1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Muskelfaserriss oder etwas ähnliches ?

Dieses Thema im Forum "Sportmedizin" wurde erstellt von MaketoM, 4. August 2008.

  1. MaketoM

    MaketoM Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    416
    Hallo liebe Leute,

    ich bitte euch mal wieder um Hilfe:

    Ich hatte bislang noch nie irgendeine Verletzung, kein Zerrung, kein Riß, kein Bruch, einfach nix und daher auch keinerlei Erfahrungswerte.

    Nun habe ich seit gestern morgen an der rechten Hüfte einen seltsamen Schmerz. Fühlt sich irgendwie wie heftiger Muskelkater an.

    Ich schildere einfach mal meine Beobachtungen, vielleicht mir jemand weiterhelfen bzw. mich beruhigen. Ein eventueller Arzttermin ist in dieser Woche äußerst ungünstig. Deshalb möchte ich auch nicht Stunden verbringen, um dann mit einer Sportsalbe wieder nach Hause geschickt zu werden.

    Im Sitzen keine Probleme.
    Erst wenn ich im Sitzen den Oberkörper nach links drehe zieht es rechts.
    Schmerzt ein wenig beim Aufstehen vom Stuhl, wenn ich fast senkrecht stehe, danach ist der Schmerz erstmal weg.
    Beim Gehen macht es sich am heftigsten bemerkbar, wenn ich den rechten Fuß voll belaste.
    Sobald der Oberkörper mit dem Fuß eine Linie bildet (und danach), hört es wieder auf.

    Lokalisieren würde ich den Schmerzpunkt da, wo sich der Beckenknochen nach außen wölbt, also unterhalb der Taille. Laienhafte ist jetzt noch weit untertrieben. Soll ich eine Zeichnung machen ?? ;D

    Ich habe keinen Schimmer wie und woher ist das habe.
    Samstag abend wurde ein wenig feucht-fröhlich gefeiert und nach dem dritten Ramazotti bin ich in der Polonaise mitgelaufen [img5]
    Einseitigen Muskelkater durchs darauffolgende Schunkeln würde ich auch ausschließen.
    Ein Problem mit dem Gelenk bzw Knochen kann ich mir auch nicht vorstellen hatte beim Lady-Bump einen kurzen Zusammenstoß... hat aber gar nicht weh getan ...

    Was habe ich gemacht ?
    Fahrradfahren funktioniert prima.
    Kann ich damit trainieren ? Als nächstes wären die Beine wieder dran


    Oder ratet ihr mir doch zu einem Arztbesuch ??
    Die Schmerzintensität hat sich seit gestern eigentlich nicht verändert.

    Humpelnden Gruß
    Manuela
     
  2. Fissel

    Fissel New Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    227
    Also ich bin jetzt - weisst du ja - beim besten Willen nich die Medizinexpertin hier aber deine Beschreibung klingt für mich dem sehr ähnlich was ich habe, wenn meine Hüftmuskulatur katert.

    Ich weiß jetzt aus Mangel an anatomischen Kenntnissen nicht, ob es der Hüftstrecker oder - beuger ist aber einer von beiden hat früher bei mir wegen Haltungsschäden arge Probleme gemacht - und das würd ich ähnlich beschreiben.

    Vor allem das Ziehen wenn du den Oberkörper zur Seite beugst. Fühlte sich halt immer komisch an, weil es nicht direkt wie Muskelkater zieht sondern sich beinahe anfühlt wie ein Nerv der klemmt o.ä.


    Könnt das sein?

    LG und gute Besserung
    Fissel
     
  3. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Grüß dich MaketoM, sehr komplexe Geschichte von der du uns da berichtest. Ich für meinen Teil kann wie immer nur mutmaßen, einen Muskelfaserriss schliesse ich aus, klingt viel mehr nach einer Zerrung. Warum kein Riss? Nun du beschreibst keinen Bluterguss der auftreteten kann, die Muskeln in dieser Region sind relativ groß, ich denke im Bereich Hüftbeuger(m.iliacus, m.psoas major) da wäre auch eine Einbuchtung in diesem Bereich denkbar, auch davon berichtest du nicht. Und letztendlich sagst du das es heute erst weh tut, wäre es ein Faserriss so hättest du den Schmerz sofort nach dem auslösenden Ereignis gespürt und auch beim Radfahren. Ich Tippe wie erwähnt erstmal auf eine Zerrung/extremen Muskelkater, versuche Wärme und Kälte abwechselnd zu applizieren und beobachte was besser kommt, ist die schmerzende egion allerdings gerötet und warm, lieber kälte drauf. Sportsalben und Ruhe unterstützen die Heilung. Ändert sich die Schmerzintensität in den nächsten Tagen nicht, würde ich den Termin beim Arzt wahrnehmen.

