1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Wissen ist Macht

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding Training" wurde erstellt von Sportyhaj, 26. April 2005.

  1. Sportyhaj

    Sportyhaj Guest

    Das bezieht sich auf alles im Leben. Im Job kann man gut arbeiten wenn jeder Handgriff sitzt. Nicht lange zu überlegen was wie getan werden muß. Das erfodert zum einen die Übung, zum anderen Infos die gesammelt und verarbeitet wurden.

    Ein Schauspieler, nehmen wir mal Vin Diesel als " kleines Museklpaket " muß sich teilweise Monate für eine Rolle vorbereiten,  alles im Studio vor Drehbeginn geben, Ernähren muss passen, damit er auf der Leinwand gut " rüberkommt ". Auch er eignet sich wissen an. Das kann man für den Verkäufer, Bankangestellten, Rechtsanwalt, Bäcker, Fleischer, für jeden Berufszweig so ausführen.

    Warum dann um alles in der Welt ist bei den Freizeitsportler welche ins Fitnessstudio gehen oft so anders ?

    Wie kommt es, das so viele immer wieder die gleichen Fehler machen, ihnen die grundlegenden Zusammenhänge fehlen ? Würde man im Job so halbherzig sein, wie manche diesen Sport betreiben oder angehen, dann hätten wir vermutlich noch mehr Arbeitslose.

    Was man so hört möchte ich gerne mal auflisten. - das bezieht sich auf tatsächlich abgegebene aussagen aus diversen Foren -


    Thema Ernährung:

    " Ein Freund von mir ißt den ganzen Tag nichts ausser Obst und Abends dann haut er sich mit einer Mahlzeit den Magen voll. Das ist die Ernährung zum Aufbau "

    Zum Aufbau braucht der Körper einen Überschuß an Kalorien. Ich frage mich wieviel Obst das gewesen sein muss, und diese eine Mahlzeit, das dieser erreicht wird.

    Wiegt ein Mensch um die 70kg, dazu einen Job wo nicht viel körperliche Anstrengung von nöten ist, setzt sich der Bedarf wie folgt zusammen:

    Körpergewicht * 24 h
    + Körperliche Belastung am Tag zwischen 20 - 100% dazu(1*)
    + 300 - 500 kcal. für den Aufbau

    1* Je nach Belastung
    Bsp.: sitzende Bürotätigkeit (20%), Bauarbeiten 80 - 100%!

    Beispiel Aufbauphase
    70 kg x 24 x (1) = 1680 kcal.
    +50 % 840 kcal.
    +Masseaufbau 300 - 500 kcal.
    -------------------------------------------------
    Gesamt: 2820 - 3020 kcal.

    1 g Eiweiß hat 4 kcal.
    1 g Kohlenhydrate hat 4 kcal
    1 g Fett hat 9 kcal.

    Nach der Aussage ist dann die Mahlzeit am Abend enorm groß, in Form von Kohlenhydrate, Eiweiss und Fett.

    Das baut bestimmt eine Sache auf:

    Und zwar Fettpolster.

    Die Kohlenhydrate können so nicht mehr richtig verarbeitet werden, um es mal einfach zu formulieren,  und lagern sich als Fettpolster ein. Ausserdem ist der Körper immer noch so eingestellt, wie von unseren Urahnen aus der Zeit wo in Höhlen gehaust wurde. Wenn der Körper nicht weiß ob und wie er eine nächste Mahlzeit bekommt, wird für " schlechten Zeiten " gehortet " also eingelagert. Verteilt man dieses Essen auf 5 - 6 kleinere Mahlzeiten am Tag, bekommt er immer wieder regelmässig etwas zum arbeiten und verbrennen, für den Muskelaufbau in Form von regelmässigen Eiweis - ca. 2g pro kg Körpergewicht -.

    Natürlich hängt die auch alles von den Genen und dem Körpertyp ab. Aber eine Mahlzeit am Tag ist keine Ernährung für einen Bodybuilder.

