1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Whey und die große Frage welches es denn sein soll?!

Dieses Thema im Forum "Poste deine eigenen Artikel" wurde erstellt von torstenh, 7. Dezember 2012.

  1. torstenh

    torstenh Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    1.084
    Hallo,

    in letzter Zeit hab ich mich viel mit dem Thema "Whey" beschäftigt.

    Wirklich viel Bahnbrechendes hab ich natürlich nicht herausgefunden aber mitlerweile weiß ich, dass gutes Whey nicht teuer sein muss. [img17]

    Man kann nicht sagen das Whey für 40 € pro Kilo gut sein muss und genausowenig kann man sagen, dass Whey für 11 € das Kilo wirklich schlecht ist. :)

    Ich habe in dem folgenden Thread einige Produkte verglichen und bin wirklich überrascht gewesen:

    http://www.muskelaufbau-trainingsblog.de/vergleich-von-whey-produkten-leistung-preis/

    Zwei Firmen bieten ein Whey an, welches vom Inhalt her zu 100 % identisch ist aber der Preis vom einen bei 19,30 € pro KG und das andere bei 44,00 € pro KG liegt. Das ist der Hammer. :D

    Im großen und ganzen kann man zu fast jedem Whey greifen aber es gibt kleine aber feine Unterschiede. Hier möchte ich mich auch noch mal für die Tipps und Hilfe bedanken die ich von königderberge bekommen habe. :)

    Der Unterschied machen nämlich die BCAA-Anteile im Whey aus. Das ist ein Faktor an dem ihr euch orientieren könnt. BCAAs sind so wichtig für den Kraftsportler, weil diese drei verzweigkettigen Aminosäuren (Valin, Leucin und Isoleucin) vom Körper nicht selber hergestellt werden können, dabei ein verbesserter Muskelaufbau resp. geringerer Muskelabbau und spätere Ermüdung bei Ausdauerbelastungen erreicht wird. Mehr Infos dazu findet ihr im Netz. ;)

    Achtet beim kauf von Whey darauf, dass der Anteil an BCAAs am Gesamteiweißanteil groß ist.

    Dazu könnt ihr einfach mal einen Blick in meine Liste werfen, dort hab ich genau das schon gemacht.

    Meine Empfehlung geht bei meinen aufgeführten Wheys an das "Peak Whey Fusion Vanille", hier haben wir den größten Anteil an BCAAs.

    Das heißt jetzt nicht das die anderen wirklich schlechter sind. Es kommt immer darauf an welchen Fokus ihr setzt.

    Ernährt ihr euch gut und wollt evtl. nur mal eine Mahlzeit ersetzen, dann könnt ihr getrost das Mammut Protein 90 zu euch nehmen. Damit spart ihr dann auch noch Geld. ;)

    Wenn ihr evtl. sogar BCAAs anderweitig supplementiert (durch Tabletten oder Pulver), benötigt ihr auch kein Whey welches viele BCAAs beinhaltet.

    Falls ihr aber keine BCAAs supplementiert und ihr mehrere Mahlzeiten am Tag durch Whey ersetzt, solltet ihr darauf achten das viele BCAAs enthalten sind. :)

    Hier noch ein kurzer Auszug aus meinem Vergleich:

    Das Mammut Protein 90 kostet pro Dosierung ca. 0,28 €
    Das Peak Whey Fusion Vanille kostet pro Dosierung ca. 0,64 €

    Falls Ihr Anregungen habt oder ihr noch ein Whey für die Tabelle habt welches ich dort mit aufführen könnte, würde ich mich sehr freuen. :)

    Ich hoffe euch gefällt mein Beitrag. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2013
  2. Matze316

    Matze316 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.304
    AW: Whey und die große Frage welches es denn sein soll?!

    Super, danke für den Beitrag und vor allem den Vergleich :)
    Was die BCAAs angeht wollte ich jetzt aber nochmal nachhaken, hatte mir eine Supplementierung damit überlegt, obwohl mein Whey (Frey Nutrition Triple Whey), an sich einen recht hohen Anteil daran enthält, weil ich es mal testen wollte. Hab dann bzgl der Wirksamkeit hier im Forum und I-Net recherchiert und konnte "leider" keinerlei Studien finden, die tatsächlich eine positive Auswirkung sowohl auf Muskelaufbauförderung ("mehr Pump" falls Einnahme vor dem Training) und schnellere Regeneration (falls Einnahme nach dem Training) belegen. Sind mir da Studien entgangen?

    Gruß,
    Matze
     
  3. torstenh

    torstenh Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    1.084
  4. Matze316

    Matze316 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.304
    AW: Whey und die große Frage welches es denn sein soll?!

    Danke, werd mich da mal weiter einlesen und dann vllt auch was stichkräftiges finden?! ;D :)
     
  5. El_T_Rich

    El_T_Rich Moderator Moderator

    Registriert seit:
    8. Februar 2009
    Beiträge:
    176
    AW: Whey und die große Frage welches es denn sein soll?!

    Ich würde bei der Bilanz auf alle EAA (essentiellen Aminosäuren) achten, nicht nur BCAA's, da es bei der Proteinbiosynthese immer zum Stopp kommt wenn eine davon fehlt.
    In Theorie kann man dann auch zu "billigen" Proteinen greifen, doch ich wäre trotzdem weiterhin skeptisch aus dem Grund, dass die Annahmen ja nur von der Packungsangabe entsammen.
    Die wenigsten Firmen bieten unabhängige Laboranalysen an, Quellen oder sonstiges. Laut Gesetzt sind bis 10% Abweichung vom angegebenen Proteingehalt ok - billige Anbieter nutzen diesen Rahmen regelmäßig aus (also statt 80% whey nur noch 70%); Bei einer Analyse auf allthingsgym.com, die sicher nicht ganz wissenschaftlich war, wurden aber bei billigen Anbietern sogar teils massivste Unterschreitungen aufgezeigt.
    Dann strecken noch viele Anbieter das Protein mit z.B. Glycerin u.a. AS die billig aus anderen Handelsketten erhältlich sind. Irgendwann rentiert das billige Protein dann nicht mehr finde ich...

    Es ist also wirklich schwer zu wissen, was man bekommt. Der Preis ist zwar nicht alles, aber einige etablierte Marken sind in den genannten Punkten sicherer und besser als unbekannte. Trotzdem kann man sicher auch für knapp 16-20 Euro/kg ein anständiges Whey bekommen - darunter halte ich für fast unmöglich wenn man Wert legt auf gute Rohstoffe. Klar, Whey aus China gibt es auf Handelsplattformen glaub für 3-4 Euro/kg, ist aber auch ein anderes Produkt denke ich (neben der Tatsache, dass man Tonnen bestellen muss.)
     
  6. Muskl333

    Muskl333 New Member

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    6
    AW: Whey und die große Frage welches es denn sein soll?!

    Da sprichst du wahre Worte aus. Solange man hier nicht auf wissenschaftlich fundierte Proben zurück greifen kann, ist die Auswahl leider immer noch eine Vertrauensfrage... Und das macht die Sache nicht einfacher. Keine Ahnung, ob ein Unternehmen, das teures Whey auf den Markt schmeißt, auch wirklich ehrliche Angaben macht....
     
Die Seite wird geladen...