1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Pullover ins Brust - oder Rückentraining?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Training" wurde erstellt von Foxi83, 7. April 2015.

  1. Foxi83

    Foxi83 Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
  2. Jadefalke

    Jadefalke Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    942
    Völlig unnötige Übung, die Latissimus, Triceps und Pectoralis fast gleich belastet und daher kaum in einen Oberkörpersplit passt..
     
    PowerWheel gefällt das.
  3. ohufancyhuh

    ohufancyhuh Member

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    51
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe Überzüge immer in mein Rückenprogramm eingebaut und spürte das auch gehörig, mochte die Übung immer sehr (da Überzüge ja auch ZUGbewegungen sind, war fuer mich immer selbstverständlich, dass das nicht Brust ist). Nun kam mein Trainingspartner gestern an und wollte die Übung in unser Brusttraining einbauen..
     
  4. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Überzüge sind ein hybrid und keinesfalls unnötig. Ich habe sie in der Oberkörpereinheit drin und sonst im Wechsel mal als Brustfinisher oder Lataktivierer.

    Das schöne bei Pullover ist das der lange Trizepskopf einer enormen Last ausgesetzt wird und dadurch einen schönen HT Reiz abbekommt. Die Brust wird gut gedehnt und zusätzlich wird der serratus ant. noch einwandfrei mitbelastet.

    Für mich persönlich eine richtig coole Übung die den Brustkorb wie arni früher behauptete zwar nicht vergrößert, aber recht viele Muskeln ganz passabel involviert.
     
    jinn, Gast, PowerWheel und 2 anderen gefällt das.
  5. Gast10

    Gast10 Guest

    Du machst 7 Brustübungen in einer 90-Minuten-Einheit mit weit über 20-25 Sätzen nur für die Brust UND Intensitätstechniken wie Negativwiederholungen. Das ist ein gewaltiges Volumen. Wie lange trainierst Du schon? 10 Jahre? Es mag ja Leute geben, für die das sinnvoll ist, aber bei mir selbst habe ich bei solchen Programmen immer gemerkt, dass ich zwei Drittel des Programms nur Standgas trainiere und bei keiner Übung wirklich 100 % dabei bin. Will Dir nicht ins Training rein reden (ich liebe ja selbst hohes Volumen und Übungsvielfalt im Programm), aber es könnte sein, dass es mehr bringt, wenn Du Dich auf 2-3 Hauptübungen für die Muskelgruppe konzentrierst, noch 1-2 Isolationen hinterher und das Training bei einer Stunde belässt (oder noch eine zweite Muskelgruppe mit rein nimmst).

    Noch ne dritte Meinung zu Überzügen: klassisch werden sie für die Brust gemacht, da diese Bewegung natürlich auch eine Funktion der Brustmuskeln ist (vielleicht hast Du schon mal gehört, dass man beim Latziehen die Haltung so sehr falsch machen kann, dass man über Brust und Bizeps zieht) ... der Lat übernimmt (meiner Meinung nach) vor allem im unteren Teil der Bewegung, die bei der freien Ausführung aber nicht relevant ist, und der Trizeps muss eben statisch halten. Insofern ist sie perfekt zum Eintreuen in Oberkörper/Unterkörper-Splits. Ansonsten würde ich es genauso handhaben wie Forti. Es ist definitiv KEINE Hauptübung, sondern einfach was zum gelegentlichen Ergänzen (vor allem da sie nicht gerade die schulterfreundlichste ist).
     
    Jadefalke gefällt das.
  6. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Sicherlich nicht gleichzusetzen mit Dips, Front- und Bankdrücken, dennoch eine Grundübung die massig Arbeitsgewicht über eine große ROM über mehrere Gelenke zulässt und dabei viele Muskeln involviert.

    Bezüglich schulterunfreundlich sehe ich das etwas anders:
    • sie trainiert den serr. ant. als Schulterblattstabilisator
    • hat keine vergleichbaren Scherkräfte wie beim Bankdrücken
    • drückt den Humeruskopf nicht so arg ins Impigement wie Dips
    • hat einen mobilisierenden-Stretchcharakter

    Ich habe bereits bei Frontdrücken, Dips und Bankdrücken in Akutphasen hier und da ein ziehen in der Schulter gehabt, Überzüge hingegen bekamen mir immer sehr gut, selbst mit 45Kg+ und extremer ROM.
     
    jinn, Gast und Foxi83 gefällt das.
  7. tony

    tony Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2013
    Beiträge:
    4.107
    Geschlecht:
    männlich
    perfekte übung mit der man ne menge muskeln abfackeln kann.
     
    Gast, PowerWheel und de-fortis gefällt das.
  8. PowerWheel

    PowerWheel Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    5.994
    Geschlecht:
    männlich
    Meine Meinung zu Überzügen ;) :
    Ich mag sie sehr gerne als Kabelüberzüge, wo sie zu einer fast reinen Rückenübung werden .
    Kabelüberzüge isolieren den Lat hervorragend und involvieren den langen Trizepskopf gut !
    Ich mag sie gerne so wie im Video über den vollen Radius :
     
    de-fortis gefällt das.
  9. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Und du hast weniger Spannungsverlust [img17]
     
    PowerWheel gefällt das.
  10. tony

    tony Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2013
    Beiträge:
    4.107
    Geschlecht:
    männlich
    bestimmt auch ne gute sache pw aber warum nicht den klassiker nehmen und mehr muskeln bearbeiten.
    wichtig bei den üz ist auch die konzentration auf den muskel.
    meiner meinung nach ist diese übung effektiver wie z.B dips.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    mit zwei kurzahnteln die man zusammendrückt während dem überzug: brustübung.
    mit hantelstange oder einzelner kh: rückenübung.
     
    Foxi83 und PowerWheel gefällt das.
  12. Foxi83

    Foxi83 Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    7.608
    Geschlecht:
    männlich
    Mache sie gerne mit der Trizepsstange. Dann definitiv auch Brust.
     
    PowerWheel gefällt das.
  13. matten

    matten Team Lowtech/Fitness. Der Mattenschlinger Admin

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    13.758
    wenn wie schon am sammeln sind:

    alternierend am schlingentrainer, im wechsel mit rückneigung und vorneigung. bei der vorneigung ist der widerstand im oberen bereich am höchsten (mehr lat) und bei der rückneigung ist der widerstand im unteren bereich am höchsten (mehr brust). :)
     
    Gast und PowerWheel gefällt das.
  14. PowerWheel

    PowerWheel Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    5.994
    Geschlecht:
    männlich
    Da wir bein sammeln sind, einer meiner Favoriten :

    der Kayak row :045:
    ab ca 0:20 vom Meister Thibaudeau selbst vorgeführt
     
    Foxi83 gefällt das.
  15. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Cajaks mach ich gerne und zeige sie auch diversen Kunden von mir beim Training. Wenn die muscle-mind connection passt, kannst du damit ordentlich den Lat grillen.
     
    PowerWheel und helikopta gefällt das.
Die Seite wird geladen...