1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

veschiedene Trainingsprinzipien

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Training" wurde erstellt von Nathans, 22. März 2005.

  1. Nathans

    Nathans New Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    1.856
    Hi,
    Was habt ihr bis jetzt so für Trainingsprinzipien getestet? Wie waren die Erfolge jeweils? (Masse und Kraftmäßig)

    Ich hab bis jetzt folgendes gemacht:
    GVT: Masse gut, Kraft gut
    ILB: Masse sehr gut, Kraft schlecht (wobei die Kraft wieder gekommen wäre wenn ich es langfristig gemacht hätte)
    5x5 à la Eisenfresser: Masse mittel, Kraft sehr gut
     
  2. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.690
    Geschlecht:
    männlich
    Ganz früher auf hohem Volumen, da waren Massezuwächse gering und eher sporadisch.
    Öfters mal Super-Slow was mir ne Menge an Kraft gebracht hat, für Masse nicht empfehlenswert.

    Ansonsten arbeite ich gern mit Intensitätstechniken welche bei mir sehr gut in Masse und auch Kraft anschlagen.
    Ich baue sie meist in normale Splits mit ein und arbeite dann auf unterschiedlichste Weise damit.



    gruß
    de-fortis
     
  3. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    20ger Kniebeugen- sehr anstrengend, nutzen war massemäßig da aber von der einsatz/effekt beziehung nicht zu empfehlen.

    GVT: Scheiße Langweilig, Kraft in den Keller, Masse tat sich wenig.

    HD: Masse ok Kraft in den Keller

    ILB: Bestes System bis jetzt, Top Masse, Habe es zu kurz durchgezogen, wie Nathans

    Hohes Volumen: Brachte rein gar nix

    Superslow: Bracht Übertraining

    Supersatztraining: Zuerst masse ja, dann Übertraining

    Meltdown: zu schlimm, nur einmal probiert

    Cluster: nix für mich

    WSB: Kraft super, schultermasse Top rest nix

    5*5 ( dass richtige ) Super Kraft

    usw.

    Aber da jedes training und die ersten erfolge die man damit hat sowieso nur auf dem training von VORHER basieren, kann man gar nicht sagen welcher Plan jetzt toll ist und welche nicht. Es sei denn man macht ihn über einen sehr langen zeitraum, was aber fast keiner macht.
     
  4. Nathans

    Nathans New Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    1.856
    Jep, stimmt.
    Was ist WSB?
     
  5. Master_of_Disaster

    Master_of_Disaster New Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.001
    West Side Barbell----> K3k
     
  6. Vali

    Vali Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5.235
    Ic bevorzuge Super Slow Training. Ist menga ansträngend. 10sec Positive Phase und 5 Sec Negative und wenn ich das 2 Wochen gemacht habe wechle ich. Ja vor Übertraing kann man sich aber auch schützen. Zumbeispiel ausreichend Flüssigkeitszufur und die Richtige Ernährung sowie Erholung.

    Das Training zieh ich ale 3 Monate 1 Monat lang durch da wie gesagt eine Menge Erholung erforderlich ist um nicht ins Übertraining zugelangen. Und ich nicht immer den ganzen Tag Pennen kann ;D.


    Also Höchsintensitäts Training finde ich ist auch eine Supa Metohde. Zúmbeispiel Beim Beinstrecken in der Höchsten Position das Gewicht ca.5 Sekunden halten und dann wieder langsam und ohne Schwung herunterlassen.
     
  7. fabruer

    fabruer New Member

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    68
    GVT: Masse mittel, Kraft schlecht
    Russ. Komplexsätze: Masse mittel, Kraft sehr gut
    3x3: Masse gut, Kraft gut
    MELT DOWN: Masse mittel, Kraft schlecht, Kfa-Senken sehr gut
    MfG