1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Schmerzen in den Knien

Dieses Thema im Forum "Sportmedizin" wurde erstellt von Prion, 8. August 2019.

  1. Prion

    Prion New Member

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8
    Ich habe immer mal wieder Probleme mit meinen Knien gehabt. In der Regel haben die einfach manchmal beim Training geschmerzt. Habe dann eine kurze Phase lang auf Kniebeugen, Kreuzheben und Joggen verzichtet und dann ging es wieder.

    Aber inzwischen kommt das immer häufiger vor, dass ich auf einmal so ein Stechen im Knie habe - mal rechts, mal links.

    Ich war damit beim Orthopäden, der hat mich durchgechekt und meinte, dass alles in Ordnung sei. Ich vertrau dem Doc Knochenbrecher eigentlichk völlig. Aber nun bin ich dohc ratlos.
    Ich merke ja, dass ich Schmerzen habe, das bilde ich mir ja nicht ein...

    Habt ihr sowas auch manchmal? Kann das vielleicht sowas wie "Verschleiß" sein?
     
  2. Dicker

    Dicker Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    23.271
    Geschlecht:
    männlich
    Habe ich desöfteren, gerade beim Kreuzheben. Dann aber nur beim Semisumo.
    Ich lebe damit und werde keinen Arzt aufsuchen.
     
  3. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    1.338
    Geschlecht:
    männlich
    So pauschal kann man nicht sagen, was die Ursache ist, da es vieles sein kann. Wo sind denn die Schmerzen genau?
     
  4. aufziehvogel

    aufziehvogel Team Kraftsport & Sportartspezifisch Admin Moderator

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    3.339
    Ja, es können wirklich zig Gründe sein.
    Zur Fehlersuche würde ich mal überlegen, ob Kraftübungen oder Joggen für dich wichtiger ist. Und auf das andere dann erstmal verzichten.
    Wenn es besser wird, hast du zumindest schonmal einen Ansatzpunkt.

    Bei beiden kann man leicht überlasten, gerade beim Joggen zum Beispiel mit Lauftechnik, Schuhwerk, hartem Boden, zu viel oder zu lang ... und das erst recht in Kombination mit Kraftsport, wo man ja auch durch Technik oder zu viel Volumen+Intensität überlasten kann.
     
    de-fortis, JoneZ und Ysabet gefällt das.
  5. Petzibär

    Petzibär New Member

    Registriert seit:
    24. August 2017
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Schon mal überlegt, einen zweiten Knochenbrecher aufzusuchen und eine zweite Meinung einzuholen? Wäre jetzt mein erster Ansatz, wenn ich ehrlich bin. Dann gibt es noch etwas, was sich Läuferknie nennt, das kann man auch selbst behandeln. Ursache ist allerdings meist eine Überreizung der Muskeln an dem Bein und da hilft nicht viel mehr als schonen und Dehnübungen. Faszienrollen sind da auch nicht schlecht, um vor jedem Joggen und auch danach die Muskeln zu entspannen.

    Finde die Ausschlusstechnik von einem Antwortenden vor mir aber auch nicht schlecht. Krafttraining und Joggen müssen sich nicht ausschliessen, aber würde den Körper ernst nehmen in der Hinsicht, dass seine Muskeln anscheinend noch nicht genug bereit sind.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. August 2019
  6. De Hoop

    De Hoop Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    417
    Geschlecht:
    männlich
    Fürs joggen vielleicht mal in einen guten Laufladen gehen und eine Laufanalyse machen lassen. Mit den falschen Schuhen kann man da viel kaputt machen.

    Und zweite Meinung fände ich auch gut.
     
  7. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    870
    Geschlecht:
    männlich
    Natürlich !
    Aber Veschleiß hängt von vielen Faktoren ab und wir wissen über Dich ja kaum etwas.
    - Die Ausführungen der Übungen beim Training.
    - Das Körpergeicht.
    - Das Trainingsgewicht.
    - Die Ausführung der Übung.
    - Die Ernährung.
    - Die Erholung.
    - Der Beruf.
    - Das Alter.
    So kann zum Beispiel eine schlechte Technik und ein zu hohes Gewicht auf der Hantel gepart mit einem zu starken EGO die Gelenke schon mittelfristig stark schädigen.
    Ich kann ein Lied aus meinen früheren Tagen davon singen. Heute bin ich 30%GdB
    [​IMG]
    Bei Gelenkschmerzen eine andere Übung machen oder gleich das Training ausfallen lassen, die Gelenke schonen oder sich zur Not eine andere Sportart aussuchen (Schwimmen, Radfahren).
    [​IMG]
     
  8. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Kann mich den Vorrednern nur anschliessen.

