1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Zahlreiche Trainingspläne, Rezepte, Videoanalysen und über 500 verschiedene Trainings- sowie Ernährungstagebücher erwarten Dich im Muscle Corps Forum.

    ✓ Fundiertes & praxisbezogenes Wissen
    ✓ Experten mit langjähriger Erfahrung
    ✓ 100% Natural Bodybuilding

    Ausgebildete Trainer, Physiotherapeuten, Mediziner und Wettkampfathleten beraten Dich gerne.
    Sei auch Du dabei!

Supplementierung - meine persönliche Meinung

Dieses Thema im Forum "Ernährung im Sport" wurde erstellt von Sportyhaj, 4. Juli 2005.

  1. Sportyhaj

    Sportyhaj Guest

    Was sind Supplement´s und wofür sind sind wirklich da ?

    Man muß sich zuerst über die Bedeutung des Wortes bewusst werden,worum es eigentlich geht:

    Supplement heißt nicht´s anderes als Ergänzung

    Ich ergänze also etwas, was mir fehlt.

    Die Industrie, welche Millionen mit Pulver, Pillen und Drinks umsetzt, möchte uns immer glauben machen, das durch die Einnahme von Ihren Mittel alles besser wird.

    Man nehme 3 mal am Tag BCAA, 1-2 Eiweisshake, Aminos in flüssig und Pillenform, Creatin für zwischendurch, Zink darf auch nicht fehlen, Glutamin ist ein muß, und wenn Fett weg soll, eine bessere Defi her muß,..

    dazu haben sie auch noch 1001 Präperate zusätzlich. Man kaufe bitte für sein Gehalt fleissig ein, schlucke alles bis zum erbrechen und siehe da:

    In 4 Wochen sieht man aus wie ein neuer Mensch mit Bergen an Muskeln, einer Defi die die Welt noch nicht gesehen hat, und alles ist neu, toll und schön.

    Falsch,..!

    Es ist nun mal so:

    Ohne Eiweis wird der Muskel nicht wachsen, ohne Kohlenhydrate keine Leistungskraft und keine große Gewichtszunahme.

    Der eine sagt, 1,5gramm Eiweiss auf 1kg Körpergewicht braucht man zum Muskelerhalt, bis 2 und drüber zum Aufbau. Wiegt man 70 kg heisst das 140gramm Eiweis am Tag. Hört sich schwer an, ist es aber nicht.

    Man kann es sich nun einfach machen und denken:

    5 - 6 Shakes am Tag und die Muckis sind gerettet...

    Bitte nicht so denken, es geht auch anders.

    Man kann sicherlich Shakes zu sich nehmen, gerade dann wenn nicht viel Zeit zum Kochen ist, oder man wirklich ein Defizit hat, oder aber man von Mutti und ihren Kochkünsten abhängig ist.

    Aber:

    Man spart sich Geld wenn die Ernährung nach dem Sport ausgerichtet ist.

    Die Ernährung kann natürlich noch so gut sein, ohne dem richtigen Training bekommt man trotz allem keine Muskeln,..sowie man nicht gut aufbaut wenn man super trainiert, und die Ernährung nicht stimmt.

    Für jemand der dies nicht in Kombination schafft, sind Supp´s eine geile Sache.

    Man darf diese Präperate nicht als Hauptbestandteil sehen und sich immer im klaren sein:

    Für alles was ich an Ergänzer kaufe um aufzubauen, gehört ein ebenso guter Trainingsplan, die richtige Ernährung, Erholung in Kombination mit den Supp´s dazu.

    Nur die Pillen und Pülverchen bringen noch lange keinen Adonis aus Dir hervor.

    Ein mehrkomponentenewieis besteht wie der Name schon sagt aus verschiedenen eiweisstoffe und das geht auch mit der Ernährung.

    Man kann Pute und Huhn zu sich nehmen, ebenso Thunfisch oder Lachs, Steak oder Schinken und das kann man jetzt ohne ende Fortfahren. Also ist es doch auch mit einer guten Ernährung möglich möglichst viel an verschiedenen Eiweisstoffen zu sich zu führen und sich ein Pulver dann nur geben, wenn es eben nicht anders geht aus unterschiedlichen Gründen.

    Sicher ist bei diesem Industriezweig:

    Die Produktpalette ist riesig, das Angebot kaum überschaubar, ebenso die Preise.

