1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Sports Day at Killaloe

Dieses Thema im Forum "Log: Sportartspezifisches & allg. Fitnesstraining" wurde erstellt von De Hoop, 31. Juli 2019.

Schlagworte:
  1. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    männlich
    Wieder ne Top Analyse [img17]
    Solche Details würden mir nie auffallen. Aber im Endeffekt ist bei der Ausführung halt zu viel Bewegung in der Wirbelsäule und zu wenig in der Hüfte.
     
    Power Wheel gefällt das.
  2. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Was für eine ätzende Woche in der Firma...:035:
    Falls jemand einen Job in Aachen zu vergeben hat, bitte pn...

    Daher auch nur drei Einheiten diese Woche, weswegen ich heute die kurze Push-Einheit genommen habe und dann noch Face-Pulls, enges Kabelrudern (nach der Brustpresse) und Latzug (nach der Schulterdrücken / UCV-Kombi) gemacht habe.

    Push kurz
    Decline Benchpress HS* 9 x 32,5; 8 x 30; 8 x 27,5 (1,5er-Wiederholungen)
    V-Squat reverse 8 x 110; 8 x 110; 13 x 80
    Schulterpresse HS* 11 x 22,5; 9/1 x 22,5 8 x 22,5 im Supersatz mit
    UCV-Raise langsam* 11 x 5; 8 x 5; 8 x 5
    Wade sitzend 12 x 60; 11 x 60; 9 x 60
    French Press mit SZ 4/4/4/4/4/3 x 27,5
    Dehnen

    *= Gewicht pro Seite

    Lief an sich gut.
    V-Squat wird nächstes Mal auch im Gewicht erhöht, evtl. auch die Brustpresse. Muss mal sehen wie gut das mit den 1,5er-Wiederholungen dann klappt.

    Noch ein Video zur Stimmung:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2019
    ralle gefällt das.
  3. Stefan13689

    Stefan13689 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    1.366
    Geschlecht:
    männlich
    Was ist denn mit deinem Job?
     
  4. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Habe vor einiger Zeit eine Änderungskündigung bekommen (laut Anwalt übrigens komplett rechtwidrig), de facto weil ich mich erdreistet habe als Mann Teilzeit (80%) zu beantragen. Das passt hier bei ein paar Leuten nicht ins Weltbild. Habe es aus diversen Gründen nicht auf einen Prozess ankommen lassen, sondern erstmal mitgespielt. Ich bin jetzt aber seit einiger Zeit auf der Suche nach was neuem.
    Jetzt kommt noch dazu, dass wir gerade ein akutes Problem lösen müssen, aber keiner auf der entsprechende Ebene eine Entscheidung trifft, weil derjenige dann ja für die Entscheidung verantwortlich wäre. Und je nachdem, wie entschieden wird, kostet das halt einen guten sechsstelligen Betrag oder man geht ins Risiko, dass wir Ärger mit den Handelspartnern bekommen. Und mangels Entscheidung spielen wir hier nur noch Feuerwehr, müssen uns mal von der einen und mal von der anderen Seite beschimpfen lassen etc.
     
  5. Stefan13689

    Stefan13689 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    1.366
    Geschlecht:
    männlich
    Klingt nervig.
    Die fehlende Entscheidungsfreudigkeit in der Führungsebene ist ein Problem in vielen Unternehmen.
     
    Ysabet gefällt das.
  6. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Aus meiner Erfahrung vor allem bei Leuten, die auf ihrem Job eigentlich überfordert sind. Würde das ganze zu unserem CEO gehen, hätte man eine klare Entscheidung.
     
    Ysabet und Power Wheel gefällt das.
  7. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Kurzes Update: Wird die Woche wohl wieder auf wenige Einheiten rauslaufen :(

    Morgen daher entweder das kurze Pull-Training plus zwei, drei Push-Übungen oder ich teste den Plan, den ich für meine bessere Hälfte erstellt habe.
     
  8. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Heute dann wirklich mal den Plan meiner Frau gemacht. Fand den echt nicht schlecht und schön logistisch optimiert. Mal die Übungen (ohne Rep-Schema):

    Kabel-Pullover von oben im Supersatz mit "Bankdrücken" am Doppelkabelzug
    Hip Thrusts
    Squat-Maschine
    Latzug im Supersatz mit Schulterdrücken (Maschine)
    UCV-Raise
    vorgeb. LH-Rudern
    rev. Flys (Maschine)
     
    pp1998 und Dany75 gefällt das.
  9. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Push lang

    Brustpresse HS* 8 x 55; 8 x 55; 6/1 x 55 im Supersatz mit
    Floor-Flys* 10 x 22,5; 10 x 22,5; 8/1 x 22,5
    Kniebeuge frei 9 x 90; 7 x 90; 12 x 70 => Alle Racks belegt, daher V-Squat
    Hackenschmidt HS 11 x 60; 10 x 60; 8 x 60
    Waden HS 11 x 150; 10 x 150; 10 x 150
    Seitheben MS langsam* 12 x 7,5; 9+1 x 7,5; 7+1 x 7,5
    Super-Incline HS* 11 x 20; 9 x 20; 8 x 20 + 8 x 10 Drop (explosiv hoch, langsam runter)
    Dips Maschine: 9 x 85; 7 x 85; 7 x 85
    Dehnen

    *= Gewicht pro Seite

    Gewichte bei Hackenschmidt, Seitheben und der Dips-MS erhöht.

