1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Ziele für 2021

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Training" wurde erstellt von berby, 7. Dezember 2020.

  1. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    983
    Geschlecht:
    männlich
    Das Jahr geht zu Ende. Für manche war es erfolgreich, für manche eher bescheiden, doch was sind Eure Ziele für das neue Jahr?

    [​IMG]
     
    ederzei gefällt das.
  2. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    983
    Geschlecht:
    männlich
    Ich gebe mal meine Ziele an.
    1. Mein Körpergewicht auch im kommenden Jahr konstant unter 80kg zu halten
    2. Einen weiteren altersbedingten Abbau meiner Leistungsfähigkeit zu verhindern
    3. Mehr Gymnastik und Dehnungen pro Woche durchführen.

    [​IMG]
     
    Maurice und ederzei gefällt das.
  3. SaschaB

    SaschaB Active Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2020
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Schöne Idee.
    Meine Ziele für 21 sind.
    1. Weiter und mehr für meinen BSV Trainieren.
    2. Versuchen weiter Masse auf zu Bauen und Ende 21 dann Fett zu Reduzieren.
    3. Weniger Arbeiten, mehr Zeit für Frau und Kind haben.
    4. Endlich das neue Haus kaufen und finden, das wir seid 4 Jahren suchen.
     
    Maurice gefällt das.
  4. Maurice

    Maurice Member

    Registriert seit:
    19. November 2020
    Beiträge:
    42
    Geschlecht:
    männlich
    * eigene Wohnung
    * verlorene Zeit mit meiner kleinen Vivien aufholen
    * Beine sollen dicker werden
    * keine Drogen, kein Alkohol
    * trainieren wie ein irrer :cool:
    In diesen Sinne
    IMG_20210104_191952~2.jpg
     
    SaschaB und JoneZ gefällt das.
  5. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    983
    Geschlecht:
    männlich
    @ Maurice
    Das Foto sieht gut aus, es gefällt mir da es sehr natürlich wirkt.
    Tipps:
    Entweder das blanke Beintraining auf 3 Tage die Woche erhöhen, oder gleich einen Muskelfasertest machen.

    Testvarianten gibt es mehrere Varianten. Ich halte die folgende Variante von Dr. F. Hatfield als empfehlenswert.
    Man bestimmt seine Maximalkraftwiederholung (1RM) anhand einer bestimmten Übung. Es folgt eine größere Pause.
    Man macht so viele Wiederholungen wie möglich mit 80 % seiner 1RM.
    Die Analyse:
    Weniger als 7 Wiederholungen – man hat vor allem schnell kontrahierende Fasern
    7 oder 8 Wiederholungen – man hat einen gemischten Fasertyp
    Mehr als 8 Wiederholungen – man hat vor allem langsam kontrahierende Fasern
    Wer auf der sicheren Seite sein will, sollte einen Muskelfasertest durchführen und in sein Training einbeziehen.
    Zur Selbstkontrolle (nicht nur für die Beine) die Rückseite verstärkt beobachten.
    [​IMG]
     
    Maurice gefällt das.
  6. Maurice

    Maurice Member

    Registriert seit:
    19. November 2020
    Beiträge:
    42
    Geschlecht:
    männlich
    Ich kann es immer garnicht glauben da du 70 bist!
    Kompliment von mir!
    Mit der Analyse hört sich gut an muss ich aber erst ins Studio wo ausreichend gewicht vorhanden ist.
     
  7. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    983
    Geschlecht:
    männlich
    Danke.
    [​IMG]
    Wenn Du vor allem schnell kontrahierende Fasern hast, solltest Du mit schwereren Gewichten und niedrigen Wiederholungszahlen trainieren. Individuen mit langsamen Fasern hingegen sprechen besser auf leichtere Gewichte und höhere Wiederholungszahlen an.
     
    Maurice gefällt das.
  8. Maurice

    Maurice Member

    Registriert seit:
    19. November 2020
    Beiträge:
    42
    Geschlecht:
    männlich
    Astrein danke wusste ich bisher nicht. Geil Wissenslücke gefunden und geschlossen
     
  9. SaschaB

    SaschaB Active Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2020
    Beiträge:
    149
    Geschlecht:
    männlich
    Aber jetzt muss ich schon mal fragen. Ich kenn das mit den Muskelfasern noch aus der Zeit wo ich Geboxt habe.
    Ist es nicht einfach so das die schnellen nur für nee Kurze Zeit Arbeiten können und die langsamen längere Zeit.
    Aber Muskelfasern von der Menge her ist doch Schnell wie Langsam die gleiche Anzahl, oder ? Weil du geschrieben hast schnelle oder langsame.
    Oder hab ichs Falsch verstanden.o_O
     
  10. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    4.209
    Geschlecht:
    weiblich
    Das mit der Arbeitskapazität stimmt, aber die Verteilung ist individuell. Kann durch gezieltes Training jedoch beeinflusst werden. Aber alles nur bis zu einem gewissen Grad. Dahingehend genetisch bevorteilte Menschen können immer mehr aus ihrem Training herausholen als ganz normale Menschen.
    Ein Sportler, der einen Bob anschiebt, hat eine andere Verteilung als ein Langstreckenläufer. Wenn du die tauschen lässt, egal wie hart dann trainiert wird, die können nie so gut sein wie in ihrer Sportart, für die sie talentiert sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2021
    SaschaB gefällt das.
  11. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    983
    Geschlecht:
    männlich
    Volzotan
    [img17]

    Konkret; das Gen ACTN3, das Enzym mTOR, das Körper eigene Protein Myostatin sowie das Hormon Cortisol spielen da eine Rolle. Darauf an dieser Stelle weiter einzugehen, würde hier zu weit führen.
    Mein nächster Artikel geht Ansatzweise darauf ein.
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...