1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Schulterschmerzen - Undefinierbares Schmerzbild

Dieses Thema im Forum "Sportmedizin" wurde erstellt von Tomasson10, 17. Juni 2020.

Schlagworte:
  1. Tomasson10

    Tomasson10 New Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2020
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,

    Ich hatte bereits vor 2-3 Jahren Probleme mit meiner Schulter. Damals war es mir nicht mehr möglich Überkopfbewegungen durchzuführen. Die Schmerzen/Einschränkungen waren dann nach einigen Wochen weg. Ich habe weiterhin normal Kraftsport gemacht, habe allerdings alle Übungen bei denen Schmerzen auftraten weggelassen. In der Zeit danach hatte ich das Gefühl das eine Sehne in der Schulter spring/knackt. Ich konnte wieder alles schmerzfrei trainieren, einzig beim Schulterdrücken mit der Kurzhantel hatte ich das Gefühl an einem speziellen Punkt eine Blockade zu haben, dort traten dann auch temporär Scherzen auf.

    Also war soweit alles ok. Bis dann letzte Woche nach einer Trainingseinheit (Viel Volumen, viel Gewicht, nicht ordentlich aufgewärmt und viel Schulterdrücken) in den Tagen danach wieder Schmerzen in der Schulter waren.

    Ich war bei nun bei meinem Hausarzt (Nach eigener Aussage kennt er sich gut mit solchen Beschwerden aus)...

    Ergebnis:
    - Bei den ganzen Tests die er mit mir gemacht hat (Schultermanschette usw.)... keine Schmerzen.

    Nur beim Frontheben des Arms über 90°(Ab der Schulter) und auch nur wenn die Handfläche nach oben zeigt habe ich starke Schmerzen im seitlichen/inneren Schulterbereich. Ich selbst denke das die lange Bizepssehne entzündet sein könnte.


    In 2 Wochen habe ich einen Termin beim Ortophäden, trotzdem meine Frage, hat jemand ähnliches durchgemacht? Meine Selbstbehandlung sieht aktuelle so aus, viel Ruhe, Mobilitätsübungen, Krafttraining (Alles was geht, hauptsächlich UK), kühlen und ab heute Entzündungshemmende Medikamente(diclofenac). Bin offen für alle Erfahrungsberichte und weitere Vorschläge.

    Gruß
     
  2. De Hoop

    De Hoop Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    1.165
    Geschlecht:
    männlich
    Die Schulter ist ein sehr komplexes Gelenk, weswegen es auch vielfältige Ursachen für die Beschwerden geben kann. Jegliche Form der Ferndiagnose sollte man IMHO hier echt unterlassen.

    Mein Impingement hat sich übrigens über Monate hingezogen und wurde auch erst nach einem Wechsel des Physios wirklich besser.
     
  3. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.233
    Geschlecht:
    männlich
    Ich würde auch sagen, entweder du suchst dir nen guten Physio oder forscht selbst nach der Ursache, was aber schon recht mühsam sein kann. Welche Übungen machst du denn genau für die Schulter?
     
  4. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.655
    Gut, dass du schon einen Termin hast und aktiv an das Problem gehst! Wenn man es verschleppt, wird es normalerweise nur schlimmer. Bei dir sind die Anfänge des Problems schon 2-3 Jahre her und haben vielleicht nur geschlummert, deshalb solltest du nicht davon ausgehen, dass das jetzt in wenigen Wochen ausheilt. Meist dauert es Monate bis Jahre, auch abhängig davon, wie schnell man die richtige Ursache und das richtige Heilungskonzept findet.
     
  5. Tomasson10

    Tomasson10 New Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2020
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen.
    ein kurzes Update: Ich habe die schmerzhafte Bewegung jetzt mal lokalisiert. Bei der Anteversion (frontalen angeben des Arms) bei Außenrotation (Handfläche nach oben) habe ich den Schmerz genau bei 90°. Ebenso ist es beim Absenken, alles ok eben bis 90°. Dort fühlt es sich so an als würde es eine Blockade geben. Wenn ich den Arm mit meiner anderen Hand aktiv führe ist die komplette Bewegung schmerzfrei möglich. Ich melde mich am 29. nochmal wenn ich dann das Ergebnis habe.

    Also Übungen mache ich aktuell alles mögliche an Dehnungsübungen was schmerzfrei geht.
     
    aufziehvogel gefällt das.
  6. Tomasson10

    Tomasson10 New Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2020
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hi kurzes Update:
    War heute beim Orthopäden. Hat wieder verschiedene Tests gemacht, alles ohne besondere neue Erkenntnisse. Aber bei einem Test musste ich mit der Hand hinter den Rücken und vom Körper weg gegen den Widerstand seiner Hand drücken. Dabei hat es einmal heftig gekracht, komischerweise habe ich seit dem das Gefühl der Schmerz ist ein großes Stück weniger. Zum Abschluss haben wir noch eine Röntgenaufnahme gemacht, aber auch hier alles ok... Naja seine Aussage war, wird wohl etwas muskuläres sein, ich soll alles machen was geht in 3-4 Monaten ist es weg. Auf jeden Fall ging es mir nach der krachenden Schulter besser :D. Am Mittwoch geht es dann noch zum Osteopathen.
     
Die Seite wird geladen...