1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Trainieren Frauen mit mehr Einsatz als Männer?

Dieses Thema im Forum "Sportmedizin" wurde erstellt von Sport-Test.org, 3. Oktober 2005.

  1. Sport-Test.org

    Sport-Test.org New Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    56
    Erstaunliches Ergebnis bei http://www.Sport-Test.org:

    Tainieren Männer gezielter als Frauen? -
    Fakt ist: Statistisch signifikant schlafen Frauen nach dem Training schlechter als Männer -

    Ein Hinweis auf häufigeres Übertraining? - Ein Hinweis auf weniger gezieltes Training, - oder auf mehr Einsatzbereitsschaft bzw. Willen zum Erfolg beim Training? Oder bloß auf zuviel Essen vor dem Einschafen? - Oder hat es mit dem Sport überhaupt nichts zu tun?

    Was meint Ihr dazu?

    TB


    PS.:

    - Selber schon mitgemacht bei http://www.Sport-Test.org ?
     
  2. hidden_dragon

    hidden_dragon New Member

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    1.994
    vielleicht haben frauen ganz einfach ALLGEMEIN mehr schlafprobleme, als männer? ::) dann erübrigt sich die ganze seltsame fragestellung.
     
  3. icedieler

    icedieler Active Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.432
    autsch. nicht so leichtfertig die worte "statistisch signifikant" in den mund nehmen ohne auch tatsächlich nen signifikanztest durchgeführt zu haben. bin kein krümelkacker a la "korrekltes wissenschaftliches arbeiten" im hobbybereich, aber gerade bei falschen statistiken kann man sehr viele gerüchte in umlauf bringen.

    soweit ich weiss, leiden auch mehr frauen an schlafproblemen als männer.
    hab aber auch ab und zu probleme beim schlafen. hängt aber nicht mit den trainingstagen zsuammen.
     
  4. Sport-Test.org

    Sport-Test.org New Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    56
    Hi,

    na, das mit der Statistik hätte ich nicht geschrieben, wenn es nicht durchgerechnet wäre!

    - Kennt Ihr eine zuverlässige Untersuchung zu dem Thema Schlafstörungen bei Frauen im Vergleich zu Männern? - Wenn ja, wo?

    TB
     
  5. icedieler

    icedieler Active Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.432
    hmmm ... wohl doch geirrt:

    http://www.schlafgestoert.de/verbreitung/seiteverbreitung.html

    ich vermute mal, an deiner umfrage hatte eher die jüngere fraktion teilgenommen, da ist lt. der seite das verhältnis ja noch ausgeglichen.
    kannst ja dort mal anfragen, ob die infos rausrücken, die nicht auf der seite stehen.
     
  6. Sport-Test.org

    Sport-Test.org New Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    56
    Vielen Dank für den Hinweis.

    Das mittlere Alter liegt bei http://www.Sport-Test.org für Frauen bei knapp 24 Jahren und für Männer bei knapp 23. Also recht gut vergleichbar.

    In dieser Altergruppe spielen Wechseljahresbeschwerden etc. noch keine Rolle!?

    TB
     
  7. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.690
    Geschlecht:
    männlich

    Warum das Fragezeichen?  ;)
    Mit den Wechseljahren kommen Frauen frühestens um die 45 Jahre in Berührung...



    de-fortis
     
  8. icedieler

    icedieler Active Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    1.432
    aber bei männer fängt der radikale hormonabbau an ... ;D so um die 25 rum.
     
  9. Sport-Test.org

    Sport-Test.org New Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    56
    Das Fragezeichen soll eigentlich nur das Rufzeichen betonen, wie ein rhetorisches "oder".
     
  10. Tox

    Tox Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    3.121
    Geschlecht:
    männlich
    Ich denke das kann man schlecht verallgemeinern, kommt wohl auch auf den Typ Frau darauf an.
    Es kann natürlich sein, dass auf Grund dessen das Frauen in manchen Sportarten noch mit Anerkennung kämpfen, sich um so mehr Ehrgeiz entwickelt. Das ist aber reine Spekulation...

    Mach doch mal eine Umfrage: Fühle ich mich in meinem Sport akzeptiert? ;)
     
Die Seite wird geladen...