    Zweitmeinung Arzt wäre definitiv sinnvoll. Vermute aber mal eher ein muskuläres Problem. Kann wirklich vieles sein. Richtiges erwärmen um ausreichend Gelenkflüssigkeit zu bilden ist da Grundlage. Mal die Oberschenkelaußen-, sowie Vorderseite mittels Blackroll bearbeiten um Spannung von TFL und Quadriceps zu nehmen, die u.a. Knieschmerzen verursachen können = > https://www.muscle-corps.de/1734-smr-der-foam-rolling-guide.htm

    Ergänzend dazu:
    https://www.muscle-corps.de/1291-kniebeschwerden-vorbeuge-und-beseitigung.htm
     
    Ysabet gefällt das.
  9. Das ist ganz einfach das Gewicht.

    Man sollte beim Heben auch die Beine leicht einknicken bzw die Knien, alles anderen wird auf Dauer schaden!
     
  10. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    3.006
    Geschlecht:
    männlich
    Was fürn Gewicht? Er hat nirgends geschrieben, was er im Training an Lasten bewegt oder was er wiegt. [img28]
     
  11. Doch. Er hat gesagt er hat dann unter Anderem auf Kreuzheben verzichtet, Kreuzheben kann man nur mit Gewichten und macht man sicherlich auch nicht mit nur 10 Kg :))

    Es ist Allgemein bekannt das Gewichte Dir irgendwann die Knochen kaputt machen, erstrecht bei falscher Stellung und Bodybuilding Niveau.

    Letzendlich ist das ein Thema für Mediziner nicht für ein Online Forum.
     
  12. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    3.006
    Geschlecht:
    männlich
    Also hast du gemutmaßt, ohne irgendwoher zu wissen, was er bewegt und wie er es bewegt.;)

    Dass das Ganze aber eher eine medizinische Sache ist, als etwas, das hier diskutiert werden sollte, ist letzten Endes richtig.
     
  13. Naja, da dieses Forum ein Krafttrainings/bodybuilding Forum ist und er ganz klar sagte er trainiert, einschließlich Kreuzheben, erklärt sich das eigentlich von selbst.

    Ich kann auch nur vermuten woran es liegt, so wie Ihr alle nur vermuten und schätzen könnt. Das Problem kann natürlich auch von etwas ganz Anderem kommen, aber falls es an den Gewichten liegt, sollte man die Knien einbeugen um das zu vermeiden.
     
  14. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.621
    Geschlecht:
    weiblich
    Hä? Sorry, das ist doch Unsinn.
    Einfach nur Unsinn. o_O
     
    Stefan13689, JoneZ und Chaser gefällt das.
  15. Nein, dass ist kein Unsinn.

    Hast du nie mitbekommen das Männer die Ihr Leben lang auf dem Bau gearbeitet haben meist mit 45-50 Probleme mit den Gelenken bekommen?

    Ich hätte vielleicht noch erwähnen sollen das nicht alle Gewichte den Knochen schaden sondern nur schwere Gewichte. Was schwer ist hängt von der jeweiligen Person ab! Gewichttraining ist wichtig, erstrecht ab dem 30 Lebensjahr da ab dann der Körper anfängt zu schrumpfen und schwächer zu werden, allerdings sind schwere Gewichte wie es zb beim Bodybuilding üblich sind definitiv nicht gut für die Knochen da der Knorpel abgerieben wird und starke verschleißerscheinungen auftreten, auch hier wieder das Bauarbeiter Beispiel.

    Wie man das für Unsinn halten kann ist mir ein Rätsel, erstrecht in unserer heutigen Zeit in der es so viele Medizinische Fakte gibt....

    Aber gut, Jedem das seine x)
     
  16. Volzotan

    Volzotan Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    2.621
    Geschlecht:
    weiblich
    Schäden durch Arbeit auf dem Bau entstehen in erster Linie durch falsche Technik, mit Lasten umzugehen und durch den Umgang mit Lasten, auf die der Körper nicht vorbereitet ist. Beidem kann man mit angemessenem Training entgegenwirken.