    Die Berechnungstabelle mag am Anfang schwer zum umsetzten sein. Mein persönlicher Tip hierzu wäre sich zu Hause eine Liste zu machen mit den Angaben in Kcal / Kohlenhydrathe / Eiweis / Fett und diese dann aufzuschreiben und zusammenzuzählen. Ist am Anfang sehr schwer, ist viel suche in Nährwerttabellen, aber nach 1 - 2 Wochen hat man viele Werte im Kopf und kann irgendwann gut abschätzen was am Tag noch in etwa fehlt oder nicht.

    Thema Nahrungsergänzung:

    " Laß die Finger von dem Eiweisspulver. Ist teuer und Effekt verschwindet häufig schnell wieder "

    Da frage ich mich: Was für ein Effekt verspührt man beim Trinken von Eiweiss ? Pump sich da der Bizeps ein bisserl mehr auf als ohne Eiweiss ? Schwillt die Brust an, nur weil man eine Ergänzung zu sich nimmt ?

    Das könnte man auch so sagen: Laß die Finger von Pute, Steak, Hühnchen, Fisch. Der Effekt verschwindet bald wieder.

    Ganz ehrlich: Ich habe noch niemand getroffen der beim herzhaften anbeissen einens Putenbrustfilets auf einmal dicke Arme bekommen hat. Denn auch dies besteht aus Eiweis.

    Solche Sachen wie Eiweispulver sind eine sinnvolle Kombination in zusammenhang mit der Ernährung, wenn eben die Möglichkeit nicht besteht alles in Form von Nahrung zu sich zu nehmen. Bei einem Sportler mit 60 - 70kg auf der Brust geht das ( meist ) alles noch mit Ernährung, bzw. sollte mit dem Willen möglich sein -

    Bei einem Wettkampfathlet, oder diejenigen, welche mit Roids trainieren wird es schon schwerer Ihren Eiweisbedarf nur mit der Nahrung zu sich zu nehmen um

    1: Die Muskelmasse zu halten

    2: Um Muskelmasse aufzubauen

    Und dies schafft man nicht mit einer Mahlzeit am Tag, um noch mal auf den Ernährungsaspekt zu kommen.

    Thema Muskel:

    " Ich habe heute meinen Bizeps gut gequält. Kurzhantel über den Kopf und eine abwärts und aufwärtsbewegung gemacht. Der Bieps war echt platt "

    Das man am Anfang eines " Bodybuilderlebens " nicht weiß wo welcher Muskel liegt ist klar. Allerdings sollte man schon wissen wo der Bizeps zu finden ist - da für viele das Statussymbol für hartes training, dem angefügt werden sollte, das der Trizeps ca 2/3 des Oberarmumfangs ausmacht - und mit der Zeit wissen welche Übung ich da mache und was für ein Muskel damit trainiert wird.

    Das war jetzt nur ein Beispiel. Wissen ist Macht, und nur mit einem gewissen Maß von diesem sollte man an die Sache rangehen.

    Wie kann ich vernünftig trainieren und aufbauen, wenn da schon die ersten Fehler gemacht werden ? Und dieses als Ratschlag im Studio, in Foren so weiter geben ?

    Um sich mal eine Vorstellung zu machen wo welcher Muskel liegt,  schaut Euch um.

    Hier mal ein Link:

    http://www.bodybuilding-web.de/html/die_muskulatur.html

    Mehr dazu im jetzigen Thema, das Training:

    Wenn einige meine Trainingspläne sehen, sagen sie:

    Der ist schlecht, der bringt nix, oder der ist gut, habe ich auch so gemacht.

    Da gehen die Meinungen was Übungen und Reihenfolgen betrifft so weit auseinander, dass man eh nicht auf einen nenner kommt.

    Allerdings sollte man eine Sache bitte beachten, egal für was einen Plan man sich entscheidet.

    Trainiere ich Montags den Rücken, Dienstags die Arme und Mittwochs die Brust, haut da was nicht hin.

