1. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Extremes Volumen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines Training" wurde erstellt von Snow, 1. März 2019.

  1. Snow

    Snow Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2018
    Beiträge:
    176
    Geschlecht:
    männlich
    Eine Studie, die bei 60%RM die Atlethen von 10 bis 32 Sätze pro Übung pro Woche machen lassen hat.

    https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnut.2018.00084/full

    Dauer: 6 Wochen
    Frequenz: 3 Einheiten die Woche
    Anzahl an Probanden: 31
    Trainingserfahrung 7 Jahre (+/-5)
    Übungen: Kniebeuge, Bankdrücken, gestrecktes Kreuzheben, Latzug.
    Sätze pro Woche pro Übung (von Woche 1 bis Woche 6): 10, 15, 20, 24, 28, 32
    Messung: Körperkomposition über Dexa-Scan und Ultraschall, vorher, nach 3 Wochen und nach 6 Wochen.
    Ermährung: ca 500er Überschuss, eine Maltro-Gruppe (30g), eine Gruppe mit einem Whey-Shake nach der Einheit (25g), und eine Gruppe, bei der Whey-Protein über den Tag getrunken wurde (jede Woche ein Scoop mehr, an Trainingstagen nach der Einheit). Die Gesamtproteinmenge zwischen Gruppe 2 und 3 war jedoch gleich.

    Okay. Ich fasse kurz die Ergebnisse zusammen:
    Ab 1,6g/kg Eiweiß gab es keine großen Unterschiede, was Muskelaufbau angeht.
    Die Whey-Gruppe hatte weniger hunger, hat also den Überschuss nicht so hoch gehalten und hat während der 6 Wochen mehr Fett verloren.

    Jetzt zum interessanten Part - das Volumen
    Es wurde unter anderem mit Ultraschall gemessen, aber auch DXA-Scan mit korrigierten Werten (Man nimmt die Muskelmasse von DXA-Scan und zieht das Wasser durch Entzündungen ab. So hat man einen korrigierten DXA-Wert delta LBM, der mehr über den Muskelaufbau aussagen soll.).

    In den Wochen 1-3 erhält man einen delta LBM von +1,18kg
    Wochen 4-6: +1,43kg (Also über die 3 Wochen noch mal +0,25kg)
    Der nicht bereinigte DXA-Scan hat gezeigt, dass sich das interzelluläre Wasser vor allem in Wochen 4-6 in der Muskulatur angesammelt hat.

    Die Autoren schließen daraus, dass das ideale Volumen im Schnitt irgendwo bei 20 Sätzen liegen könnte. (Also das ist sehr salopp gesagt, die sind da schon viel viel differenzierter, und warnen auch, irgendeine Studie für den heiligen Gral zu nehmen.)

    Ich persönlich bin da auch sehr skeptisch. 400g Muskeln pro Woche aufzubauen, mit 7 Jahren Trainingserfahrung.. Nope. Sogar die 0,25kg der letzten 3 Wochen würden sich auf 2,5kg bei 10 Zyklen summieren (Angenommen, ich mach 24,28,32, Deload).
    Man weiß also nicht, was die Anpassung an das neue Programm ist, was dem Volumen verschuldet ist, und wie das Training vorher aussah.
    Die individuellen Unterschiede sind auch besonders spannend - der Durchschnitt sagt am Ende nichts über das Individuum aus. (Der Bizeps ist bei Manchen nach 3 Wochen geschrumpft, und dann wieder gestiegen, bei anderen genau andersrum.. Und so weiter.)

    Was definitiv funktioniert hat: sie haben über Volumen Progression gemacht, die Muskelmasse ist bis in die letzte Woche weiter gestiegen, und es ist niemand gestorben. Eine Vergleichsgruppe, die ab der 4. Woche das Volumen gleich hält, hat jedoch gefehlt.
     
  2. rustinxcohle

    rustinxcohle Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Februar 2016
    Beiträge:
    2.858
    Geschlecht:
    männlich
    Das ist schon mal gut. Denke ich. :D

    Sehe ich auch so. Das wäre schon extrem als "Newbgains", so ist es aber so gar nicht realistisch.
     
    Dany75 gefällt das.
  3. powerthorsten87

    powerthorsten87 New Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2019
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    männlich
    Wie du schon im letzten Satz sagst, eine Vergleichsgruppe, die das Volumen gleich hält, fehlt leider. Das wäre wirklich interessant und vor allem Aussagekräftig.

    Zu dem Thema, ob eine Erhöhung des Volumens Progression erreicht: Meiner Meinung nach auf jeden Fall, alleine wenn man es logisch betrachtet. Der Körper ergänzt Muskelmasse, als Anpassung an die Belastung. Gleichbleibende Belastung = Keine Anpassung nötig = Kein Muskelaufbau. Und wenn man darüber nachdenkt, was die Belastung erhöht, kommen wahrscheinlich diese Sachen in Frage: Gewicht erhöhen, Pausen minimieren, Volumen erhöhen. Meine Erfahrung hat bislang auch nur gezeigt, dass mehr Volumen auch mehr Fortschritte ergaben. Bis zu einem gewissen Punkt natürlich.

    Wie du es auch schon angesprochen hast (,,24,28,32,Deload), finde ich das ein gutes System. Man erhöht das Volumen bis zu einem Gewissen Punkt und ,,resettet'' dann durch Deload. Gibt ja genug Leute, die auch diese Mesocycles fahren und (falls dir auf Youtube ,,Dr. Mike Israetal'' was sagt) gibt es auch viele Leute die bestätigen, dass es klappt.

    Aber nur zu der Studie: Meiner Ansicht nach fragliche Werte, wie rustinxcohle auch schon meinte, sehr unrealistisch.
    Hoffe ich konnte helfen.
     
  4. De Hoop

    De Hoop Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2019
    Beiträge:
    423
    Geschlecht:
    männlich
Die Seite wird geladen...