    Da wir ja von Ergänzung reden, behandel ich das ganze ja auch mal so. Und um mal den Kostenfaktor zu berechnen:

    1 Shake je Tag = 1 Dose Thunfisch als Ausgleich zum Shake

    Für ne Dose Fisch zahle ich je nach dem um die 0,50 .- macht 15 Euro im Monat. Da kostet mich der Shake im Monat mehr. Liegt aber auch daran, das ich großzügige Portionen mache, und einen Verbrauch von mind. 1kg im Monat habe. Da liegt der Preis, was ich ausgebe, bei ca 20 - 25 Euro ( je nach Produkt & Firma ), ist kein grosser Unterschied, aber es gibt eben in der heutigen Zeit viele Menschen die arg rechnen müssen. Für den einen ist es auf Dauer zu teuer, für andere nicht. Am Anfang, und vielleicht auch die ersten Jahre, kann man sehr viel mit der Proteinreichen Ernährung rausholen.

    Ich gebe aber gerne zu, dass einige nur noch mit Supps ihre Muskeln halten können, diejenigen unter uns, welche wirklich vom Body als Bodybuilder angesehen werden können. Jene, die Ihre 100kg oder mehr überschritten haben. Dort wird es gewaltig schwer nur mit dem richtigen Futter seine Masse zu halten.

    Auch ist es richtig, das es Supp´s gibt, die der Körper nicht selber herstellen oder unzureichend aus der Nahrung aufnehmen kann, wie als Beispiel " verzweigtkettige Aminosäuren " - mann nennt das auch BCAA´s.

    Alles im Einklang, alles im richtigen Maß und nicht immer auf die hören, welche nur euer Geld wollen, es gibt leider auch viel zu überteuerte Produkte, und jeden Monat neue Wunderprodukte auf den Markt werfen.

    In diesem Sinne..

    Auf gutes gelingen

    Beste Grüsse

    Euer Sporty
     
  2. Sportyhaj

    Sportyhaj Guest

    Dazu auch noch folgender Infotext:

    Als Freizeitsportler oder Bodybuilder hat jeder für sich seine Vorstellungen was aus dem Körper werden soll. Vielen geht es darum eine gute Figur zu bekommen oder zu halten. Da Sport allein noch keine gute Figur macht ist die Ernährung ein wichtiges Thema, meiner Meinung nach genauso wichtig wie der Sport an sich. Nur hat nicht jeder die Möglichkeit alles mit der Ernährung aufzunehmen, also was tun?

    Das „ Zauberwort „ für viele heißt dann Nahrungsergänzungen – sprich Supplements.

    Und hier geht der Dschungel richtig los.

    Man Tippe bei Google dieses Zauberwort ein und es erschlägt einem die volle Ladung an Shops die für jeden Bedarf etwas anbieten. Nur was ist das alles? Es wird natürlich alles als Lebenswichtig angeboten, gespickt mit tollen vorher / nachher Fotos. Vieles ist wichtig, manches nicht, teilweise überteuert, teilweise günstig, aber bringt es dann auch was?

    Fangen wir in Kurzform bei dem an, was viele wichtig halten und es auch ist, in Kombi mit einer guten Ernährung:

    Eiweiß

    Aminosäure ist der Rohstoff vom Protein also Eiweiß.

    Man unterscheidet diese in:

    Essentielle Aminosäuren: Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan, Valin

    Diese sind für den Aufbau von körpereigenem Eiweiß unbedingt erforderlich. Da sie vom Körper nicht selbst hergestellt werden können, müssen sie aus der Nahrung aufgenommen werden.

    Nicht-essentielle Aminosäuren: Alanin, Asparaginsäure, Aspartat, Glutaminsäure, Glyzin, Serin, Prolin

    Sie müssen nicht aus der Nahrung aufgenommen werden, da sie im Körper aus anderen Aminosäuren gebildet werden können.

    Durch die Nahrung, wir kennen das als Huhn, Pute, Fisch, Rind etc., nehmen wir Eiweißstoffe auf. Es ist aber von Vorteil sich viele verschiedene Proteine zuzufügen, von daher sind Eiweißshakes eine sinnvolle Unterstützung zur täglichen Ernährung.

    Da wir von Essentiellen Säuren sprechen fällt mir dazu spontan auch etwas ein, was viele von uns kennen:

    BCAAs - Branched-Chain Amino Acids

    Diese sind „ verzweigtkettige Aminosäuren „ und bestehen aus Valin, Isoleucin und Leucin. Man sagt, dass diese etwa 1/3 des Muskelproteins darstellen. Nach dem Training, also in der Regenerationsphase, wird einiges dieser Säuren gebraucht und es ist sinnig, diese zuzuführen in Form von Tabs oder aber in Kombination mit einem Wheyprotein.

    Was gibt uns der Markt noch her?

    Creatin

    Wenn ich teilweise höre: Ich bin in einer Creatin Kur, wie mache ich das und wie setzte ich das ab, kommt da ein leichtes schmunzeln. Wie man es nimmt lässt sich beantworten, aber absetzten muss es keiner. Wo dieser Irrglaube herkommt, wer kann mir das erklären. Wichtig ist: Trinke viel Wasser.

    Was ist Creatin?

