1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Training von JoneZ - Get stronger to get bigger

Dieses Thema im Forum "Log: Bodybuilding" wurde erstellt von JoneZ, 5. Februar 2018.

  1. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    2.993
    Geschlecht:
    männlich
    Das ließt sich hier alles ziemlich gut aktuell würd ich sagen. :cool:

    Die Negative darf ruhig sehr flott sein. Wenns da richtig fordernd wird für dich, isses eh eher ein kontrolliertes Fallen, von daher mach dir keinen Kopf. :D
     
    JoneZ gefällt das.
  2. Petz_o

    Petz_o Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    2.270
    Geschlecht:
    männlich
    Macht da einer Touch&Go? :)
    Pendlay Rows immer mit Stopp
     
  3. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.609
    Geschlecht:
    weiblich
    Hm, wollte ich auch meinen. Schnell runter ist ok, nur nichts mit federn sondern jedes mal dead start.
     
    Foxi83 gefällt das.
  4. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.323
    Geschlecht:
    männlich
    Danke, bin auch recht zufrieden :)

    So hab ich das mit Federn nicht gemeint. Nur, dass der Boden an der Seite weich genug war, dass man trotz dem schnellen Ablassen nicht viel gehört hat. Dämpfen wäre wohl das richtige Wort gewesen. Die Hantel ruht nach jeder rep kurz am Boden und ich baue neu Spannung auf.
     
    Chaser, rustinxcohle und Volzotan gefällt das.
  5. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.609
    Geschlecht:
    weiblich
    Jetzt rede dich nicht raus. [img3] ;)
     
    Ysabet und Petz_o gefällt das.
  6. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.323
    Geschlecht:
    männlich
    Wollte ja eigentlich eh mal nen Video machen :rolleyes:
     
    Ysabet und Foxi83 gefällt das.
  7. Petz_o

    Petz_o Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    2.270
    Geschlecht:
    männlich
    :011:
     
  8. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.323
    Geschlecht:
    männlich
    FitNotes Workout - Freitag 4th Oktober 2019
    Body Weight: 90.7 kgs

    ** Barbell Squat (Low Bar) **
    - 20.0 kgs x 10 reps [Overhead]
    - 60.0 kgs x 5 reps
    - 90.0 kgs x 3 reps
    - 110.0 kgs x 1 reps
    - 117.5 kgs x 5 reps
    - 117.5 kgs x 5 reps [VIDEO]
    - 117.5 kgs x 3 reps
    - 117.5 kgs x 3 reps
    - 117.5 kgs x 3 reps

    Nach dem Deload wieder beim Endgegner angekommen... und ER hat MICH rasiert - 2 reps weniger als letztes Mal :oops:
    Technisch bin ich auch nicht zufrieden. Direkt im ersten Satz bei einer rep die Hantel total nach vorne verloren und lange kämpfen müssen, um sie wieder einzufangen. Das hat Kraft gekostet. Insgesamt komme ich unten, glaube ich, immer zu stark in Vorlage, aber sehr selbst ;)
    wirklich Low Bar ist das halt auch nicht, wie ich festgestellt habe :rolleyes:

    ** Flat Barbell Bench Press **
    - 20.0 kgs x 10 reps
    - 50.0 kgs x 5 reps
    - 70.0 kgs x 3 reps
    - 80.0 kgs x 1 rep
    - 87.5 kgs x 5 reps [PR]
    - 87.5 kgs x 5 reps
    - 87.5 kgs x 5 reps [Letzte mit minimaler Hilfe]
    - 87.5 kgs x 4 reps [Letzte mit viel Hilfe]
    - 87.5 kgs x 3 reps

    Lief ganz gut.

    ** Pendlay Row **
    - 60.0 kgs x 5 reps
    - 95.0 kgs x 4 reps [PR] [Verladen, viel zu schwer, VIDEO]
    - 85.0 kgs x 5 reps [PR]
    - 85.0 kgs x 5 reps
    - 85.0 kgs x 5 reps
    - 85.0 kgs x 4 reps

    War so nicht geplant, entsprechend unsauber ist der erste Satz auch :rolleyes: aber ich dachte ich stell das Video trotzdem mal rein.

