1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Impuls setzen!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Training" wurde erstellt von Aman, 28. Oktober 2005.

  1. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    hallo,

    habe mich eben hier angemeldet ;)


    ich lese immer das es reicht wenn der muskel einen impuls bekommt und damit zum wachsen animiert wird.
    wie meint ihr das genau!??

    (beim schultertraining mach ich zu beginn weniger gewicht. nachdem ich alle übungen durch hab schaff ich komischerweise gleich 5 kg mehr als beim ersten mal.
    um das zu schaffen muß ich eben erst alle anderen schulterübungen durch machen. dabei vergehen ca.20min. und wenn ich danach von vorne beginn pack ich 5kg mehr !
    wann wird da der impuls gesetzt ??
    bei dem höheren gewicht das zuletzt geschafft wurde oder bei den anfangsübungen??)

    dann heißt es noch, es ist garnicht nötig den muskel auszupowern...?
    bitte sagt doch mal, was am besten wirkt und wie die größten vortschritte gemacht werden!??

    (am bessten jemand mit etwas erfahrung )
     
  2. Vali

    Vali Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5.235
    Moin moin erstmal

    Was ich irgendwie komisch finde ist das du nach dem Training mehr Gewichte schafst [smiley=biggrin.gif].
    Es gibt verschiedene Trainingmethoden viele findest du auch im Forum! Uner Annatomie udn Trainingstechniken! Welche du favoritieserst musst duentscheiden! Probiere aus welche Technik dir ma besten gefällt und deiner Meinung nach am meisten bringt.
    Ran ans Eisen

    Gruß

    Vali
     
  3. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.689
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo erstmal und Willkommen hier  [wink]

    Nicht Impuls - sondern Reiz, der Muskel benötigt diesen ungewohnten Reiz um durch Anpassung(Adaption) zu wachsen und das nächste mal darauf "vorbereitet zu sein".

    Wenn du nach deinen Schulterübungen noch 5 kg mehr bei einer der vorher ausgeführten schaffst, sind eben diese vorhergehenden mit zuwenig Intensität ausgeführt worden.
    Soll heißen: du hast nicht das nötige gegeben um wenigstens eine spührbare Erschöpfung zu erfahren, denn das ist wohl das mindeste  ;)
    Also waren die Sätze/Übungen für die Katz, der Reiz würde erst bei den "5kg mehr" gesetzt, das ganze könnte man als Vorermüdung bezeichnen, nur sinds zuviele Sätze.
    In Zukunft legst du mehr Gewicht aus und führst die "ersten" Schulterübungen kontrolliert und intensiv aus.

    Zum Thema völlig auspowern, ein positives und negatives Mv. ist nicht nötig um zu wachsen.


    de-fortis
     
  4. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    hi,

    ich kann es mir auch nicht erklären warum beim schultertraining, im zweiten anlauf mehr gepackt wird.
    beim bankdrücke ist es nämlich umgekehrt, da schaff ich anfangs mehr und die letzten übungen sind  kaum zu packen(wie man es kennt).
    bin noch am anfang(seit 2monaten), deswegen will ich auch gleich optimal üben und keine zeit und energie verschwenden.
    wenn das größere gewicht den reiz setzt, werd ich es so probieren: statt 3, 2 sätzt a12 whl. mit aufwärmgewicht 20kg, damit dann alle 3 übungen durchmachen( LH drücken, aufrecht rudern LH, nackenrudern LH).
    danach alles von vorn aber diesmal mit 35-40kg a2x12 whl.
    wären gleich am anfang 35kg auf der LH, könnte ich den ersten satz kaum zuende machen.

    ist das bezogen auf den reiz legetim oder eher totaler dummfug?

    grüße andi
     
  5. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.689
    Geschlecht:
    männlich
    Fang pro Übung mit einem Aufwärmsatz an und mach dann die normalen Arbeitssätze.

    Nackendrücken würde ich dir nicht empfehlen, da du schon Frontdrücken drin hast und aufrechtes Rudern, ist der mittlere und hintere Teil gut abgedeckt, könntest noch Frontheben einbauen.


    de-fortis
     
  6. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    frontheben... werds mal checken, hab das auch schon mal gemacht .
    wenn ich frontdrücken mit der LH mache dabei aber sehr eng greife, kommt eine bewegung ähnlich wie beim frontheben zu stande.
    dann müßte ich nicht dauernt die hanteln wächseln und ausserdem wäre das eine multigelenkübung, die sind angeblich gesünder!?