    Es ist ein Stoff den wir auch täglich mit der Nahrung aufnehmen können. Ein Kg Muskelfleisch vom Rind enthält z.B. bis zu fünf Gramm Creatin. Wenn ich also eine Kur starte, vorzugsweise in der ersten Woche 4*5gramm am Tag verteilt, so müsste ich 4kg Rind essen. Der arme Magen.

    Creatin braucht einen Transporter um da hinzugelangen, wo es hin soll. Dies sind vorzugsweise Säfte mit einem hohen Anteil an Kohlenhydrate wie Traubensaft. Mir persönlich liegt das mit dem Saft nicht so. Ich gebe in der ersten Woche eben 4-mal am Tag je 5gramm in ein Glas, gebe dort heißes Wasser ein mit einen Löffel Traubenzucker. Rühre es so lang bis alles aufgelöst ist, und trinke es. Nach der Woche gibt es 5 Wochen lang je 5g am Tag, dann beende ich. Dies kann aber ein jeder testen wie er mag. Creatin sollte zwischen den Mahlzeiten genommen werden und beim Kauf ist darauf zu achten, dass dies aus 100% reinem Creatinmonohydrat besteht. Durch die Einnahme wird nicht nur die Körperkraft und Ausdauer erhöht, es findet auch eine hohe Wassereinlagerung in den Muskelzellen statt.

    Glutamin

    Glutamin ist eine nicht essentielle Aminosäure. Bei hohen körperlichen Anstrengungen, also intensiven Training oder auch in einer Diät, geht Glutamin verloren. Es besitzt die Fähigkeit bei der Regeneration förderlich zu sein, ebenso beim Muskelaufbau. Die Muskelaufbauende Wirkung von Glutamin besteht in erster Linie auf einer Steigerung der Zellhydratation, das bedeutet einer Einlagerung von Wasser in die Zellen, ähnlich wie bei einer Creatinkur.

    Dies waren nur ein paar Beispiele dessen was es zu kaufen gibt. Die Vielfalt ist um einiges höher und selber weiß man teilweise nicht: Was brauch ich nun unbedingt und auf was kann ich verzichten.

    Weightgainer

    Übersetzt heißt Weightgainer so viel wie Gewichtszunahmekonzentrat. Die Nährstoffe in einem Weightgainer sind so aufgeteilt, das ein Weightgainer theoretisch eine ganze Mahlzeit ersetzen kann. Meistens setzt man sie ein, um dem Körper schnell zusätzliche Kalorien zuzuführen. Ein Standart Gainer besteht meist im Verhältnis von 70/25/5 aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten. Es gibt natürlich auch andere Mischverhältnisse, wie z.B. 65/30/5, oft werden noch wichtige Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt. Wie alle Nahrungsmittel können auch Weightgainer in zu großen Mengen ohne entsprechende Kalorienverbrennung dick machen. Wichtig ist, das der Kohlenhydratanteil nicht aus Einfachzucker sondern aus komplexen/semikomplexen Kohlenhydraten besteht.


    L-Carnitin


    L-Carnitin ist ein vitaminähnlicher Vitalstoff, der an der Energieproduktion und für einen funktionierenden Fettstoffwechsel unbedingt erforderlich ist. Es transportiert Fettsäuren in die Zellen, wo diese zu Energie verbrannt werden und zur Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit beitragen können. L-Carnitin verbessert auch die Sauerstoffaufnahme, steigert den Eiweißstoffwechsel und verkürzt die Regeneration. Deshalb wird L-Carnitin sowohl zur Unterstützung einer Diät als auch von Sportlern zur Leistungssteigerung seit den 80er Jahren erfolgreich verwendet.

    Zusammengefasst:

    Wer Defizite hat, sollte sich im World-Wide-Web informieren über die Möglichkeiten, welche wie beschrieben endlos sind, aber zumindest eines Fördern: Den Zusammenhang / Zusammenspiel von Training und Ernährung, von dem was der Muskel braucht um zu wachsen.

    Nur mit Training allein wird es schwer bis unmöglich seinen Körper aufzubauen, da für alles auch die Werte / Ernährung stimmen muss. Ohne Eiweis wird der Muskel nicht wachsen, ohne Kohlenhydrate keine Leistungskraft und keine große Gewichtszunahme.
    Der eine sagt, 1,5gramm Eiweiß auf 1kg Körpergewicht braucht man zum Muskelerhalt, bis 2 und drüber zum Aufbau. Wiegt man 70 kg heißt das 140gramm Eiweis am Tag. Hört sich schwer an, ist es aber nicht. Wenn jeder auf seine Ernährung achtet und als Zugabe ein paar dieser Supplementierungen anwendet, so bekommt man seine Werte, die man den Tag braucht, gut in den Griff.

    In diesem Sinne

    bestes gelingen und beste – sportliche – Grüsse

    Copyright - 02.05.05
     
Die Seite wird geladen...