    ** Parallel Bar Dip ** (Superset 1)
    - 20.0 kgs x 5 reps [PR]
    - 20.0 kgs x 5 reps
    - 20.0 kgs x 5 reps

    ** Standing Calf Raise (Toes Elevated) ** (Superset 1)
    - 20.0 kgs x 30 reps
    - 20.0 kgs x 30 reps
    - 20.0 kgs x 30 reps [+ Halten im Stretch]

    Naja gab schon bessere Tage, aber ich freue mich auf 1 Woche Erholung und hoffe, dass das Knie danach auch wieder fit ist.

    Videos dürfen gerne kommentiert werden, insbesondere über die fundierte Meinung von @Chaser würde ich mich freuen :)
     
    pp1998, Power Wheel und rustinxcohle gefällt das.
  9. Power Wheel

    Power Wheel Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2016
    Beiträge:
    3.528
    Ich kann leider die Videos nicht öffnen
     
  10. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    2.993
    Geschlecht:
    männlich
    Zur Beuge:
    Du hast Recht. Wirklich lowbar ist das nicht. Aber auch kein highbar, also eher was dazwischen, was aber vollkommen okay ist.
    Beim Rausheben hebst du mit den Quadsbraus, heißt du schiebst die Knie vor und steckst sie dann. Versuche mal die Knie hinten und möglichst gestreckt zu lassen und dann durch ein Vorschieben der Hüfte die Stange aus den Ablagen zu heben.
    Deinen Kopf sieht man dabei leider nicht, den solltest du dabei möglichst oben lassen, weil das dafür sorgt, dass du auch im oberen Rücken Spannung behältst.
    Dann leitest du die Beuge ein, indem du zeitgleich Knie und Hüfte beugst und dann grade runter gehst. Die Knie kommen recht weit vor, dabei wird die Last der Hantel zum großen Teil durch den Quad bewegt.
    Versuche mal zuerst die Hüfte nach hinten zu schieben, dabei die Knie nach außen zu drücken und erst dann die Knie zu Beugen. Dabei setzt du dich nach hinten (stell dir vor, du setzt dich aufs Klo:D). Das schafft Platz im Hüftgelenk und sorgt zeitgleich dafür, dass Glut und Beinbeuger besser belastet werden, du mehr Kraft entwickeln kannst.
    Ansonsten teste mal einen etwas breiteren Griff und zieh dann die Stange so fest du kannst in dich rein, wie beim Latzug. Dadurch baust du mehr Spannung im Rücken auf.

    Zum Pendlayrudern:
    Die Dropbox lässt mich nur 2 Wdh sehen, aber das muß reichen. :D
    Deine Hüfte ist sehr hoch oben, teste mal obs sich besser anfühlt, wenn du sie etwas runter nimmst. Achte auch auf deine Spannung im unteren Rücken, der ist recht weich. Wichtig ist hier vorallem, dass die Beinarbeit am Anfang sehr explosiv und kraftvoll ist, daher ist eine zu hohe Hüftposition da eher hinderlich.
    Ansonsten passts doch.
     
    rustinxcohle und JoneZ gefällt das.
  11. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.609
    Geschlecht:
    weiblich
    Was für Beinarbeit? o_O
    Ich würde die Hantel mehr zur Brust ziehen statt so tief zum Bauch. Wie beim bankziehen, nur ohne die Bank.
    Ja, Oberkörper parallel zum Boden und eigentlich sollte null Bewegung drin sein, insofern sieht man auch, dass die Last etwas zu schwer ist.
     
    Chaser gefällt das.
  12. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    2.993
    Geschlecht:
    männlich
    Möglicherweise gibt es da verschiedene Ansätze.
    Ich orientiere mich da stark an Mark Rippetoe. Welcher eine explosive Ausführung mit Hüft- und Kniestreckung beim Start vom Boden empfiehlt. Wenn die Hüfte so weit oben ist, ist das schlicht nicht möglich. Ich rede auch nicht davon, dass er sie weit runter nehmen soll, vielleicht 1 oder 2, maximal 3cm. Aber eben so, dass eine aktive Streckung möglich ist.
     
    rustinxcohle gefällt das.
  13. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.609
    Geschlecht:
    weiblich
    Ah, ok. Ich beziehe mich auf diese Ausführung.
     