    (ihr seht, ich bin fleisig am ausprobieren :) )
     
  7. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.689
    Geschlecht:
    männlich
    Grund- bzw. Mehrgelenksübungen sind im Vergleich zu Isolationsübungen eher nicht gesünder  ;D

    Kann dir nicht wirklich folgen da Frontdrücken Betreff der Ausführung überhaupt nichts mit Frontheben zu tun hat...
     
  8. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    hab auch nur ähnlich gesagt.
    es gibt so viele übungen für die schulter...
    zb. rotationsübungen, die stehen bei mir auch auf dem plan (bei schulter).
    vielen dank erst mal,
    werd in zukunft nur einen aufwärmsatz machen, das sollte reichen...

    viele grüße
    andi
     
  9. Vali

    Vali Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5.235
    Du sagt du Tarinierts noch nicht lange! Psote doch mal dein TRainingsplan hier herein!

    Gruß

    VAli
     
  10. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    hi,

    mach ich gern, war auch schon im fitness studio ist aber schon eine weile her, habs da nicht lang ausgehalten.
    jetzt übe ich daheim....
    verbesserungsvorschläge werden dankbar verarbeitet!

    mache es mir mal einfach und verlinke den plan hier her

    [​IMG]

    ui schon spät, muß schnell ins bett

    grüße andi

    ps. bin etwas stolz auf den plan, in die fälder schreib ich das gewicht rein. :)
     
  11. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.689
    Geschlecht:
    männlich
    Wäre hilfreich wenn du die Satzzahl dazu schreibst, zu den Übungen:

    Rücken/Bizeps:

    Klimmzüge im Ober- und Untergriff sind ok, besser wäre ein alternieren dieser Varianten aller 2 TE´s.
    Der Rest ist ok, was ist Bauch und Seiten?
    Beim Bizeps könntest du noch 2 Sätze Hammer-, Konzentration- oder Scottcurls ergänzen.

    Der Brust und Trizeps Tag ist soweit auch in Ordnung, normales mit negativem Bd ist allerdings nicht nötig, ersetze eines der beiden lieber mal mit Fliegenden.

    Was machen Kreuzheben bei den Beinen? raus damit.

    Ziemlich großes Volumen für die Schulter, Nackendrücken schonmal komplett streichen, warum 2 Übungen in Klammern stehen musst du mir auch noch erklären.

    Wäre übriegens ein besserer 3er geworden wenn du Beine und Schultern zu einer TE vereinst.


    de-fortis
     
  12. Vali

    Vali Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5.235
    Fang doch erstmal mit einem ganz Körper training an. Und lass Kreuzheben erstmal raus. Bis du genügend Koordinationvermögen in den anderen Grundübungen hast. Viele "Anfänger" übernehmen sich gerade bei dieser Übung und da kann serh viel passieren! Ich sprech aus eigener Erfahrung ;)

    Gruß

    Vali
     
  13. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    hallöchen miteinander,

    da ist schon viel imput, :eek:
    hab mit erlaubt die fragen aufzulisten.


    ...Wäre hilfreich wenn du die Satzzahl dazu schreibst....

    die schreib ich normal per hand über die übungen, bei
    klimmzügen hab ich mir das ziel gesetzt 20 zu schaffen. momentan bin ich anfangs bei 9 danach nimmt es schnell ab, probier immer 3-4 sätzt und lass dazwischen 5 min. pause sonst geht nicht mehr viel.
    Beim BD sind es 3x12 mit kurzen pausen ansonsten, mach ich generell immer 12 wiederholungen.


    ...... besser wäre ein alternieren dieser Varianten aller 2 TE´s...

    was meinst du damit?
    soll ich jede woche abwechsel?

    ...... was ist Bauch und Seiten.....

    bauch ist beinheben und seitliche crunchs auf dem boden 3x20whl.
    seiten: ich zieh mir bergschuhe an, leg mich seitlich auf die bank und hebe die ausgestreckten beine in richtung decke.
    auch 3x20whl.
    seitbeugen... dazu fehlt mir die griffkraft, geht mir zusehr in dei finger.


    ....... negativ Bd ist allerdings nicht nötig, ersetze eines der beiden lieber mal mit Fliegenden......

    mein ich ja fliegende, genau!!

    ....Was machen Kreuzheben bei den Beinen? raus damit.....

    wieso, das soll doch gut für den hintern sein, der zählt bei mit zu den beinen!?
    hab das erste mal gleich 12x75kg geschafft :)

    ....Ziemlich großes Volumen für die Schulter, Nackendrücken schon mal komplett streichen, warum 2 Übungen in Klammern stehen musst du mir auch noch erklären....

    ich mach kein nackendrücken, seit ich gehört hab (glaub das wars du) es sei schlecht. genauso wie klimmzüge in den nacken.

    die eingeklammerten übungen mach ich nicht, will sie aber vielleicht irgendwann mal machen, darum stehen die da.