    Wieso ?

    Beim Rückentraining ist der Bizeps mit involviert und hat eine Belastung " erlitten " die sich erholen muss. Geht aber nicht da am nächsten Tag der Bizeps direkt fällig war, ebenso der Trizeps, welcher wieder mit beim Brusttraining eingespannt ist.

    Da haben wir wieder das Problem sich nicht zu informieren welcher Muskel wo sitzt, welcher mit in anderen Übungen als Hilfsmuskel arbeiten muß.

    Das Bizepstraining ist auf alle Fälle nicht so erfolgreich verlaufen, ebenso das Brusttraining.

    Kombi´s wären:

    Rücken / Bizeps

    Beine

    Brust / Trizpes

    Oder

    Rücken / Trizeps

    Beine

    Brust / Bizeps

    als 3er Split gesehen. Als Anfänger ist es meist so, das ein Ganzkörpertraining über Monate erfolgt. Dann gehts oft auf einen 2er Split, gefolgt von einen 3er. Was ich seltener angetroffen habe sind die 4er- 6er Splits. Aber hier kann man vareieren ohne Ende, hautsache der Muskel hat eine gewisse erholungszeit um beim nächsten Training " fit zu sein "

    Es ist keiner perfekt und Fehler ob im Arbeitsleben oder auch bei unserem geliebten Sport bleiben nicht aus. Der Mensch ist leider auch ein Gewohnheitstier und prägt sich auch falsche Abläufe zu schnell ein. Im Arbeitsleben kann es den Job kosten, im sportlichen Bereich ganz bestimmt eine Katabole statt Anabole Wirkung.

    Jedoch war und ist der Mensch seit gedenken her ein " Forscher und Entdecker " der sich immer weiter gebildet hat. Ohne dem wäre die Menschheit nicht da, wo sie heute ist und würde immer noch auf Bäumen sitzen.

    Verstehen und Wissen ist Macht,..

    ..setzt man ein wissen gewissenhaft um, so stellen sich Erfolge ein. Bei dem einen schneller, bei dem anderen später.

    Und in unserem Sport ist eine Kombination aus " alt bewährt, neu entdecken und wissen " der Schlüssel zum Erfolg.

    Da in vielen Studios leider nicht immer alles beantwortet werden kann, weil der Trainer sich nicht um alle gleichzeit kümmern kann, wird Rat in diversen Foren gesucht. In vielen dieser Foren sind kompetente Leute, mit guten, motivierten Mod´s & Supermods, die gerne, so weit es Ihr Wissen anbelangt, Rat geben können, allerdings auch nur im gewissen Maß da " Ferndiagnosen " eines Problems nur geahnt werden können.

    In anderen Foren ist man sich, in begleitung anderer User, selbst überlassen. Die Mod´s & der Admin drohen einen mit rauswurf, ( nicht hier und nicht falsch verstehen, aber alles schon erlebt ) gerade dann wenn man anderer Meinung ist, die Frage schon von anderen Leuten gestellt worden ist und nur genervte Antworten kommen. Oder es sind erst keine oder kaum Mitarbeiter, so das jeder wild drauf los schreibt ohne mal in gewissen belangen " gestopt zu werden um Schaden zu vermeiden "

    Auch wenn ich hier und da etwas " überspitzt " die Dinge formuliert habe, so wünsche ich jedem:

    Erreiche das was Du dir vorgenommen hast. Erwarte dies nicht von heute auf morgen, erwarte dies in diesem Sport in laufe von Jahren. Eigne dir Wissen an um dies eines Tages vielleicht weiterzugeben.

    Ich für meinen Teil bin froh das eigene Forum gestalten zu dürfen, dies mit den Usern zusammen, und darauf zu achten gute Leute an meiner Seite zu haben. Den auch ich bin nicht " der allwissende vor dem Herrn ", aber denoch so flexibel immer wieder neu zu lernen.

    Guten Pump und beste Grüsse

    Sporty
     
Die Seite wird geladen...