1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Dysbalancen ausgleichen

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding Training" wurde erstellt von Sweepz, 4. Mai 2019.

Schlagworte:
  1. Sweepz

    Sweepz New Member

    Registriert seit:
    24. März 2019
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo. Ich betreibe seit etwa 3 Monaten Kraftsport, aber mir ist aufgefallen, dass meine rechte, starke Körperhälfte besser ausgeprägt ist als die linke. Meine schulter ist rechts breiter, mein arm etwas dicker und meine brust größer, auch ist mein rücken breiter als links. Was mich wundert ist, dass rechts mein schulterblatt etwas weiter hinaus steht als das linke. Kann ich diese Dysbalancen ausgleichen, indem ich mit dem gleichen Gewicht auf beiden Seiten trainiere, oder hat das andere Gründe wie zum Beispiel eime Skoliose? Ich habe bald einen Termin beim orthopäden, wo ich das auch ansprechen werde, zusätzlich meiner Fehlhaltung, Hohlkreuz und eingefallenen schultern. Sind diese Dysbalancen und Fehlhaltungen durch Kraftsport wegzubekommen? Danke schonmal im Voraus.
     
  2. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    862
    Geschlecht:
    männlich
    Es antwortet keiner, weil es immer das selbe ist.
    Aus der Anonymität heraus Fragen an Unbekannte Leute stellen, ohne all zu viel von sich zu -erzählen.
    Meist gibt es dann nicht die gewünschte Antwort und man verabschiedet sich dann schnell wieder aus dem Forum.
    [​IMG]
    Aber ich schreibe trotzdem mal etwas,
    [​IMG]
    Unterschiede in den Körperpartien, optisch, oder „nur“ messbar haben sehr viele Menschen (ich auch), selbst die „Stars“ der Bodybuilding und Fitness Szene.
    Natürlich kann man so etwas weitgehend ändern, jedoch nicht wie Du Dir das vorstellst.
    Ich weis zwar nicht wie groß Deine Unterschiede in der Körperentwicklung sind (es gibt ja kein Foto von Dir), ich weis auch nicht wie alt Du bist (auch das spielt eine Rolle), kenne weder Deine Ernährungsgewohnheiten noch Dein vermeintliches Training noch Dein Berufsleben. Aber lass Dir sagen, das Muskeln einerseits nicht von heute auf morgen wachsen und andererseits das diese Unterschiede (auch ev. Haltungsfehler) bestenfalls mittelfristig durch gezieltes Krafttraining und gezielten ständigen Bewegungsablauf im Alltag behoben werden können.
    Beim Training würde das zum Beispiel so aussehen, das die Schwachstellen einzeln zusätzlich bearbeitet werden (KH o. Maschinen).
    Im Alltag das selbe, jegliche einzelnen Alltagsbewegungen weden mit der schwachen Seite ausgeführt (z.B.eine Tasche tragen).
    [​IMG]
     
    Ysabet gefällt das.
  3. powerthorsten87

    powerthorsten87 New Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Wie berby schon gesagt hat, kann man das alles so pauschal gar nicht diagnositizieren und vor allem fehlen da Informationen. Generell würde ich bei Schwachstellen mit Kurzhanteln, bzw. einfach mit Uniltarealen Übungen, also einhändigen, arbeiten. Wenn bspw. dein Arm, nehmen wir mal an es liegt am Bizeps, rechts größer ist, dann mach mal Kurzhantelcurls statt Langhantel. Und fang mit der schwächeren Seite an und die Wiederholungszahl, die du damit schaffst, ist die, die du auf der anderen Seite auch maximal machst. So verhinderst du, dass die Dysbalance größer wird und deine schwache Seite kann aufholen.

    Die Sache mit dem Schulterblatt wage ich mich nicht aus der Ferne heraus zu ,,behandeln'', weil das wirklich was ist, wo dir dein Orthopäde weiterhelfen kann. Mein erster Einfall wäre an der Stelle ,,scalpular winging''. Kannst du ja mal auf Youtube anschauen, ist ein weit verbreitetes Phänomen. Dennoch immer lieber mal zum Orthopäden.

    Was aber im wichtigsten ist, ist Folgendes: Du sagst, dass du erst seit 3 Monaten Kraftsport machst. Daher ergibt sich bei mir das Gefühl, dass es sehr kleine Dysbalancen sind und da würde ich an erster Stelle nicht drauf schauen, bevor ich eine grundsolide Masse aufgebaut hätte. Dysbalancen sind eben ein Ding der Perfektion. Wie einer Statue wird erst ein Grundgerüst gemeißelt und später Feinheiten ausgemerzt.
    Darüber hinaus kann es mit den ,,Dysbalancen'' auch an deiner wenigen Erfahrung liegen. Du wirst wahrscheinlich noch keine ausreichende Verknüpfung zwischen Muskel und Geist haben, zumindest nicht in jeder Muskelpartie und so kann es einfach sein, dass du deinen rechten Arm viel besser anspannen kannst, als deinen Linken. Versuch dich stets bei den Übungen, gerade bei Isolationsübungen, wie Bizepscurls etc. auf die Kontraktion der Muskulatur zu konzentrieren. Du kannst dazu auch mal in der obersten Position bzw. in der Position wo du den Muskeln durchdrückst / voll anspannst, bei Bizepscurls wenn du die Hantel oben hast, einfach mal 1 Sekunde dort halten. So habe ich gute Fortschritte in dem Thema gemacht.

    Ich hoffe ich konnte dir so weiterhelfen. Grüß Thorsten a
     
  4. De Hoop

    De Hoop Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    423
    Geschlecht:
    männlich
Die Seite wird geladen...