    Auch das stimmt nicht, denn wenn man stark und gut trainiert ist, schaden schwere Gewichte keinesfalls.
    Es ist auch beim BB eher nicht üblich, schwere Gewichte zu verwenden. Beim bb geht es um Spannung und Durchblutung der Muskulatur in erster Linie, mit Gewichten, die eher niedrige Intensität haben, da der wh Bereich meist weit über 8 liegt und man das mit schweren Gewichten gar nicht bewältigen könnte. Wenn, dann wäre eher der intensive Kraftsport schädlich für die Gelenke, aber auch da werden die Gelenke gestärkt durch Anpassung ans training und durch die Muskulatur entlastet.
    Das ist alles halbwissen und verallgemeinert, jedoch nicht konstruktiv, was du hier beiträgst.
     
    JoneZ, Stefan13689 und Chaser gefällt das.
  17. Das stimmt nicht. Da wanderst du leider auf ungesundem Halbwissen. Ich stimme Dir im Bezug auf die richtige Technik zu, nur bewahren die wenigsten keine richtige Technik, schon gar nicht nach mehreren Reps und mit richtiger Technik kann man auch nicht alles preventieren, schon gar nicht die Abnutzung des passiven Bewegungsapparats.



    Hier ein Paar Quellen:


    https://aesirsports.de/schweres-krafttraining-zerstoert-knochen-gelenke/

    https://www.fitforfun.de/sport/fitn...t-aufgepasst-beim-krafttraining_aid_8970.html

    https://www.profiteerfitness.com/gelenkschmerzen-beim-krafttraining/


    Ganz klar sieht man das zu schwere Gewichte ganz einfach schädlich sind. Bodybuilder wie Arnold u.a trainieren definitiv mit schweren Gewichten und auch Strongmen trainieren mit sehr schweren Gewichten.

    Ich dachte immer das sei Allgemeinwissen aber da du da irgendwie Resistent bist und die Wahrheit offenbar nicht wahr haben möchtest sage ich mal, we can agree to disagree.
     
  18. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    3.006
    Geschlecht:
    männlich
    Vielleicht solltest du deine Quellen auch lesen.

    Quelle: https://aesirsports.de/schweres-krafttraining-zerstoert-knochen-gelenke/

    Mal davon ab, mit Arnold einen Bodybuilder anzuführen, der Gelenkprobleme aufgrund schwerer Gewichte hat, ist ziemlicher Bumms. Seine Technik war damals stellenweise zum Kotzen. Und dass er nicht natural unterwegs war ist auch hinreichend bekannt.
     
    JoneZ und Stefan13689 gefällt das.
  19. Der Beitrag zeigt mehrere Stellen auf in dem ganz klar gesagt wird das zu schwere Gewichte schaden. Aber gut, trainiert Ihr ruhig so weiter, Wir werden ja sehen wer mit 60 noch aktiv Sport treibt und wer 2 Stunden braucht um über die Treppe irgendwie in den Zweiten Stock zu kommen.

    Zu behaupten Arnold's Techniken waren Teils zum Kotzen ist ja ziemlich Lustig. Arnold hat so ziemlich von Anfang an akkurate Techniken genutzt und wusste mehr als Alle anderen Bodybuilder zu seiner Zeit über das Training und die Ernährung bescheid.
    Er war nicht natural unterwegs weil es damals vollkommend Legal war und die Paar kleinen Injektionen die er sich von seinem Hausarzt verabreichen lassen hat reissen wirklich nicht die Kuh um...Schon gar nicht wenn Ich mir angucke wie Kacke die ganzen Roid-Pumper Heutzutage so aussehen, doch angeblich gehört das ja heutzutage zum Training dazu und jeder ist ein Natty x))

    Auch der Grund warum ich nie ins Bodybuilding gehen würde, Jeder weiss das 99% der Builder Steroide nehmen, dennoch wird das geduldet und so getan als hätten Sie sich alles Naturell antrainiert. Wirklich Lachhaft.
     
  20. Chaser

    Chaser Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2015
    Beiträge:
    3.006
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, ZU schwer. Aber auch das ist relativ und sehr individuell.

    Aber interessant, was du als akkurate Technik ansiehst, da wundert mich nichts mehr.
     
    JoneZ gefällt das.
Die Seite wird geladen...