1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

Dieses Thema im Forum "Ernährung im Sport" wurde erstellt von DaDon, 25. Juli 2011.

  1. DaDon

    DaDon New Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    21
    Moinz,
    kann mir mal bitte einer erklären, warum viele Leute die Krafttraining betreiben die ganze Zeit am Magerquark und Joghurt am fressen sind, was macht das Zeug, was anderes nicht kann?
     
  2. Eisenfresser

    Eisenfresser Anstandswauwau Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    44.662
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

    ...vor allem Magerquark ist eine kostengünstige Eiweißquelle, die man vielseitig verfeinern kann, z.B. mit gefrorenem Obst als Sorbet oder mit Honig etc.,
    die Möglichkeiten sind manigfaltig...

    Man kann das morgens essen, als Start in den Tag oder nach dem Training, im Rahmen der Post-Workout-Versorgung
    oder auch abends als letzte Mahlzeit...




    Gruß Eisi
     
  3. Gast

    Gast Guest

    AW: Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

    jup, so ist es! heißt ja nicht umsonst "quark macht stark":scool:
     
  4. ASC

    ASC Guest

    AW: Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

    Bekommt ihr vom Quark eigentlich keine Probleme mit der Verdauung ?
    Also ich kann damit nicht aufs Klo.
     
  5. Mr.Wayne

    Mr.Wayne Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.047
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

    Ich weiß was du meinst. Das Problem habe ich ziemlich konservativ bewältigt, indem ich erst jeden Abend 250gr Quark gegessen habe, anschließend nach einer bestimmten Zeit noch 0,5-1L Milch hinzugefügt habe und dann erst als auch das ging jeden Abend, bis heute ein halbes Kilo Quark samt jeden Tag mehr oder weniger Milch zu mir nehme. Hintergrund davon ist, dem Körper Zeit zu geben v.a. Lactase vermehrt herzustellen, und den Körper nicht mit einer Übermenge Milchzucker zu überfordern.
     
  6. ASC

    ASC Guest

    AW: Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

    provoziert das nicht ne laktoseintoleranz ?
     
  7. Mr.Wayne

    Mr.Wayne Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    7.047
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

    Nein wieso das? Die Ursache von Lactoseintoleranz ist hauptsächlich ein Fehlen des Lactasegens im genetischen Code des betreffenden Menschen, bzw eine zu starke Unterdrückung dessen während des Lebens. Lactase ist das Enzym zum Abbau von Milchzucker und dessen Gen wird, wie viele Enzymgene, durch die Zufuhr des Substrats, also der Lactase, aktiviert. Daher "trainiert" man also die Lactaseproduktion und stärkt die Toleranz.
     
  8. ASC

    ASC Guest

    AW: Mit Magerquark und Joghurt zum Traumbody?

    okay macht sinn - ich hab biologie nach der 11. abgewählt.
    ich werds mal mit deiner methode probieren.
     
Die Seite wird geladen...