• Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Degenerative Veränderung Supraspinatus: was (nicht) tun?

haniflala

New Member
Registriert
18. Januar 2021
Beiträge
2
Hallo,

ich habe seit Jahren immer wieder Probleme mit der Supraspinatussehne. Jetzt wurden degenerative Veränderungen festgestellt. Ebenso AC-Typ III. 5 mm Platz zwischen Schulterdach und Oberarmkopf. Beidseits. :-(

Beim einzigen Physio weit und breit in der Nähe gewesen, dern bisschen massiert, Standardübungen bzgl. Außenrotation gezeigt, die ich natürlich schon kannte und regelmäßig mache. Das wars. Alles nichts gebracht.

Ich bin schon der Meinung, dass ich viel mache (aufwärmen, Mobility, dehnen ...). Aber vielleicht mache ich etwas davon oder etwas, was ich noch nicht mache, zu wenig, zu kurz ...

Ohne, dass ich Euch jetzt alle meine Übungen aufzähle, die ich da mache, würde mich von Euch interessieren, was man eben nicht mehr oder nicht mehr im Maximalkraftbereich, sondern mind. im Hypertrophiebereich, eher im Kraftausdauerbereich machen sollte.

Welche typischen (Grund-)Übungen sind also definitiv kontraproduktiv?

Kreuzheben
Bankdrücken
Kniebeugen
Military Press
Rudern
Klimmzüge
Turkish get ups
Swings
Snatch
Clean
Press
Overhead loaded carries
Farmers walk

Was sollte ich aber gegen diese degenerativen Sehnenveränderungen machen, sodass dieser Zustand nicht schlimmer wird, sondern eher besser? Kann man Sehnen durch spezielle Übungen wieder regenerieren, wiederherstellen? Falls ja, mit welchen?

Was ist auch bitte konkret von Stoßwellentherapie zu halten? Bringt die etwas?

Danke Euch.

Beste Grüße
 

berby

Well-Known Member
Autor
Registriert
25. Dezember 2017
Beiträge
1.049
Übungen, bei denen man Schmerzen während der Ausführung verspürt, sollte man weglassen. Es sei denn, man nimmt an einem Wettbewerb teil (Starke Schmerzmittel) und selbst das ist sehr fragwürdig.
Lass solche Übungen einfach weg und gibt Deinen Körper Zeit für die Genesung.
:)
 

Volzotan

Well-Known Member
Registriert
29. April 2016
Beiträge
4.575
Welche typischen (Grund-)Übungen sind also definitiv kontraproduktiv?

Kreuzheben
Bankdrücken
Kniebeugen
Military Press
Rudern
Klimmzüge
Turkish get ups
Swings
Snatch
Clean
Press
Overhead loaded carries
Farmers walk
Ohne vom medizinischen teil viel Ahnung zu haben, die fett markierten Übungen sind nach meinem Verständnis definitiv kontraproduktiv.
Alle anderen sollten funktionieren. Alle Zugübungen sowieso, bei Klimmzügen und snatches würde ich es ebenfalls davon abhängig machen, ob Schmerzen während der Ausführung auftreten.
Turkish get ups sollten hervorragend sein, die stabilisieren nur, reizen die Sehen aber nciht durch bewegung.
Sehnen können regenerieren, ob durch spezielle Übungen, weiß ich aber nicht.
Ich weiß das deshalb, weil meine Tochter vor einiger Zeit einen Kreuzbandriss hatte und das erst beim Orthopäden thematisiert wurde. Regenerationsfähigkeit bis zu einem gewissen grad. Ein freund von mir hatte einen Achillessehnenriss, ein beinahe Abriss mit Auffasern von großen Teilen der Sehne und das ist alles durch schonung wieder weitgehend zusammengewachsen.
Beim Impingement ist ja das Problem, dass die Sehne durch die enge stelle, wo sie bei druck und Armhebe-Bewegungen durch muss, gereizt wird. WEnn dort Beruhigung reinkommt, wäre mir logisch, dass die sehne auch wieder regenerieren kann.
Wodurch dein Impingement nun entstanden ist, ist aber nicht klar?
Leider sehen Ärzte oft nur die Diagnose als Ergebnis, können aber zu Ursachen und Therapie kaum Aussagen treffen.
Dauernd Außenrotatoren trainieren ist natürlich richtig. Auch wenn es das erstmal nciht besser macht, verhindert sicher schlimmeres oder ist eben an sich nicht genug meiner Meinung nach. Am besten einen fähigen Arzt, Physiotherapeuten besorgen. Die können schon scheinbar wunder bewirken, wenn sie gut sind. Ist nur übel, da absoluter glückstreffer, wirst vermutlich länger suchen dürfen. :(
 

haniflala

New Member
Registriert
18. Januar 2021
Beiträge
2
Ja, grad was wohl die Degeneration betrifft, ist das wohl leider nicht so. Das scheint lt. google quasi ein Prozess zu sein, den man nur verlangsamen kann, aber wohl nicht aufhalten.

Überkopfübungen erscheinen mir logisch. Schwere Tragen und Heben scheint aber wohl auch nicht gut zu sein. Halt die Frage, was ist schwer?
 

Power Wheel

Well-Known Member
Registriert
17. Februar 2016
Beiträge
3.665
Farmers Walks könnten allerdings durch die Zugwirkung auf das Schultergelenk schon wieder einen positiven Einfluss haben.
Vorsichtig einsteigen und dann mal schauen...

Farmers Walks würde ich persönlich auch gerne mal wieder mit einbauen, nur fehlt mir leider die Ausrüstung bzw. das Gewicht.
 
Oben