    Gute Besserung
     
  4. MaketoM

    MaketoM Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    416
    Lieben Dank euch beiden,

    stimmt, es gibt kein Hämatom und keine Einbuchtung im Gewebe.
    Haltungsschäden oder eingeklemmten Nerv schließe ich gefühlsmäßig auch mal aus.
    Muskelkater kann ich mir nicht vorstellen, da ich ansonsten nach dem Training damit auch nicht viel zu tun habe. Und nur auf einer Seite fände ich seltsam.
    Die Zerrung scheint mir wahrscheinlich, auch wenn ich Samstag abend nichts gespürt habe. Ich stelle mir vor, daß eine Zerrung oder ähnliches eigentlich weh tun müßte.

    Ich werde mich vorsichtig aktiv halten.
    Ich habe hier noch ein TENS-Gerät liegen. Kann ich damit irgendetwas unterstützen ? Forti rollt jetzt bestimmt mit den Augen... immer diese Möchtegern-Alternativ-Selbstheiler ;D

    Wenns morgen nicht langsam besser geht, versuche ich Mittwoch früh einen Termin beim Doc zu bekommen.

    Gruß
    Manuela

    Wenns morgen abend zeitlich klappt, werde ich zumindest Rücken und Trizeps trainieren... oder ?? ?? :scool:
     
  5. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Die Schmerzen einer Zerrung können später/verzögert auftreten, frei nach DOMS = Delayed Onset Muscle Soreness, das jedoch muss nicht immer der Fall sein(je nach Art und Weise und Intensität der Distension). Ein Riss würde ich weiterhin ausschliessen, da du dir ja keinem auslösenden Ereignis bewusst bist.

    Nein, mit den Augen hab ich nicht gerollt, hab nur die Braue hochgezogen ;D TENS schön und gut aber der lindert evtl. nur den Schmerz, bewusst auf die Heilung eingreifen wird er nicht. Wenn du weißt wie man damit umzugehen hat, kannst du es versuchen.

    Ich würds tun, liegt in deinem Ermessen.
     
  6. MaketoM

    MaketoM Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    416
    Dann lag ich ja nah dran ;D

    Der Produktbeschreibung nach ist es ja ein Wundermittel :shappy: na mal sehen

    Nu habsch endlich mal eine detaillierte Zeichnung gefunden. Für mich sieht es (laienhaft) wie der Tensor fasciae latae aus, weil er halt auf diesem Knochens liegt, den ich oben meinte. Möglich ?

    Jau Dankeeee :-*
     
  7. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.703
    Geschlecht:
    männlich
    Der fascia latae entspringt soweit ich weiß auch an der spina iliaca anterior superior und dieser Vorsprung ist tastbar... soviel zur Anatomie, aber dieser Muskel ist keine Wucht, starker Beuger aber sonst eher nebensächlich. Kann sein das du dir da was gezogen hast, in diesem Bereich gibt es aber noch ne Menge anderer Muskeln die u.a. eine ähnliche Lage und Funktion besitzen.

    Schau wie sichs entwickelt und berichte.
     
  8. MaketoM

    MaketoM Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    416
    Heute wurden die Bewegungen schon wieder runder.
    Es zwiebelt noch ein wenig beim gehen und beim Dreh im Sitzen zwickts auch.
    Die schrägen Crunches tun nicht gut und die Ausfallschritte habe ich auch besser gelassen.


    Morgen sollte es doch überstanden sein
     
  9. MaketoM

    MaketoM Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    416
    AW: Muskelfaserriss oder etwas ähnliches ?

    tja, da wollte ich mir wohl einreden, daß alles nur halb so wild ist...

    War dann heute doch mal beim Doc.
    Nachdem das Bein gestreckt, gebeugt, gezogen und in alle Richtungen gehoben wurde, stand der Übeltäter für den Doc fest: ein Nerv hat wohl beim schunkeln und wanken gelitten.[img5]
    Ist auch nicht schlimm, geht von alleine wieder weg, dauert nur 3 - 4 Wochen...
    Kühlende schmerzstillende (Sport)Salbe habe ich bekommen und Vitamin B...also Tabletten ... ;D
    Und bewegen kann ich mich, wie ich will, bis es zwickt und ich nicht mehr will.

    Das werde ich dann auch wieder tun... ab morgen... versprochen :scool:
    Für heute war ich fix und foxi


    Achso: Das Tens-Gerät darf zum Einsatz kommen und es ist wohl, für die Kenner, der cutaneus femoris. Einen Teil habe ich mir merken können, beim Rest hat mir Google geholfen *g*
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2008
Die Seite wird geladen...