    ....Wäre übriegens ein besserer 3er geworden wenn du Beine und Schultern zu einer TE vereinst.....

    du kanns gedanken lesen, ich würde gern einen 3er split machen nur, bekomm ich die übungen nicht unter einen hut.

    @vali

    ein ganzkörerplan ist mir nicht intensiv genug.
    die bezeichnung hünerbrust unter meinem nick ist zutreffend, darum will ich pumpen was geht damit es vorangeht.
    kreuzheben ist wohl eher mit vorsich zu genießen, mein vater sagt immer nach vorn schaun und in die knie gehen.
    er war mal gewichtheber (lang lang her), vielleicht lass ichs doch besser weg !??

    gut des ihr mit die rotationsübungen nicht ausreden wollt , finde die nämlich sinnvoll.
    hab mir ne seilrolle montiert damit kann man gut die typische armdürckbewegung üben ;D.

    mfg aman
     
  14. Vali

    Vali Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5.235
    Gerade wenn du Aufbauen willst fnag liber mit einem Ganzkörper Training an. WIe intensiv es ist ist dir ja überlassen! Dann tariniere härter! Gk ist schon eine ziemliche belastung!Vor allem gewöhnst du dadurch deine Muskelnerstmal langsam an das was denen noch alles bevorsteht! Seh es als Einstieg an!

    Beispiele für GK Trainingspläne findest du unter Trainingtechniken!

    Gesünder für deinen Rücken ist es auf jeden Fall wenn du vorerst auf Kreuzheben vezichtest! Bau es in einem halben Jahr ein.

    Gruß

    Vali
     
  15. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.689
    Geschlecht:
    männlich
    Richtig, alternierend bedeutet abwechselnd,
    mal Obergriff und mal Untergriff.

    Kreuzheben ist eine Übung für den unteren Rücken, nicht für die Beine(obwohl diese beteiligt sind) und was willst du mit dem Training deines Gesäßes bezwecken?  ;D
    Lass dir mal in einem Studio die Ausführung zeigen und übertreib das ganze nicht, Kreuzheben ist alles andere als ungefährlich!

    Jetzt weißt du ja wie man das ganze als 3er realisieren könnte...
    Achja zum Thema Rotatoren reicht eigentlich eine Übung für die ARO´s, da diese am schwächsten sind und die meisten probs machen.


    de-fortis
     
  16. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    hi,

    danke, werd versuchen den plan  in drei tagen abzuwickeln.
    mir ist noch eine kleine diskrepanz (was für ein wort ;D) aufgefallen, könntet ihr mir noch sagen ob es auch so geht...??
    beim rückentraining steht doch LH rudern vorgebeugt und bei Schulter nackenrudern vorgebeugt! (kein großer unterschied oder?)
    würdet ihr nacken rudern vorgebeugt eher als rückenübung oder als schulter übung sehen??
    im prinzip könnte ich doch nackenruder vorgebeut bei rücken aufnehmen, hätte dafür bei schultern mehr platz für die beine!?
     
  17. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.689
    Geschlecht:
    männlich
    Lass das aufrechte Rudern bei der Schulter, da gehört es hin, dazu Langhanteldrücken und Seitheben oder Frontheben.
    Kniebeugen, Wadenheben und Beincurls können da ohne Probleme dazu.


    de-fortis
     
  18. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    ja gut und vorgebeugtes ruder oder besser noch, seithebenvorgebeugt mit der KH kann ich bei rücken einbauen, oder!??
     
  19. de-fortis

    de-fortis Team Sportmedizin Admin

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    13.689
    Geschlecht:
    männlich

    Für den Rücken hast du genug und bei der Schulter reichts auch, vorgebeugtes Rudern belastet Rücken und den kompletten Schultergürtel, da brauchst du kein vorgebeugtes Seitheben.

    hier damit keine weiteren Fragen aufkommen:

    TE 1:
    Klimmzüge (alternierend proniert/supiniert)
    Hyperextensions/Kreuzheben
    Lh-Rudern

    Lh-curls
    Scott-curls

    TE 2:
    Bankdrücken
    Fliegende
    Kh-Schräg

    Dips
    Frenchpress

    TE3:
    Kniebeugen
    Beincurls
    Wadenheben

    Lh-Schulterdrücken
    aufrechtes Rudern
    Seitheben/Frontheben
    (ARO-Übung)




    de-fortis
     
  20. Aman

    Aman New Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    sehr gut!!

    jetzt hab ichs
    keine fragen mehr, rudern vorgebeugt zählt zum rücken :-X

    danke de-fortis

    viele grüße

    andreas
     
Die Seite wird geladen...