1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Rechte Schulter schmerzt leicht - CrossFit - Was tun?

Dieses Thema im Forum "Sportmedizin" wurde erstellt von againstme79, 16. Oktober 2016.

  1. againstme79

    againstme79 New Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2016
    Beiträge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    im Crossfit machen wir ja sehr viel mit der Schulter. Ich habe übertrainiert, die Rotatoren waren zu schwach, meine Technik war nicht sauber und zack, kam es zur Entzündung. Diese habe ich seit ca. 2 Monaten. Sie ist nicht sonderlich heftig aber sie ist hartnäckig.
    Ich weiß nicht wie ich vorgehen soll: Orthopäden nehmen sich ungefähr 2 Min. Zeit und verschreiben dir Physiotherapie. Mehr machen sie nicht. Das bringts überhaupt nicht. Ich habe Physio probiert und es hat nüscht gebracht. Wenn dann nur kurzfristige Linderung durch den Ultraschall.
    Also ohne 3 Wochen völlige Pause oder Physio - was kann / sollte ich tun? Ich verzichte eh schon auf die meisten Overhead Übungen. Aber das kanns ja auf Dauer nicht sein. Da kann ich gleich aufhören. Entzündungshemmer? Ich pausiere immer wieder mal ganz, habe meine Trainingshäufigkeit eh runtergeschraubt (Qual), pausiere oft mit Overhead Übungen und mache nur Bein Kram und mache ich Rotatoren Übungen Zuhause mit dem Theraband. Bringt alles nix. Helft mir Leute! Bitte!:(
     
    Power Wheel und rustinxcohle gefällt das.
  2. rustinxcohle

    rustinxcohle Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Februar 2016
    Beiträge:
    2.562
    Geschlecht:
    männlich
    Da ich seit 12 Jahren immer mal wieder genau das Problem habe und sonst keiner was schreibt meld ich mich mal dazu.

    Ich würde als erstes rausfinden welche Gelenkwinkel die größten Schmerzen verursachen. Bei mir sind es z.B. ausschließlich die letzten 5cm zur Brust beim Bankdrücken. Diese Positionen würde ich bis zur Ausheilung komplett meiden.

    Zweiter Schritt wäre Volumen bei allen schmerzverursachenden Übungen stark einkürzen. Dafür viel Außenrotationen, sprich Rotatorenübungen, Seitheben vorgebeugt, Rudern vorgebeugt und Scapularsachen.

    Medikamente wären bei mir letzte Wahl. Ultraschallbehandlung hat bei mir übrigens gar nix gebracht.
     
  3. Foxi83

    Foxi83 Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    8.052
    Geschlecht:
    männlich
    Nützen in diesem Bereich relativ wenig da die nur ganz schlecht an die Sehne rankommen.
     
    Power Wheel gefällt das.
  4. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.709
    Geschlecht:
    männlich
    3 Faktoren sind bei Schulterproblemen zu bearbeiten:

    * gezielte Kräftigung der Muskulatur
    * Faszien- und Gewebsarbeit = > Spannungssenkung
    * Mobilisation


    In meinen beiden Artikel auf unserem Portal beschreibe ich wie man gegen diverse Schulterprobleme vorgehen sollte und zusätzlich vernünftig die Rotatoren kräftigt:

    http://www.muscle-corps.de/1033-schulterprobleme-ursachen-und-losungsansatze.htm

    http://www.muscle-corps.de/609-rotatorentraining.htm


    Facepulls, Foam Rolling und diverse Schultermobilisationen und Stretches (sowohl statisch als auch dynamisch/federnd) sind hier ein MUSS! Overhead nicht raus, sondern dosiert mit wenig Gewicht - alle Ebenen in Druck und Zug abdecken - auf ein ausgewogenes Verhältnis achten. Bei weiteren konkreteren Fragen, ruhig wieder melden.
     
    rustinxcohle gefällt das.
Die Seite wird geladen...