verkaufen den Kiddies falsche Träume, nach dem Motto "Nehmt dieses Eiweißpulver und ihr werdet so und so aussehen!" Aber das ist einfach nicht wahr. Die Drogen spielen eine absolut dominante Rolle und die meisten der abgedruckten Profitrainingspläne führen zu absolutem Übertraining. Das weißt Du. Und wenn Du nicht auf Roids gehst, dann endest Du unglücklich und verlierst Deinen Traum...

    IM: Ich denke, es ist ein gefährlicher Kreislauf...
    BB: Insulin ist sehr gefährlich. Ich merke es gerade jetzt. Ich werde echt müde, bekomme Kopfschmerzen, werde schwach und atme schwer. Kein gutes Medikament...

    IM: Wo liegt die Gefahr beim Insulin? Es ist ein körpereigenes Hormon, wo liegt das Problem?
    BB: Du kannst auf der Stelle davon sterben. Ich meine, es gibt nicht einen von uns, der nicht schon mal im Schockzustand war. Da steckst Du nicht drin.

    IM: Musstest Du deshalb je in ein Krankenhaus?
    BB: Ich war schon etliche Male im Krankenhaus. Sie mussten mir dort eine halbe Tüte Glukose intravenös verabreichen, um mich am Leben zu halten. Ich hatte keine Glukose mehr in der Leber, weil ich zuviel Insulin gespritzt hatte. Mein Gehirn war total verhungert und ich begann wegzuschlafen und ins Koma zu fallen. Es ist der schlimmste Schmerz, den man sich vorstellen kann. Während dieser Zeit drehst du echt am Rad. Und was bringt mir das alles? Ein Bild auf der Titelseite? Das würde meine Rechnungen nicht begleichen. Vielleicht sollten sie mal anfangen, den Athleten was vom Kuchen abzugeben, anstatt immer nur zu nehmen. Wenn wir für sie schon breiter werden, dann sollten wir zumindest etwas rausbekommen. Golfer machen mehr Kohle als wir. Ich sehe auch wie viel Kohle bei den Rodeos gemacht wird. Sie bekommen 50.000 US $ dafür, dass sie so dämlichen Bullen reiten. Sie müssen keine Drogen nehmen um so was zu vollbringen...

    IM: Die Gefahr besteht für 8 Sekunden, dann sind sie wieder draußen. Ihr lebt das ganze Jahr über in Gefahr...
    BB: Ja, es ist gefährlich...
    IM: ... mal vorsichtig ausgedrückt...
     
  2. Mitchy

    Mitchy Gesperrt

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    7
    Ist alt das Ding :p Aber trotzdem interessant. :eek:
     
  3. PoserPole

    PoserPole New Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    953
    Die meisten halten das für ein Fake, ich bin mir da nicht ganz sicher, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass das alles stimmt was da gesagt wird. Insgesamt ist das ganze Interview auch komisch geführt, der Moderator legt ihm die ganze Zeit die Anworten in Mund usw.....

    Was meint ihr?
     
  4. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    seltsam, in der tat. aber wenn es so schlimm wäre, dann würde coleman schon lange nimmer leben, der kerl ist doch über 40.
     
  5. molten

    molten New Member

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    59
    also teilweise auf jeden fall komische fragen/antworten wirkt an manchen stellen etwas sehr gestellt,aber ich denke das eineige dinge schon der realität entsprechen... es kann auf keinen fall gesund sein: 1. sich stoffe zu verabreichen die gegen das natürlich mögliche wachstum arbeiten und 2. einen so aufgeblasen aussehen lassen....

    ich finde diese ganzen "profibodybuilder" sowieso verdammt ekelig und kann nicht verstehen wie man sich sowas antun kann... naja jedem das seine!
     
  6. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    ::) eklig? sowas kann ich gar nicht nachvollziehen! ;D
     
  7. Nathans

    Nathans New Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    1.856
    Die Fragen klingen in der Tat "unprofessionell", glaube aber nicht, dass das Interview gefakt ist...
     
  8. aZjdY

    aZjdY Guest

    Ihr könnt mir sagen was ihr wollt aber das Teil ist doch ein Fake...Sicher stimmt einiges aber das ist bissle absurd. Greetz
     
Die Seite wird geladen...