1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Kein Muskelaufbau mit Seilzugmaschine Finnlo Bioforce Extreme - Möglichkeiten begrenzt?

Dieses Thema im Forum "Kraftsport & Krafttraining" wurde erstellt von ronnystritzke, 14. Januar 2021.

  1. ronnystritzke

    ronnystritzke New Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2020
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    bin neu hier, vorab mal ein paar Infos meinerseits:

    Ich bin 34 Jahre alt und 165cm groß und habe im September 2019 82 Kilo gewogen.

    Von September bis Januar habe ich das Gewicht auf 63Kilo reduziert, bin immer jeden 2. Tag joggen gegangen, nach einem 11 Wochen Aufbauplan. Seit Januar geh ich 1x 6 und 1x10 Kilometer in der Woche joggen.
    Seit Januar habe ich auch eine Finnlo Bioforce Extreme Kraftstation. An der trainiere ich 3x die Woche (siehe Trainingsplan im Anhang). So das ich am Dienstag, Donnerstag und Sonntag Krafttraining (je ca. 1h) und Mittwoch und Samstag joggen gehe.

    An Kraftsporttagen nehme ich direkt nach dem Training Whey Isolate, an Trainingsfreien Tagen bzw. an Tagen wo ich joggen gehe nehme ich Cassein. Da ich den Sport früh mache (4Uhr morgen aufgrund von Familie, Kinder und Haus) nehme ich die Eiweißshakes demzufolge auch früh, ab und an Cassein noch Abends wenn der Eiweißbedarf nicht erreicht wurde.
    Desweiteren nehm ich Omega 3 und Mineral Complete sowie Vitamin D Tabletten. Nach einem im Oktober 2020 durchgeführten großen Blutbild sind alle Werte im Rahmen, nur Testosteron ist am unteren Limit, da habe ich aktuell Kontakt mit dem Urologen, der nochmal ein Bluttest machen möchte.

    Da ich wöchentlich meine Umfänge messe und feststelle das sich meine Muskeln, egal wo nicht vergrößern, bin ich sehr enttäuscht, da ich doch sehr Ehrgeizig meine Ziele verfolge und dies auch sehen möchte.
    Kann mir jmd sagen was ich falsch mache? Oder bin ich einfach zu ungeduldig und es dauert alles seine Zeit? Die Gewichte erhöhe ich in unregelmäßigen Abständen an der Kraftstation...

    Seit 4 Wochen habe ich mein Krafttraining von jeweils 3x12 auf 2x12 geändert und konnte somit meine Gewichte stetig erhöhen. Langsam komme ich wieder an meine Grenzen. Wenn ich je Trainingseinheit meine aktuellen Gewichte nicht mehr erhöhen kann, werde ich eine Zeit lang wieder auf 3x12 gehen und nach einer Weile wieder auf 2x12 und versuchen die Gewichte zu erhöhen.

    Folgende Supplements nehme ich:

    Whey Isolate
    Cassein
    Creatin
    Vitamin D3
    Mineral Complete von More Nutrition
    Magnesium
    Omega 3

    Nun habe ich eine Frage zu meiner Ernährung. Mache ich vielleicht etwas in der Ernährung falsch? Achte eigentlich auf Fett (max. 50gr) sowie Eiweiß (ca. 160gr). Mein aktueller Kalorienbedarf beläuft sich auf 2300 Kalorien bei 63 Kilo Körpergewicht. Aktuell merke ich das ich langsam weiter abnehme, sodass ich seit Montag auf 2400 erhöht habe.

    Anbei mal ein paar Bilder zu meiner Person, Kraftstation sowie Trainingspläne...


    Hat jmd auch solch eine Station und kann Erfahrungswerte geben!?

    Mfg Ronny

    Frontal.jpg Frontal-Arme.jpg Rücken.jpg Rücken-Arme.jpg Seite.jpg Bioforce Hammercurls.JPG IMG_9768.JPG
     
  2. ronnystritzke

    ronnystritzke New Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2020
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    und die restlichen Pläne

    IMG_9769.JPG IMG_9770.JPG IMG_9771.JPG IMG_9772.JPG IMG_9773.JPG
     
  3. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.515
    Geschlecht:
    männlich
    Warum eröffnet du ein neues Thema mit der gleichen Frage? Erhoffst du dir andere Antworten?