  14. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    2.993
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, die Variante aus deinem Video ist da deutlich strikter.
    Ich denke, dass beide Varianten ihren Nutzen haben, ähnlich wie Sumoheben und klassisches Kreuzheben.
     
    rustinxcohle gefällt das.
  15. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.323
    Geschlecht:
    männlich
    Erstmal vielen Dank fürs Feedback :)

    Bei der Beuge muss ich also definitv noch daran arbeiten, die Hüfte mehr einzusetzen. Ich denke, ich muss mich mehr darauf konzentrieren, mich nach hinten zu setzen statt zwischen die Fersen.
    Mit der Low-Bar-Ablage will ich auch nochmal experimentieren, ob ich die nicht richtig hinbekomm. Und Spannung im oberen Rücken ist definitiv auch noch ein Punkt. Aber deine Tipps sollten mir da gut weiterhelfen, @Chaser [img17]

    Zum Rudern: Ich habe mich da am Tutorial auf https://stronglifts.com/barbell-row/ orientiert. Glaube, das ist auch recht ähnlich zu Rippetoe. Da ist die Rede von hoher Hüfte, aber ich sehe ein, dass sie bei mir ein bisschen sehr hoch ist. Wobei auf der Seite halt auch nix von Kniestreckung steht und wenn ich die nicht mach, muss ich bei meinen langen Beinen gucken, dass die Knie nicht im Weg sind. Bliebe noch, die Stange höher Richtung Brust zu ziehen.
    Ich hatte früher schon mal probiert, mit tieferer Hüfte zu statten, da aber mehr die Beine als den oberen Rücken gemerkt. Denke, da war die Hüfte dann zu tief (eher so wie beim Kreuzheben). Denke, ich muss da ein Mittelding finden.
    Insgesamt war aber auch einfach das Gewicht zu schwer, dadurch musste ich viel mit den Beinen machen und der untere Rücken blieb nicht stabil, da er wohl eine meiner Schwachstellen ist.
     
    rustinxcohle und Chaser gefällt das.
  16. De Hoop

    De Hoop Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    401
    Geschlecht:
    männlich
    ich glaube das ist oft ein Problem, dass die dargestellte Ausführung manchmal schlicht nicht zu den eigenen Gegebenheiten (Proportionen, Verletzungen, Fehlstellungen, Mobilität etc.) passt. Deswegen ist/wäre ein wirklich guter Trainer vor Ort so wichtig.
     
    Stefan13689 gefällt das.
  17. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.323
    Geschlecht:
    männlich
    Naja bin ja nicht der einzige Mensch mit langen Beinen. Es wird also irgendwie gehen müssen. Man muss halt die Ausführung so anpassen, dass sie zur Anatomie passt. Daher sehen die Übungen bei verschiedenen Menschen eigentlich immer anders aus, aber ausführen kann sie auf irgendeine Weise fast jeder (von Beweglichkeitseinschränkungen mal abgesehen).
     
    Foxi83 und Chaser gefällt das.
  18. De Hoop

    De Hoop Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    401
    Geschlecht:
    männlich
    Natürlich geht es irgendwie. (Das wollte ich gar nicht in Abrede stellen.)
    Aber das Anpassen an die eigene Anatomie ist im Selbstversuch eben oft sehr müßig und fehlerbehaftet. Deswegen meinte ich, dass dafür ein Trainer gut wäre, der einem die Irrwege erspart.
     
    Ysabet und Chaser gefällt das.
  19. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.323
    Geschlecht:
    männlich
    Das stimmt, aber finde da mal einen vernünftigen... @Chaser würde ich sofort engagieren [img19]
     
    rustinxcohle, De Hoop und Chaser gefällt das.
  20. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    2.993
    Geschlecht:
    männlich
    Den Keks nehm ich gerne, danke! :D
     
    rustinxcohle und Ysabet gefällt das.
Die Seite wird geladen...