1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Birkenbihl

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von Wursti, 18. November 2007.

  1. Wursti

    Wursti Guest

    Ne, es bezieht sich eigentlich nur auf Wissenschaft per se.

    Da werden Bereiche thematisiert wie
    - Das wissenschaftliche Publikationssystem
    - Methoden der Wissenschaft (z.B. analytische Philosophie)
    - Geschichte einzelner Theorien oder Wissenschaftszweige
    - Universität als Organisation

    usw.

    Also mit anderen Worten ist "Wissenschaft" der Untersuchungsgegenstand und die Untersuchungsmethoden sind diejenigen der Philosophie, Soziologie und Geschichte. Es geht also nicht um das "Wissen schaffen" selber, sondern um Wissenschaft, die keine Bildung ist.

    Was ich hoffe machen zu dürfen ist, dass ich aus wissenschaftsforschender Perspektive die Bedingtheit der Wissenschaft von der bildungsinstitutionellen Einbettung zu erforschen und die Ergebnisse für die Verbesserung eben dieser nutzbar zu machen.
    Und in diesem Bereich konzentriere ich mich auf Interdisziplinarität, was ich für ein extrem wichtiges Konzept des Denkens überhaupt halte.
    In der Schule ist Denken an sich ja überhaupt nicht möglich, also ist die logische Konsequenz, dass interdisziplinäres Denken selber von vorne herein ausgeschlossen ist.

    @optik/seal:
    Nur weil die Verteilung quantitativ zu Gunsten des Unterbewusstseins zu sein scheint, heißt das nicht, dass dies auch qualitativ so ist. ;)
     
  2. seal

    seal New Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    655
    stimmt wohl, kann man sicherlich nicht generalisieren...aber beim sprachenlernen bin ich mir sicher das es so ist.
    als ich nach brasilien ging, konnte ich kein wort portugiessch...jetzt nach einem jahr kann ichs fleißend und hatte NIE ein grammatik oder vokabelbuch in der hand. nach 7 jahren english in der schule konnte ich zwar sprechen, aber nicht wirklich gut. dann ein jahr in den usa gewesen und nun fast perfekt im englischen.

    alles nur durch zuhören. find ich erstaunlich, denn z.b.: wenn ich nicht weiß, dass "cair" "fallen" heißt, warum sollte ich es wissen wenn chs 1000 mal gehört habe. aber irgendwie schnallt der kopf das dann aus dem kontext nach ner weile, was auch erstaunlich ist, weil man ja am anfang de nkontext auch nicht versteht.

    seal.
     
  3. Bodycounter

    Bodycounter New Member

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    813
    Das Bewusstsein macht gerade mal 0,004% aller Gehirnvorgänge aus, der Rest wird vom Unterbewusstsein gesteuert. Wenn man es so will, stellt man fest, dass man gar nicht so sehr sein eigener Herr ist wie man denkt. Fast alle Entscheidungen werden Intuitiv vom Unterbewusstsein gelenkt, aber das ist auch lebensnotwendig, alle Reize könnte man bewusst gar nicht verkraften. Problem bei der Sprache ist, dass man im bewusst versucht richtig zu sprechen, wenn man sich nur aufs Unterbewusstsein verlassen würde, ginge dies wesentlich besser und flüssiger..

    Wer mehr dazu wissen möchte, sollte sich mal die P.M. oder etwas in die Richtung abonieren (ich glaube Welt der Wunder behandelt momentan auch das Thema), da wird etwas in die Richtung oft verfolgt, sehr interessant :)
     
  4. Wursti

    Wursti Guest

    Also, ich habe neulich ihr Buch "Stroh im Kopf" gelesen (40. Auflage oder so). Wer noch in irgendeiner Form lernen will oder muss, sollte sich das Buch kaufen. Es ist wirklich gut, sowohl vom Inhalt als auch von der Form.

    Mal schau'n was ihre anderen Bücher hergeben. [img6]
     
  5. fitnicika

    fitnicika New Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    5
    AW: Re: Birkenbihl

    Bei ihr denkt man zunächst, was ist das für eine Frau? Aber sie hat wirklich sehr viel Ahnung von der menschlichen Kommunikation und kann auch sehr gut erklären
     
  6. Aries

    Aries New Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Birkenbihl

    Die Birkenbihl hat echt viel Ahnung von der ganzen Kommunikation und kann einem das auch so herrlich vermitteln