    Es wurde schon alles gesagt (und viel off-topic), aber hier nochmal in Kurzform:

    - Du kannst nicht abnehmen und gleichzeitig Muskeln aufbauen, zumindest nicht auf Dauer und in großem Maße. Du brauchst einen gewissen Kalorienschuss, um Muskeln aufzubauen.

    - Ich habe keine Erfahrung mit so einer Kraftstation, aber der gängige Weg, Muskeln aufzubauen, ist mit freien Gewichten. Das Wichtigste ist, in den Grundübungen immer stärker zu werden. Ob das mit dem Teil möglich ist, musst du selbst entscheiden.

    - Insgesamt ist mein Eindruck, dass du zu viele Isolationsübungen im Plan hast und dich zu wenig auf die Grundübungen konzentrierst. Zudem trainierst du wahrscheinlich nicht schwer genug. Versuch mal im Bereich von 5-8 Wiederholungen zu trainieren bei den Grundübungen und dafür schwerer, falls man mit der Kraftstation genug Widerstand einstellen kann.
     
  4. ronnystritzke

    ronnystritzke New Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2020
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo @JoneZ : Nein ich erhoffe mir keine anderen Antworten, vielmehr geht es hier um die Erfahrungen mit dieser Kraftstation. Habe bereits durchläuten hören das mit dieser Station vielleicht nur ein gewisses Maß an Muskelaufbau machbar ist.
    Entschieden hatte ich mich zu dieser Station aus folgenden 2 Punkten:

    1. Als Trainingsanfänger kann man bzw. soll man mehr auf Maschinentraining gehen um geführte Übungen zu haben um das Risiko zu begrenzen, die Übungen falsch auszuführen bzw. Fehlausführungen zu vermeiden (so hatte ich das mal gelesen)

    2. Mache ich das Krafttraining früh um 4Uhr wo die restlichen Bewohner des Hauses (Frau + 2 Kinder) noch am schlafen sind. Da ist der große Vorteil an dem Gerät das es nahezu Geräuschlos arbeitet, gegenüber Hanteln oder Stationen mit richtigen Gewichten.

    Die Gewichte kann man bis zu 125kg einstellen, da bin ich noch weit entfernt....:mad:

    Da ich noch ein Trainingsanfänger bin (Trainiere ja erst seit 1 Jahr) stellt es sich für mich recht schwer da einen Plan zu entwickeln der genau das beschreibt was du meintest. Wäre es ein großer Aufwand, wenn du diesen auf 3 Trainingseinheiten je Woche anpassen könntest!?Im speziellen natürlich auf die Station hin gesehen, den das ist das Problem das ich dafür nichts so richtig finde... außer dem mitgelieferten Plan der Station....

    Mfg Ronny
     
  5. berby

    berby Well-Known Member Autor

    Registriert seit:
    25. Dezember 2017
    Beiträge:
    983
    Geschlecht:
    männlich
    [img17]
    @ ronnystritzke
    Du solltest etwas gründlicher lesen.
    - Allgemein
    Durch Krafttraining steigt zuerst die Körperkraft, das eigentliche Muskelwachstum erfolgt danach und steigt deutlich langsamer an. Muskelaufbau ist ein viel langsamerer Prozess als Fettabbau. Das Verhältnis ist ungefähr 4:1 .
    Jede körperliche Veränderung benötigt Zeit, diese verlängert sich je nach Alter und Gesundheitszustand.
    Bei mir z.B. satte 15 Jahre (ohne Chemie).
    - Der Trainingsplan stammt bestimmt vom Hersteller dieser Kraftstation. Der Hersteller weis genau was für Dich richtig ist, der Hersteller ist Dein Trainingscoach. :005: Dieser Plan ist reine Werbung bestenfalls etwas für das eigen EGO, jedoch nicht für Leute die ernsthaft Muskeln aufbauen wollen.
    [img17]Grundübungen
    Alle Formen von Kniebeugen, Kreuzheben, Rudern, Pressen, Klimmzügen haben Vorrang.