    Ansonsten ohne besondere Vorkommnisse.
     
    Power Wheel und Stefan13689 gefällt das.
  10. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    männlich
    Was ist der Unterschies zwischen "V-Squat" und "Hackenschmidt HS"?
     
  11. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    JoneZ gefällt das.
  12. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für die Aufklärung. Habe bisher immer die erste als Hackenschmidtmaschine bezeichnet. Dachte das steht in meinem Gym auch drauf [img28] (ist ne Hammer Strength).

    Die zweite kannte ich gar nicht. Ist ja im Prinzip wie ne umgedrehte Beinpresse :D was es nicht alles gibt..
     
  13. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    In meinem nennen sie die erste V-Squat, was der Hersteller selber ja aber nicht tut (wie ich heute gesehen habe) :001:

    Und um ehrlich zu sein, ich weiß nicht ob die Hackenschmidt tatsächlich einen Mehrwert gegenüber Beinpresse oder V-Squat bietet. Die gab es halt in meinem alten Studio nicht, deswegen habe ich die mit in den Plan genommen.
    Wobei ich so oder so, nach den Kniebeugen noch eine geführte Variante reingenommen hätte, aber ob eine andere da vorteilhafter wäre [img28]
     
  14. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.229
    Geschlecht:
    männlich
    Da blickt ja keiner durch. Gut, dass ich nur Kniebeugen mit der Langhantel machen muss ;)
     
  15. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Die mache ich normalerweise ja auch.
    Aber für höhervolumige Sätze zum Abschluß ist mir eine sichere Variante lieber.
     
    pp1998 gefällt das.
  16. De Hoop

    De Hoop Active Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    245
    Geschlecht:
    männlich
    Pull kurz
    Latug NG 11 x 75; 8 x 75; 12 x 60
    Yates-Row HS* 9 x 55; 8 x 55; 14 x 45
    Überzüge HS 9 x 70; 7 x 70 + 7 x 50 Drop
    Face-Pulls 14 x 40; 12 x 40; 10 x 30 (letzter Satz mit Variation)
    Hip-Thrusts 15 x 80; 8x 100; 7 x 100
    Klimmzug UG für Bizeps: 5 x BW, 4 x BW
    SZ-Curls 12 x 25

    Lief insgesamt gut. Bei den Überzügen etwas geschwächelt, aber das war Kopfsache, also Haken dran.

    Bei den Yates-Rows weiß ich nicht ganz, wie ich weitermache. Ich ziehe die einarmig, also erst einen Satz links und dann einen Satz rechts und versuche dabei die Schultern möglichst gerade zu lassen, also den Oberkörper nicht zu sehr aufzudrehen auf der Zugseite. Das Problem dabei: Ich habe überhaupt kein Muskelgefühl dabei. Also ich kann vom Empfinden her nicht sagen, wo die Belastung ankommt.
    Überlege daher, ob ich das Belastungsschema ändere (also z.B. die ersten beiden Sätze mit mehr Reps oder langsameren Tempo und dann einen amap-Satz zum Schluß) oder auf eine andere Rudervariante umsteige...:032:

    Für die, die die Maschine nicht kennen. Das ist im Endeffekt diese hier (unsere ist nur etwas älter):
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2019 um 10:28 Uhr
    pp1998 gefällt das.
  17. Stefan13689

    Stefan13689 Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2016
    Beiträge:
    1.366
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn dir das Gefühl für die Übung fehlt würde ich erstmal nur Pumpen, sprich viele Wdh mit Stop.
    Dabei nicht viel Gewicht, keine Wdh zählen, Augen zu und versuchen auf den Körper zu hören.
     
    De Hoop und JoneZ gefällt das.
  18. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    44.646
    Geschlecht:
    männlich
    [img96][img18][img17]...wobei die Gefahr groß ist, dass du dann bei diesem Style bleibst:005:

    Es müssen aber nicht mal zwingend so viele Wdh. sein, ich persönlich finde eingebauten Pausen und eine langsamere negative Phase extrem potent, sprich am Anfang und am Ende jeweils 2 Sek. pausieren, vor allem das Rückentraining ändert sich dann, hinsichtlich des Muskelgefühls, teilweise dramatisch!
     
Die Seite wird geladen...