    - Ernährung
    Man kann es nicht oft genug sagen und schreiben, viel wichtiger als jegliches Training ist die Ernährung.
    Ob die von Dir genannten Werte von Fett und Eiweiß tatsächlich bei Dir stimmen, das kann keiner wissen. 2300 Kcal passen da zwar ins Bild, offen ist jedoch die qualitative Zusammensetzung der Nährwerte über den Tag verteilt und der Zeitpunkt der Einnahme.
    So sind alleine schon nach Deinen eigenen Angaben die Verwendung von schnellen und langsamen Proteinen äußerst fragwürdig. Deine Verwendung von Whey und Creatin ist im Grunde für Dich völlig überflüssig, da reicht es schon stattdessen 1 Traubenzuckertablette plus einen beliebigen Riegel zu verwenden, anders sieht es beim Caesin aus.
    Casein ist dem Molkeprotein gegenüber eigentlich überlegen, aber reguläres Casein wird nur langsam absorbiert und kann während, vor allem aber nach dem Trainings nicht gut verwertet werden. Caesin macht über den Tag verteilt Sinn, vor allem jedoch vor Nachtruhe!
    :)
     
  6. JoneZ

    JoneZ Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    2.515
    Geschlecht:
    männlich
    Ich würde dir einen Anfängerplan wie Stronglifts 5x5 oder Starting Strength empfehlen.
     
  7. ronnystritzke

    ronnystritzke New Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2020
    Beiträge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    @berby :gibt es den Anhaltspunkte wieviel cm der Oberarm in welcher Zeit wächst!? Vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig....:(

    Ich habe ja auch mal mein Jahresvergleich angefügt, für mich als Person selbst sehe ich nur geringfüge Änderungen, wohl gemerkt das das erste Bild auch war bevor ich mit dem Kraftsport angefangen habe...

    Den Trainingsplan den ich angefügt habe, habe ich mir selbst vom Originalen abgewandelt und entsprechend angepasst. Fühlt sich für mich persönlich eigentlich ganz gut an, ob ich jedoch damit die entsprechenden Muskelgruppen häufig genug reize, kann ich nicht beurteilen...

    Hier mal kurz zusammengefasst wie meine Ernährung aussieht, bei Bedarf kann ich auch gern mal die Ausdrucke meiner FatSecret App teilen...

    Nach dem Aufstehen (5Uhr): Casein Shake mit 0,1%er Milch, an Krafttrainingstagen Whey mit 0,1%er Milch

    Frühstück auf Arbeit (8Uhr): 70gr. Haferflocken mit 0,1%er Milch, Apfel und abwechselnd mit Banane+Walnüsse (am Wochenende dann Körner/Weizenbrötchen)

    Mittag (12Uhr): etwas herzhaftes, was meist vom Wochenende übrig geblieben ist + 250gr. Naturjoghurt 0,1% mit Obst (Mandarine, Apfel, Birnen, was so da ist)

    Kaffee (15Uhr): Eiweißriegel + Obst (Mandarine, Apfel, Birnen, was so da ist)

    Abend (18Uhr): 2-3x die Woche normales Brot mit Belag, 2x die Woche 250gr. Magerquark mit Gemüse und 100gr. Hähncheninnenfilet ( Am Wochenende meist rester von der Woche )

    Snack (20Uhr): unter der Woche je nach Kalorien/Eiweißbilanz entweder 250gr. Magerquark + Obst u Cornflakes oder 50gr Haferflocken mit 0,1%er Milch + Obst. (am Wochenende darf es auch mal 100gr Speiseeis sein)


    So im groben wiederholt sich das je Woche.

    Trinken: ca. 1l Kaffee und 2-3l Mineralwasser
     
Die Seite wird geladen...